sprite-preloader
Anzeige
Mehr »
Donnerstag, 20.09.2018 Börsentäglich über 12.000 News von 597 internationalen Medien

Indizes

Kurs

%
News
24 h / 7 T
Aufrufe
7 Tage

Aktien

Kurs

%
News
24 h / 7 T
Aufrufe
7 Tage

Xetra-Orderbuch

Devisen

Kurs

%

Rohstoffe

Kurs

%

Passende Knock-Outs zu Ihrer Suchanfrage (Anzeige)
Erweiterte
Suche
lynx
Ad hoc-Mitteilungen

WKN: A0YJQ2 ISIN: US0846707026 Ticker-Symbol: BRYN 
Aktie:
Branche
Finanzdienstleistungen
Aktienmarkt
S&P 100
S&P 500
1-Jahres-Chart
BERKSHIRE HATHAWAY INC CL B Chart 1 Jahr
1-Woche-Intraday-Chart
BERKSHIRE HATHAWAY INC CL B 1-Woche-Intraday-Chart
RealtimeGeldBriefZeit
188,58
190,09
19.09.
189,15
189,45
19.09.
16.09.2018 | 10:58
(174 Leser)
Schrift ändern:
(7 Bewertungen)

marktEINBLICKE·Mehr Nachrichten von marktEINBLICKE

Das Unternehmen Berkshire Hathaway (WKN: A0YJQ2 / ISIN: US0846707026), dessen Erfolg auf Starinvestor Warren Buffet zurückzuführen ist, hat inzwischen Kultstatus unter Investoren. Obwohl die Aktien derzeit knapp unter den Allzeithochs notieren, erfahren Sie in diesem Artikel, wieso sich genau jetzt ein Einstieg lohnen könnte.

Berkshire Hathaway

Das Unternehmen entstand 1955 durch die Fusion zweier Textilfirmen. 1962 begann Warren Buffet, Aktien des Unternehmens zu kaufen. 1965 übernahm er die Mehrheit der Anteile und wurde zum Vorsitzenden des Unternehmens. Zu diesem Zeitpunkt befand sich Berkshire in einer schlechten wirtschaftlichen Lage und Warren Buffet entschied sich, das verbleibende Kapital in andere Branchen als die wirtschaftlich nachlassende Textilbranche zu investieren. 1967 kaufte Buffet die Versicherung National Indemnity, laut Buffet 1983 rückblickend einer der wichtigsten Wachstumstreiber von Berkshire Hathaway und 1969 die Bank Illinois National. 1982 fusionierte Berkshire Hathaway mit dem Beteiligungsunternehmen Blue Chip Stamps, dessen Präsident Charles Munger war. Charles Munger, ein Freund von Buffet, wurde infolge der Fusionierung stellvertretender Vorsitzender von Berkshire Hathaway. Die Konstellation aus Buffet als Vorsitzender und Munger als stellvertretender Vorsitzender hält bis heute.

Inhärente Diversifikation

In den folgenden Jahrzehnten hat Berkshire Hathaway unter der Führung von Buffet und Munger zahlreiche Unternehmen übernommen oder bedeutende Beteiligungen aufgebaut. Das Unternehmen ist unter anderem in der Technologiebranche, im Bankensektor, in der Flugbranche, der Pharmabranche, der Automobilbranche, der Nahrungsmittelindustrie, in der Medienindustrie, dem US-Einzelhandels, dem Immobiliensektor sowie natürlich in der Versicherungsbranche investiert. Hierbei sind Coca-Cola, Apple, Delta Airlines, Bayer oder General Re nur einige bekannte Namen aus dem Portfolio. Der Kauf von Berkshire-Hathaway-Aktien ermöglicht daher, ähnlich wie bei einem ETF, mit einer Investition verschiedene Branchen abzubilden.

Erfolgreiche Geschäfte und ein aus Buffets Sicht weniger interessantes Investitionsumfeld treiben Cash-Bestand in die Höhe

Der Schwerpunkt der Geschäftstätigkeit des Unternehmens liegt nach wie vor im Versicherungs- und Rückversicherungsgeschäft. Berkshire hat im Bericht zum 2. Quartal 2018 frei verfügbare "floats" in Höhe von rund 116 Mrd. USD berichtet, welches deutlich über den 20 Mrd. USD liegt, welche Buffet laut eigener Aussage im Unternehmen halten möchte. Frei verfügbare "floats" sind Prämien, welche bereits bezahlt wurden, jedoch erst später im Falle eines Schadens verwendet werden müssen und zwischenzeitlich für Investitionszwecke zur Verfügung stehen.

Den vollständigen Artikel lesen ...

© 2018 marktEINBLICKE