Anzeige
Mehr »
Lynx Broker
Login
Donnerstag, 17.10.2019 Börsentäglich über 12.000 News von 614 internationalen Medien

Indizes

Kurs

%
News
24 h / 7 T
Aufrufe
7 Tage

Aktien

Kurs

%
News
24 h / 7 T
Aufrufe
7 Tage

Xetra-Orderbuch

Devisen

Kurs

%

Rohstoffe

Kurs

%

Themen

Kurs

%

Erweiterte Suche
30.05.2018 | 10:28
(347 Leser)
(3 Bewertungen)

Der Finanzinvestor Elliott steigt bei Thyssenkrupp (WKN: 750000 / ISIN: DE0007500001) ein und will somit für operative Verbesserungen sorgen. Im 1. Halbjahr 2017/2018 konnte der Stahlkonzern bereits sein EBIT und sein Nettoergebnis steigern.

Der amerikanische Finanzinvestor Elliott hat ein größeres Aktienpaket des Essener Stahlkonzerns gekauft. Der Fonds habe somit eine "signifikante" Position unterhalb der Meldeschwelle von 3% aufgebaut. Hinter Elliott steht der amerikanische Milliardär Paul Singer, der als aktivistischer Investor gilt: Er kauft Aktienpakete an Unternehmen, um die Konzerne zu Reformen zu bewegen. Auch Thyssenkrupp habe seiner Meinung nach erheblichen Spielraum für Verbesserungen im operativen Geschäft.

Den vollständigen Artikel lesen ...

© 2018 marktEINBLICKE