sprite-preloader
Anzeige
Mehr »
Montag, 16.07.2018 Börsentäglich über 12.000 News von 586 internationalen Medien

Indizes

Kurs

%
News
24 h / 7 T
Aufrufe
7 Tage

Aktien

Kurs

%
News
24 h / 7 T
Aufrufe
7 Tage

Xetra-Orderbuch

Devisen

Kurs

%

Rohstoffe

Kurs

%

Passende Knock-Outs zu Ihrer Suchanfrage (Anzeige)
Erweiterte
Suche
lynx
Ad hoc-Mitteilungen

WKN: 897200 ISIN: AT0000937503 Ticker-Symbol: VAS 
Aktie:
Branche
Eisen/Stahl
Aktienmarkt
ATX
1-Jahres-Chart
VOESTALPINE AG Chart 1 Jahr
1-Woche-Intraday-Chart
VOESTALPINE AG 1-Woche-Intraday-Chart
RealtimeGeldBriefZeit
39,335
39,792
22:10
39,47
39,65
21:30
17.04.2018 | 14:28
(115 Leser)
Schrift ändern:
(0 Bewertungen)

marktEINBLICKE·Mehr Nachrichten von marktEINBLICKE

Die jüngsten Sorgen der Anleger vor einem Handelsstreit und US-Strafzöllen auf Stahlimporte sowie die insgesamt wenig erfreuliche Marktlage haben den Kurs der voestalpine-Aktie (WKN: 897200 / ISIN: AT0000937503) belastet. Andere ATX-Werte wurden weniger hart getroffen. Allerdings dient der jüngste Rücksetzer auch als Einstiegsgelegenheit.

Die voestalpine hat es nicht erst seit gestern mit verhängten oder diskutierten Strafzöllen zu tun. Außerdem wird bereits heute viel in den USA vor Ort produziert, so dass solche Handelsbeschränkungen die Österreicher weniger hart treffen als Konkurrenzunternehmen. Darüber hinaus arbeitet man bei der voestalpine ständig an neuen Projekten, um in Zukunft nicht abgehängt werden. Umso wichtiger sind Nachrichten wie der nun erfolgte Baustart der weltgrößten Wasserstoffpilotanlage.

voestalpine-Chart: boerse-frankfurt.de

Das Projektkonsortium "H2FUTURE" bestehend aus voestalpine, Siemens, VERBUND sowie Austrian Power Grid und den wissenschaftlichen Partnern K1-MET und ECN gab am voestalpine-Standort Linz offiziell den Bau der weltweit größten Pilotanlage zur Herstellung von "grünem" Wasserstoff frei. Mit sechs Megawatt Anschlussleistung ist es die wirkungsvollste und modernste Anlage ihrer Art. Die Partner aus Industrie und Energiewirtschaft wollen damit an künftigen "Breakthrough-Technologien" forschen, um den globalen Klimazielen langfristig gerecht zu werden. Der Vollbetrieb der Anlage ist für Frühjahr 2019 geplant, heißt es von Unternehmensseite.

Den vollständigen Artikel lesen ...

© 2018 marktEINBLICKE