Anzeige
Mehr »
Lynx Broker
Login
Freitag, 18.10.2019 Börsentäglich über 12.000 News von 614 internationalen Medien
Magisch! Weg frei für die >Milliarden-Chance< im Pennystockmantel!
Anzeige

Indizes

Kurs

%
News
24 h / 7 T
Aufrufe
7 Tage

Aktien

Kurs

%
News
24 h / 7 T
Aufrufe
7 Tage

Xetra-Orderbuch

Devisen

Kurs

%

Rohstoffe

Kurs

%

Themen

Kurs

%

Erweiterte Suche
12.06.2019 | 12:22
(170 Leser)
(1 Bewertungen)
Henry PhilippsonHenry Philippson,
Godmode-Trader.de

Der DAX kam gestern im Bereich des angesprochenen "untergeordneten Horizontalwiderstands" um 12.200/20 Punkte nicht mehr weiter und drehte kurz nach der Eröffnung der US-Börsen gen Süden hin ab. Diese hatten im Handelsverlauf ihre Eröffnungsgewinne wieder komplett abgegeben. Dies setzte auch das deutsche Börsenbarometer am Vormittag unter Druck, der Index fiel kurz nach 10 Uhr unter 12.070 Punkte zurück.

Ausgehend vom Tagestief konnte sich der Index dann am Vormittag wieder um knapp 50 Punkte erholen. Damit könnte ein Anlauf in den Bereich des XETRA-Schlusskursniveaus (12.145/50 Punkte) gestartet worden sein. Spätestens in diesem Bereich wäre dann kurzfristig zunächst wieder mit technisch bedingtem Verkaufsinteresse zu rechnen.

Es ist aktuell unklar, ob der gestrige Rücksetzer der Start einer neuen Verkaufswelle oder lediglich eine Korrektur im Aufwärtstrend war. Oberhalb des heutigen Tagestiefs im Bereich 12.065/70 Punkte haben tendenziell die Bullen auch noch ganz gute Karten für eine Kaufwelle Richtung 12.300/50 Punkte, unterhalb von 12.065 Punkten wird es aber ziemlich schnell ziemlich finster für die Käufer.

DAX in Punkten im Stundenchart: 1 Kerze = 1 Stunde (log. Kerzenchartdarstellung)

Betrachtungszeitraum: 23.05.2019 - 12.06.2019. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: Guidants.com

DAX in Punkten im Monatschart: 1 Kerze = 1 Monat (log. Kerzenchartdarstellung)

Betrachtungszeitraum: 01.06.2014 - 12.06.2019. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: Guidants.com

Mit dem neuen HVB Knock-Out-Trading Tool auf Guidants können Sie künftig per Mausklick unter Chance-Risiko-Gesichtspunkten das für ihre Tradingstrategie passende Produkt finden. Probieren Sie es aus!

Turbo Bull auf DAX Index für eine Spekulation auf einen Anstieg des Index

BasiswertWKNVerkaufspreis in EURBasispreis/Knock-Out in Pkt.Hebelletzter Bewertungstag
DAX IndexHX710Q 24,339.7005,0728.06.2019
DAX IndexHX711G17,6010.3506,9728.06.2019

Quelle: HypoVereinsbank onemarkets; 12.06.2019; 11:23 Uhr

Turbo Bear auf DAX Index für eine Spekulation auf einen Kursverlust des Index

BasiswertWKNVerkaufspreis in EURBasispreis/Knock Out in Pkt.Hebelletzter Bewertungstag
DAX IndexHX71495,1712.60022,1928.06.2019
DAX IndexHX715011,3013.22510,8528.06.2019

Quelle: HypoVereinsbank onemarkets; 12.06.2019; 11:23 Uhr

Dies ist eine Werbemitteilung. Bitte beachten Sie die wichtigen Hinweise und den Haftungsausschluss.

Für Produktinformationen sind allein maßgeblich der Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen. Alle Produktunterlagen und Informationen unter: www.onemarkets.de.

Funktionsweisen der HVB Produkte .

Dies ist eine Werbemitteilung. Bitte beachten Sie die wichtigen Hinweise und den Haftungsausschluss.

Für Produktinformationen sind allein maßgeblich der Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen. Alle Produktunterlagen und Informationen unter: www.onemarkets.de.

Funktionsweisen der HVB Produkte.

Der Beitrag DAX - Die Bären melden sich zurück erschien zuerst auf onemarkets Blog (HypoVereinsbank - UniCredit Bank AG).


© 2019 HVB onemarkets