sprite-preloader
Anzeige
Mehr »
Mittwoch, 15.08.2018 Börsentäglich über 12.000 News von 595 internationalen Medien

Indizes

Kurs

%
News
24 h / 7 T
Aufrufe
7 Tage

Aktien

Kurs

%
News
24 h / 7 T
Aufrufe
7 Tage

Xetra-Orderbuch

Devisen

Kurs

%

Rohstoffe

Kurs

%

Passende Knock-Outs zu Ihrer Suchanfrage (Anzeige)
Erweiterte
Suche
lynx
Ad hoc-Mitteilungen
22.07.2018 | 18:28
(129 Leser)
Schrift ändern:
(0 Bewertungen)

marktEINBLICKE·Mehr Nachrichten von marktEINBLICKE

Original abrufbar unter Trading-Treff.de bezieht sich auf den DAX (ISIN DE0008469008 | WKN 846900) das Gold und Bitcoin.

Die Volatilität nahm an den Märkten wieder zu, jedoch das Kursniveau nicht merklich. Zwischenzeitliche Gewinne schmolzen in der Sommerhitze dahin. Am Ende der Woche blieb ein minimales Plus stehen, was den Ausgangspunkt für die neue Woche nicht gerade erleichtert. Immerhin wurde der Zielbereich im DAX zwischenzeitlich sehr genau angelaufen. Was sagt das Chartbild dazu im Detail?

Die Bewegungen der Woche

Die ersten drei Handelstage bauten im DAX eine Performance auf, welche an den letzten beiden Tagen dann wieder erodierte. Der Freitagsschluss war punktgenau auf dem des Montags und nur 21 Punkte höher als der Schlusskurs der Vorwoche im XETRA-Handelssystem. Dabei gab es innerhalb der Handelswoche durchaus einige Bewegungen, die für Trader willkommen waren.

Während am Montag die bullishe Reise der DAX-Anleger nur kurzzeitig über die 12.600 Punkte-Marke ging, schloss der Index dann am Dienstag darüber. Damit noch nicht genug - der Schub ging am Mittwoch erst richtig weiter und markierte dort sehr dynamisch das Wochenhoch. Im Wochenverlauf des wallstreet-online-Charts ist dies sehr gut sichtbar:

Ab diesem Punkt verloren die Bullen ihre Kraft und ließen sogar zu, dass der Index die gesamten Wochengewinne zwischenzeitlich abgab und sogar neue Wochentiefs am Freitag markierte.

12.780 genau getroffen

Meines Erachtens nicht, denn dies stellte das zweite bullishe Ziel aus der Wochenanalyse dar. Darüber berichtete ich seit zwei Wochen und steuerte dieses Chartbild bei (zur Erinnerung):

Dieser zweite Zielbereich im DAX wurde dann am Mittwoch punktgenau angelaufen und hielt intraday mehrfach dem Ansturm der Bullen stand. Auch am Folgetag durchbrach er diesen nicht. Auf meinem Facebook-Kanal dokumentierte ich dies entsprechend.

Den vollständigen Artikel lesen ...

© 2018 marktEINBLICKE