sprite-preloader
Anzeige
Mehr »
Freitag, 19.07.2019 Börsentäglich über 12.000 News von 615 internationalen Medien

Indizes

Kurs

%
News
24 h / 7 T
Aufrufe
7 Tage

Aktien

Kurs

%
News
24 h / 7 T
Aufrufe
7 Tage

Xetra-Orderbuch

Devisen

Kurs

%

Rohstoffe

Kurs

%

Passende Knock-Outs zu Ihrer Suchanfrage (Anzeige)
Erweiterte
Suche
lynx
Ad hoc-Mitteilungen

WKN: 710000 ISIN: DE0007100000 Ticker-Symbol: DAI 
Aktie:
Branche
Fahrzeuge
Aktienmarkt
DAX-30
EURO STOXX 50
Prime Standard
STOXX Europe 50
DAX International 100
1-Jahres-Chart
DAIMLER AG Chart 1 Jahr
1-Woche-Intraday-Chart
DAIMLER AG 1-Woche-Intraday-Chart
RealtimeGeldBriefZeit
45,38
45,57
18.07.
45,35
45,55
18.07.
12.07.2019 | 15:58
(38 Leser)
Schrift ändern:
(0 Bewertungen)

marktEINBLICKE·Mehr Nachrichten von marktEINBLICKE

Daimler (WKN: 710000 / ISIN: DE0007100000) hat einen handfesten Dieselskandal - außerdem lahmt die Autokonjunktur lahmt. Am Vormittag hat der Stuttgarter Autobauer erneut die Prognosen gesenkt. Die Anleger lassen in einer ersten Schrecksekunde die Aktien fallen - der Kurs rauscht vier Prozent abwärts - stabilisiert sich aber im Tagesverlauf.

Der Dax kommt heute bis zum Mittag nicht in Schwung - Anleger treten angesichts der schwachen Konjunkturnachrichten auf der Stelle. Die Rekorde an der Wall Street und Nasdaq werden schulterzuckend zur Kenntnis genommen. Mit Covestro (WKN: 606214 / ISIN: DE0006062144), der Deutschen Bank (WKN: 514000 / ISIN: DE0005140008) und Continental (WKN: 543900 / ISIN: DE0005439004) erholen sich die bisher schwächsten Dax -Werte der Woche und sind an der Spitze zu finden.

Den vollständigen Artikel lesen ...

© 2019 marktEINBLICKE

FN Beta