Anzeige
Mehr »
Lynx Broker
Login
Dienstag, 15.10.2019 Börsentäglich über 12.000 News von 613 internationalen Medien
Mega-Chance im Tech-Sektor +++ Konkurrenz tief beeindruckt +++ Aktie noch günstig
Anzeige

Indizes

Kurs

%
News
24 h / 7 T
Aufrufe
7 Tage

Aktien

Kurs

%
News
24 h / 7 T
Aufrufe
7 Tage

Xetra-Orderbuch

Devisen

Kurs

%

Rohstoffe

Kurs

%

Themen

Kurs

%

Erweiterte Suche

WKN: 750000 ISIN: DE0007500001 Ticker-Symbol: TKA 
Xetra
15.10.19
16:36 Uhr
12,655 Euro
+0,095
+0,76 %
1-Jahres-Chart
THYSSENKRUPP AG Chart 1 Jahr
5-Tage-Chart
THYSSENKRUPP AG 5-Tage-Chart
RealtimeGeldBriefZeit
12,655
12,660
16:51
12,655
12,660
16:51
09.11.2018 | 18:28
(64 Leser)
(0 Bewertungen)

Nach einem schwachen Handelsauftakt und zwischenzeitlichen Kursverlusten von fast 1 Prozent konnte der DAX am heutigen Freitag doch noch einen halbwegs versöhnlichen Tagesausklang verbuchen.

Das war heute los. Für die zwischenzeitlichen Kurskapriolen waren der Ausgang der US-Midterms, die Analyse der gestrigen Fed-Sitzung und eine Vielzahl an Unternehmensnachrichten verantwortlich. Nicht nur DAX-Anleger hatten eine ganze Menge zu verdauen. Die Wall Street konnte keine allzu große Hilfestellung leisten. In New York zeigten sich Börsianer angesichts weiterer, erwarteter Leitzinserhöhungen vonseiten der Fed verunsichert. Außerdem erlebte der Ölpreis einen deutlichen Rückgang, was zu Sorgen vor einer schwächeren wirtschaftlichen Entwicklung führte.

Das waren die Tops & Flops. Einen besonders starken Tag erlebte im DAX die Lufthansa-Aktie (WKN: 823212 / ISIN: DE0008232125). Für das Papier ging es zeitweise um rund 4 Prozent nach oben. Die Kranich-Airline hatte erfreuliche Oktober-Passagierzahlen präsentiert. Ein rückläufiger Ölpreis half ebenfalls. Zudem berichtete die "Rheinische Post", dass die Lufthansa mit ihrem Vorstoß für künstliche Kapazitätsbegrenzungen deutscher Flughäfen zur Vermeidung erneuter massiver Verspätungen gescheitert sei.

Den vollständigen Artikel lesen ...

© 2018 marktEINBLICKE