sprite-preloader
Anzeige
Mehr »
Donnerstag, 20.09.2018 Börsentäglich über 12.000 News von 597 internationalen Medien

Indizes

Kurs

%
News
24 h / 7 T
Aufrufe
7 Tage

Aktien

Kurs

%
News
24 h / 7 T
Aufrufe
7 Tage

Xetra-Orderbuch

Devisen

Kurs

%

Rohstoffe

Kurs

%

Passende Knock-Outs zu Ihrer Suchanfrage (Anzeige)
Erweiterte
Suche
lynx
Ad hoc-Mitteilungen

WKN: 578560 ISIN: DE0005785604 Ticker-Symbol: FRE 
Aktie:
Branche
Gesundheitswesen
Aktienmarkt
Prime Standard
DAX-30
DAX International 100
EURO STOXX 50
1-Jahres-Chart
FRESENIUS SE & CO KGAA Chart 1 Jahr
1-Woche-Intraday-Chart
FRESENIUS SE & CO KGAA 1-Woche-Intraday-Chart
RealtimeGeldBriefZeit
61,92
61,94
11:27
61,92
61,94
11:27
13.07.2018 | 18:28
(23 Leser)
Schrift ändern:
(0 Bewertungen)

marktEINBLICKE·Mehr Nachrichten von marktEINBLICKE

Der Besuch von US-Präsident in Großbritannien brachte erwartungsgemäß viele Schlagzeilen. Jedoch gab es zum Handelsstreit keine neuen Erkenntnisse, so dass die Berichtssaison in den USA und andere Nachrichten das Geschehen dominierten.

Das war heute los. Von Seiten der heutigen Konjunkturdaten gab es keinerlei Impulse. Die DAX-Anleger hielten sich vor Veröffentlichung der ersten US-Quartalsberichte zurück. Nachdem mit JPMorgan Chase (WKN: 850628 / ISIN: US46625H1005), Citigroup (WKN: A1H92V / ISIN: US1729674242) und Wells Fargo (WKN: 857949 / ISIN: US9497461015) bereits drei bedeutende US-Banken über die Geschäfte im zweiten Quartal berichtet hatten, kam aber ebenfalls keine Kauflaune auf. Zwar enttäuschte lediglich Wells Fargo, aber nennenswerte Überraschungen blieben ebenfalls aus.

Das waren die Tops & Flops. Die Gewinnerliste im DAX wurde den Tag über von der Deutschen Post (WKN: 555200 / ISIN: DE0005552004) und der Lufthansa (WKN: 823212 / ISIN: DE0008232125) angeführt. Bei beiden Unternehmen fehlten konkrete Nachrichten, aber offenbar sahen Anleger nach den Kursverlusten der letzten Tage genügend Gründe um nun bei den Papieren zuzugreifen. Sowohl bei der Logistik-Aktie als auch bei der Aktie der Kranich-Airline ging es zwischenzeitlich um mehr als 2,5 Prozent nach oben.

Den vollständigen Artikel lesen ...

© 2018 marktEINBLICKE