sprite-preloader
Anzeige
Mehr »
Dienstag, 22.05.2018 Börsentäglich über 12.000 News von 579 internationalen Medien

Indizes

Kurs

%
News
24 h / 7 T
Aufrufe
7 Tage

Aktien

Kurs

%
News
24 h / 7 T
Aufrufe
7 Tage

Xetra-Orderbuch

Devisen

Kurs

%

Rohstoffe

Kurs

%

Passende Knock-Outs zu Ihrer Suchanfrage (Anzeige)
Erweiterte
Suche
lynx
Ad hoc-Mitteilungen
01.02.2018 | 13:51
(539 Leser)
Schrift ändern:
(3 Bewertungen)

onemarkets Blog·Mehr Nachrichten von onemarkets Blog
Bastian GaluschkaBastian Galuschka,
Godmode-Trader.de

Hallo am Mittag,

die Marktteilnehmer im DAX wissen aktuell nicht viel anzufangen mit dem Index. Nach unten durchfallen lassen sie den Index bislang nicht. Sämtliche Erholungen werden sofort wieder abgewürgt. Es scheint, als erhoffe man sich von den US Börsen eine Entscheidung. Doch diese blieb auch in Übersee gestern aus.
Da der kurzfristige Abwärtstrend voll intakt ist, haben grundsätzlich die Bären in den kleinen Zeitebenen leichte Vorteile. So könnte die Unterstützung um 13.180 Punkte heute einmal mehr unter Beschuss geraten. Fällt der DAX weiter zurück, bleibt nur noch das Zwischentief bei 13.137 Punkten als Orientierungsmarke, ehe die runde 13.000-Punkte-Marke als starke Unterstütung angelaufen werden sollte.

Auf der Oberseite bilden die beiden EMAs in Verbindung mit dem kurzfristigen Abwärtstrend ein regelrechtes Widerstandsbollwerk. Auch kann man festhalten, dass sich das Chartbild erst bei einem Anstieg über 13.350 Punkte wieder bessern dürfte. Das bisherige Tageshoch bei 13.301 Punkten dient als vorgeschaltete Hürde.

DAX in Punkten Stundenchart: 1 Kerze = 1 Stunde (log. Kerzenchartdarstellung)

Betrachtungszeitraum: 15.01.2017 - 01.02.2018. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: Guidants.com

DAX in Punkten Monatschart: 1 Kerze = 1 Monat (log. Kerzenchartdarstellung)

Betrachtungszeitraum: 01.02.2013 - 01.02.2018. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: Guidants.com

Mit dem neuen HVB Knock-Out-Trading Tool auf Guidants können Sie künftig per Mausklick unter Chance-Risiko-Gesichtspunkten das für ihre Tradingstrategie passende Produkt finden. Probieren Sie es aus!

Turbo Bull auf DAX Index für eine Spekulation auf einen Anstieg des Index

BasiswertWKNVerkaufspreis in EURBasispreis/Knock-Out in Pkt.Hebelletzter Bewertungstag
DAX IndexHW4LW38,0712.42516,1229.03.2018
DAX IndexHW43VR18,7711.3506,9929.03.2018

uelle: HypoVereinsbank onemarkets; 01.02.2018; 12:38 Uhr

Turbo Bear auf DAX Index für eine Spekulation auf einen Kursverlust des Index

BasiswertWKNVerkaufspreis in EURBasispreis/Knock Out in Pkt.Hebelletzter Bewertungstag
DAX IndexHW43ZQ 9,6614.15013,9329.03.2018
DAX IndexHU9JVL 15,6514.7508,6029.03.2018

Quelle: HypoVereinsbank onemarkets; 01.02.2018; 12:40 Uhr

Wichtiger Hinweis:

Dies ist eine Werbemitteilung. Bitte beachten Sie die wichtigen Hinweise und den Haftungsausschluss.

Für Produktinformationen sind allein maßgeblich der Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen. Alle Produktunterlagen und Informationen unter: www.onemarkets.de.

Funktionsweisen der HVB Produkte.

Der Beitrag DAX - Der Kampf geht in die Verlängerung erschien zuerst auf onemarkets Blog (HypoVereinsbank - UniCredit Bank AG).


© 2018 HVB onemarkets