sprite-preloader
Anzeige
Mehr »
Dienstag, 21.08.2018 Börsentäglich über 12.000 News von 598 internationalen Medien

Indizes

Kurs

%
News
24 h / 7 T
Aufrufe
7 Tage

Aktien

Kurs

%
News
24 h / 7 T
Aufrufe
7 Tage

Xetra-Orderbuch

Devisen

Kurs

%

Rohstoffe

Kurs

%

Passende Knock-Outs zu Ihrer Suchanfrage (Anzeige)
Erweiterte
Suche
lynx
Ad hoc-Mitteilungen

WKN: 750000 ISIN: DE0007500001 Ticker-Symbol: TKA 
Aktie:
Branche
Eisen/Stahl
Aktienmarkt
DAX-30
Prime Standard
DAX International 100
1-Jahres-Chart
THYSSENKRUPP AG Chart 1 Jahr
1-Woche-Intraday-Chart
THYSSENKRUPP AG 1-Woche-Intraday-Chart
RealtimeGeldBriefZeit
19,701
19,704
14:32
19,70
19,705
14:32
22.05.2018 | 18:28
(117 Leser)
Schrift ändern:
(3 Bewertungen)

marktEINBLICKE·Mehr Nachrichten von marktEINBLICKE

Zu Beginn einer verkürzten Handelswoche konnte der DAX seine Erholung fortsetzen. Inzwischen ist selbst das Allzeithoch bei 13.596 Punkten nicht mehr fern.

Das war heute los. Trotz der anhaltenden Unsicherheiten darüber, welche Auswirkungen die kolportierten Vorhaben der kommenden italienischen Regierung auf die Stabilität der EU und der Eurozone haben werden, konnte sich der DAX die meiste Zeit des heutigen Handelstages in der Gewinnzone halten. Am Nachmittag legte das wichtigste deutsche Börsenbarometer sogar einen Zahn zu. Dabei haben sich vor allem Unternehmensnachrichten als Impulsgeber erwiesen. Während thyssenkrupp (WKN: 750000 / ISIN: DE0007500001) einen neuen Großaktionär erhalten soll, profitierten die Autowerte von einer weiteren Liberalisierung des chinesischen Automarktes. Die Pekinger Regierung möchte die Importzölle auf Autos senken.

Das waren die Tops & Flops. Im DAX konnte heute jedoch insbesondere thyssenkrupp positiv von sich reden machen. Die Aktie des Stahl- und Technologiekonzerns schoss zeitweise um knapp 9 Prozent in die Höhe. Am Markt hatte ein Bloomberg-Bericht für Begeisterung gesorgt, wonach sich US-Investor Paul Singer Anteile an thysenkrupp sichern und einen Wechsel an der Konzernspitze anstreben möchte. Bereits zuvor ging es bei thyssenkrupp angesichts des Engagements des schwedischen Großaktionärs Cevian nicht gerade ruhig zu.

Den vollständigen Artikel lesen ...

© 2018 marktEINBLICKE