Anzeige
Mehr »
Lynx Broker
Login
Dienstag, 20.08.2019 Börsentäglich über 12.000 News von 606 internationalen Medien

Indizes

Kurs

%
News
24 h / 7 T
Aufrufe
7 Tage

Aktien

Kurs

%
News
24 h / 7 T
Aufrufe
7 Tage

Xetra-Orderbuch

Devisen

Kurs

%

Rohstoffe

Kurs

%

Themen

Kurs

%

Erweiterte Suche
Zur alten Webversion

WKN: 716460 ISIN: DE0007164600 Ticker-Symbol: SAP 
Xetra
19.08.19
17:35 Uhr
107,98 Euro
+0,68
+0,63 %
1-Jahres-Chart
SAP SE Chart 1 Jahr
5-Tage-Chart
SAP SE 5-Tage-Chart
RealtimeGeldBriefZeit
107,76
108,04
19.08.
107,80
108,10
19.08.
18.07.2019 | 18:28
(51 Leser)
(0 Bewertungen)

Die enttäuschenden SAP-Zahlen zwangen am Donnerstag den DAX in die Knie. Hinzu kam, dass auch die Wall Street keine positiven Impulse mehr aussandte, nachdem die US-Börsen mehrere Tage in Folge neue Rekorde markiert hatten.

Das war heute los. Der DAX begann aufgrund der schwachen Handelseröffnung beim Indexschwergewicht SAP ebenfalls mit deutlichen Abschlägen von mehr als 1,3 Prozent. Im Handelsverlauf sorgte die Reduzierung der Kursverluste bei SAP für eine leichte Besserung im DAX. Dennoch konnte die Marke von 12.300 Punkten auch im Mittagshandel nicht erreicht werden.

Das waren die Tops & Flops. An der Spitze des DAX war die Aktie von Merck (WKN: 659990 / ISIN: DE0006599905) zu finden. Zuvor hatte der Darmstädter Pharmakonzern bekannt gegeben, dass die Aktionäre von Intermolecular im Rahmen einer außerordentlichen Hauptversammlung der geplanten Übernahme durch Merck zugestimmt haben. Am 6. Mai 2019 hatte Merck eine endgültige Vereinbarung zum Erwerb von Intermolecular für 1,20 US-Dollar je Aktie in bar geschlossen und das kalifornische Unternehmen mit einem Eigenkapitalwert von 62 Mio. US-Dollar bewertet. Die Merck-Aktie gewann zeitweise rund 2 Prozent hinzu.

Den vollständigen Artikel lesen ...

© 2019 marktEINBLICKE