Anzeige
Mehr »
Login
Sonntag, 20.06.2021 Börsentäglich über 12.000 News von 662 internationalen Medien
Diese POWER-AKTIE trotzt allem und steigt einfach weiter! Ausbruch unter hohem Volumen
Anzeige

Indizes

Kurs

%
News
24 h / 7 T
Aufrufe
7 Tage

Aktien

Kurs

%
News
24 h / 7 T
Aufrufe
7 Tage

Xetra-Orderbuch

Fonds

Kurs

%

Devisen

Kurs

%

Rohstoffe

Kurs

%

Themen

Kurs

%

Erweiterte Suche
Dow Jones News
105 Leser
Artikel bewerten:
(0)

Gründung der Bundesarbeitsgemeinschaft Ausländische Pflegekräfte - Deutschlandweit einmalige Plattform

Dow Jones hat von Pressetext eine Zahlung für die Verbreitung dieser Pressemitteilung über sein Netzwerk erhalten.

Berlin (pts005/18.05.2018/07:00) - Deutschlandweit einmalige Plattform für den 
Erfahrungsaustausch und die Vernetzung rund um die Themen zur Rekrutierung und 
Beschäftigung ausländischer Pflegekräfte 
 
Auf Initiative des Arbeitgeberverbandes Pflege e.V. haben heute insgesamt sieben 
Gründungsmitglieder die Bundesarbeitsgemeinschaft Ausländischer Pflegekräfte 
(kurz: BAGAP) gegründet. Die Gründungsmitglieder, u.a. die beiden Bundesverbände 
Arbeitgeberverband Pflege e.V. und der Verband Deutscher Alten- und 
Behindertenhilfe e.V. sowie die DEKRA Qualification, repräsentieren die Vielfalt 
der in der Rekrutierung und Beschäftigung beteiligten Organisationen. Als 
Sprecherin der BAGAP wurde Frau Isabell Halletz gewählt. Sitz der 
Geschäftsstelle ist Berlin. 
 
Mit der Gründung der BAGAP wird eine deutschlandweit einmalige Plattform für den 
Erfahrungsaustausch und die Vernetzung rund um die Themen zur Rekrutierung und 
Beschäftigung ausländischer Pflegekräfte geschaffen. Die BAGAP versteht sich als 
übergeordnete Interessenvertretung für Pflegeeinrichtungen, Schulen und 
Weiterbildungsinstitutionen, in der Vermittlung tätige Unternehmen und Verbände. 
Sie ist Ansprechpartnerin für alle gesellschaftlichen Stakeholder der Politik 
und Wirtschaft. 
 
"Mit der BAGAP nehmen wir uns viel vor. Wir wollen nicht nur die vielfältigen 
Themen im Bereich der Rekrutierung und Beschäftigung ausländischer Pflegekräfte 
bündeln und bearbeiten und unsere Mitglieder unterstützen. Zwingend notwendig 
sind deutschlandweit einheitliche Regelungen zur Beschäftigung und Rekrutierung 
ausländischer Pflegekräfte sowie den Prozess der Zuwanderung aus Drittstaaten 
für den Pflegebereich in einem Fachkräftezuwanderungsgesetz zu definieren. Damit 
hätten auch die Botschaften in den jeweiligen Drittstaaten eine einheitliche 
Entscheidungsgrundlage, denn 16 unterschiedliche Regelungen zur Zuwanderung und 
Anerkennung ausländischer Abschlüsse lassen alle Beteiligten verzweifeln, führen 
zu langwierigen Antragsverfahren und undurchsichtigen Entscheidungsprozessen", 
so Isabell Halletz, Sprecherin der BAGAP. 
 
Alle Aktivitäten der BAGAP sind auf Nachhaltigkeit ausgerichtet. Dies betrifft 
sowohl die Prozesse der Gewinnung ausländischer Pflegekräfte, als auch die 
Berücksichtigung der Arbeitsmarktsituation in den Herkunftsländern und die 
Qualifikation der ausländischen Pflegekräfte. Dialogformate und Veranstaltungen 
sollen den Austausch aller Beteiligten fördern. 
 
(Ende) 
 
Aussender: Sprecherin der Bundesarbeitsgemeinschaft Ausländische Pflegekräfte 
c/o AGVP 
Ansprechpartner: Isabell Halletz 
Tel.: +49 30678063-710 
E-Mail: presse@arbeitgeberverband-pflege.de 
 
Quelle: http://www.pressetext.com/news/20180518005 
 
 

(END) Dow Jones Newswires

May 18, 2018 01:00 ET (05:00 GMT)

Kostenloser Wertpapierhandel auf Smartbroker.de
© 2018 Dow Jones News
Werbehinweise: Die Billigung des Basisprospekts durch die BaFin ist nicht als ihre Befürwortung der angebotenen Wertpapiere zu verstehen. Wir empfehlen Interessenten und potenziellen Anlegern den Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen zu lesen, bevor sie eine Anlageentscheidung treffen, um sich möglichst umfassend zu informieren, insbesondere über die potenziellen Risiken und Chancen des Wertpapiers. Sie sind im Begriff, ein Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann.