Anzeige
Mehr »
Login
Dienstag, 15.06.2021 Börsentäglich über 12.000 News von 663 internationalen Medien
InnoCan Pharma meldet elftes Patent an!
Anzeige

Indizes

Kurs

%
News
24 h / 7 T
Aufrufe
7 Tage

Aktien

Kurs

%
News
24 h / 7 T
Aufrufe
7 Tage

Xetra-Orderbuch

Fonds

Kurs

%

Devisen

Kurs

%

Rohstoffe

Kurs

%

Themen

Kurs

%

Erweiterte Suche
dpa-AFX
1.277 Leser
Artikel bewerten:
(4)

DGAP-Adhoc: HumanOptics AG: Künstliche Iris von HumanOptics erhält FDA-Zulassung (deutsch)

Künstliche Iris von HumanOptics erhält FDA-Zulassung

DGAP-Ad-hoc: HumanOptics AG / Schlagwort(e): Produkteinführung
Künstliche Iris von HumanOptics erhält FDA-Zulassung

31.05.2018 / 09:50 CET/CEST
Veröffentlichung einer Insiderinformationen nach Artikel 17 der Verordnung
(EU) Nr. 596/2014, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.


Ad-hoc-Mitteilung gemäß Art. 17 MAR Künstliche Iris von HumanOptics erhält FDA-Zulassung Erlangen, 31. Mai 2018 - Die künstliche Iris ARTIFICIALIRIS der HumanOptics AG (ISIN DE000A1MMCR6) hat ihre FDA-Zulassung erhalten. Damit ist dies derzeit das einzige derartige Produkt, das im hochattraktiven US-amerikanischen Markt zugelassen ist und den dort bisher nicht abgedeckten medizinischen Bedarf adressiert. Mit der künstlichen Iris werden Patienten behandelt, die keine oder keine vollständige eigene Iris besitzen oder diese durch einen Unfall verloren haben. Die Erkrankung ist für Patienten unter anderem in ihrem sozialen Alltag sehr belastend, sodass eine hohe Nachfrage besteht. Innerhalb des sehr spezialisierten Marktes für Augenchirurgie in den USA hat sich die HumanOptics AG bereits eine hohe Reputation erarbeitet: Im Rahmen einer 2013 begonnenen medizinischen Studie wurden in den USA schon mehr als 600 erfolgreiche Operationen an 12 Kliniken durchgeführt. Das Marktpotenzial für unser Produkt liegt bei rund 150 Kliniken und bei 1.000 bis 1.500 Patienten pro Jahr. Zudem gibt es bei vielen der heutigen Operateure bereits Wartelisten mit Patienten, die die künstliche Iris benötigen, jedoch im Rahmen der Studie nicht behandelt werden konnten. Wir rechnen daher bei diesem Produkt mit einem hohen Umsatz- und Ertragspotenzial und gehen davon aus, dass sich die künstliche Iris mittelfristig zu einem bedeutenden Standbein der HumanOptics AG entwickelt. Ende der Ad-hoc-Mitteilung Kontakt: HumanOptics AG Investor Relations Spardorfer Str. 150 91054 Erlangen Telefon: +49 (0) 9131 50665-0 E-Mail: IR@humanoptics.com Kontakt: HumanOptics AG Rainer Stötzel (Vorstand) Spardorfer Str. 150 91054 Erlangen Telefon: +49 (0) 9131 50665-0 E-Mail: IR@humanoptics.com
31.05.2018 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de
Sprache: Deutsch Unternehmen: HumanOptics AG Spardorfer Str. 150 91054 Erlangen Deutschland Telefon: +49 (0)9131 - 50665-60 Fax: +49 (0)9131 - 50665-93 E-Mail: mail@humanoptics.com Internet: www.humanoptics.de ISIN: DE000A1MMCR6 WKN: A1MMCR Börsen: Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Frankfurt (Basic Board), Stuttgart Ende der Mitteilung DGAP News-Service
691245 31.05.2018 CET/CEST

ISIN DE000A1MMCR6

AXC0069 2018-05-31/09:50

Kostenloser Wertpapierhandel auf Smartbroker.de
© 2018 dpa-AFX
Werbehinweise: Die Billigung des Basisprospekts durch die BaFin ist nicht als ihre Befürwortung der angebotenen Wertpapiere zu verstehen. Wir empfehlen Interessenten und potenziellen Anlegern den Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen zu lesen, bevor sie eine Anlageentscheidung treffen, um sich möglichst umfassend zu informieren, insbesondere über die potenziellen Risiken und Chancen des Wertpapiers. Sie sind im Begriff, ein Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann.