sprite-preloader
Anzeige
Mehr »
Donnerstag, 20.09.2018 Börsentäglich über 12.000 News von 597 internationalen Medien

Indizes

Kurs

%
News
24 h / 7 T
Aufrufe
7 Tage

Aktien

Kurs

%
News
24 h / 7 T
Aufrufe
7 Tage

Xetra-Orderbuch

Devisen

Kurs

%

Rohstoffe

Kurs

%

Passende Knock-Outs zu Ihrer Suchanfrage (Anzeige)
Erweiterte
Suche
lynx
Ad hoc-Mitteilungen

WKN: BFB001 ISIN: DE000BFB0019 Ticker-Symbol: B4B 
Aktie:
Branche
Handel
Aktienmarkt
Prime Standard
MDAX
DAX International 100
1-Jahres-Chart
METRO AG Chart 1 Jahr
1-Woche-Intraday-Chart
METRO AG 1-Woche-Intraday-Chart
RealtimeGeldBriefZeit
13,734
13,828
19.09.
13,715
13,81
19.09.
14.09.2018 | 18:28
(19 Leser)
Schrift ändern:
(0 Bewertungen)

marktEINBLICKE·Mehr Nachrichten von marktEINBLICKE

Noch herrscht keine ausgelassene Stimmung am deutschen Aktienmarkt, allerdings konnte sich der DAX am heutigen Freitag weiter erholen.

Das war heute los. Das Tempo, das der DAX derzeit bei seiner Erholung an den Tag legt ist alles andere als atemberaubend. Das bedeutet, dass neue Marktturbulenzen das Potenzial haben, das wichtigste deutsche Börsenbarometer schnell auf ein deutlich tieferes Niveau zu drücken. Solche Turbulenzen können angesichts des Handelsstreits oder der anhaltenden Unsicherheiten rund um die türkische Lira jederzeit wieder auftreten und die minimalen Kursgewinne schnell zunichtemachen.

Das waren die Tops & Flops. Mit einem Kursplus von zeitweise knapp 3 Prozent konnte sich die Volkswagen-Aktie (WKN: 766403 / ISIN: DE0007664039) in die DAX-Spitzengruppe vorarbeiten. Der Wolfsburger Automobilkonzern durfte sich dabei über einen positiven Analystenkommentar freuen. Zudem erholte sich die Bayer-Aktie (WKN: BAY001 / ISIN: DE000BAY0017) etwas, nachdem die juristischen Probleme für die Tochter Monsanto das Papier stark unter Druck gebracht hatten. Heute lag das Kursplus in der Spitze bei rund 2,5 Prozent.

Den vollständigen Artikel lesen ...

© 2018 marktEINBLICKE