sprite-preloader
Anzeige
Mehr »
Freitag, 15.02.2019 Börsentäglich über 12.000 News von 595 internationalen Medien

Indizes

Kurs

%
News
24 h / 7 T
Aufrufe
7 Tage

Aktien

Kurs

%
News
24 h / 7 T
Aufrufe
7 Tage

Xetra-Orderbuch

Devisen

Kurs

%

Rohstoffe

Kurs

%

Passende Knock-Outs zu Ihrer Suchanfrage (Anzeige)
Erweiterte
Suche
lynx
Ad hoc-Mitteilungen

WKN: 731400 ISIN: DE0007314007 Ticker-Symbol: HDD 
Aktie:
Branche
Maschinenbau
Aktienmarkt
SDAX
Prime Standard
DAX International Mid 100
1-Jahres-Chart
HEIDELBERGER DRUCKMASCHINEN AG Chart 1 Jahr
1-Woche-Intraday-Chart
HEIDELBERGER DRUCKMASCHINEN AG 1-Woche-Intraday-Chart
RealtimeGeldBriefZeit
1,616
1,634
19:25
1,607
1,626
18:56
23.01.2019 | 18:28
(204 Leser)
Schrift ändern:
(6 Bewertungen)

marktEINBLICKE·Mehr Nachrichten von marktEINBLICKE

Nach einem schwachen Auftakt in den heutigen Mittwochhandel sah es zunächst so aus, als sollte der DAX sogar unter die psychologisch wichtige 11.000-Punkte-Marke rutschten. Es kam jedoch anders.

Das war heute los. Zeitweise ging es für den DAX um rund 0,8 Prozent nach unten. Das wichtigste deutsche Börsenbarometer rutschte bis auf 11.007 Zähler ab. Der Umstand, dass die 11.000er-Marke verteidigt werden konnte, sorgte für Schwung, so dass der Index später sogar in die Gewinnzone drehen konnte. Für den Stimmungsumschwung sorgten außerdem Kursgewinne im frühen Handel an der Wall Street. Dort wurde die Stimmung wiederum von positiven Quartalsberichten befeuert. Beispielswiese lieferte der Konsumgüterkonzern Procter & Gamble (WKN: 852062 / ISIN: US7427181091) überzeugende Ergebnisse für das Dezember-Quartal und einen starken Ausblick ab.

Das waren die Tops & Flops. Im DAX überzeugte heute vor allem RWE (WKN: 703712 / ISIN: DE0007037129). Die Aktie des Energieversorgers schoss zeitweise um mehr als 5 Prozent in die Höhe. Derzeit erarbeitet die Kohlekommission der Bundesregierung Wege aus der Stromerzeugung mithilfe von Kohle. Nun berichtete die Nachrichtenagentur Reuters, dass bei einem vorzeitigen Kohleausstieg Entschädigungen angedacht seien. Diese würden RWE als Betreiber vieler Kohlekraftwerke begünstigen.

Den vollständigen Artikel lesen ...

© 2019 marktEINBLICKE