Anzeige
Mehr »
Lynx Broker
Login
Dienstag, 15.10.2019 Börsentäglich über 12.000 News von 613 internationalen Medien
Investoren zahlen Prämie: Fura Gems schließt Kapitalrunde über 26,8 Mio. CAD ab
Anzeige

Indizes

Kurs

%
News
24 h / 7 T
Aufrufe
7 Tage

Aktien

Kurs

%
News
24 h / 7 T
Aufrufe
7 Tage

Xetra-Orderbuch

Devisen

Kurs

%

Rohstoffe

Kurs

%

Themen

Kurs

%

Erweiterte Suche

WKN: 514000 ISIN: DE0005140008 Ticker-Symbol: DBK 
Xetra
14.10.19
17:35 Uhr
6,852 Euro
+0,055
+0,81 %
1-Jahres-Chart
DEUTSCHE BANK AG Chart 1 Jahr
5-Tage-Chart
DEUTSCHE BANK AG 5-Tage-Chart
RealtimeGeldBriefZeit
6,823
6,873
14.10.
6,835
6,864
14.10.
10.09.2019 | 09:28
(439 Leser)
(2 Bewertungen)

Was für ein Comeback! Seit dem Mitte August erreichten Tief bei 5,79 Euro schoss die Aktie der Deutschen Bank (WKN: 514000 / ISIN: DE0005140008) um mehr als 25 Prozent in die Höhe. Allerdings könnte es für das gebeutelte Institut in dieser Woche gleich im Doppelpack schlechte Nachrichten geben.

Niedrige Zinsen und die sich eintrübenden Konjunkturaussichten machen der Deutschen Bank, genauso wie Branchenkonkurrenten wie der Commerzbank (WKN: CBK100 / ISIN: DE000CBK1001), zu schaffen. Nun hat Deutsche-Bank-Finanzvorstand James von Moltke bei einer Investorenkonferenz in New York ein etwas schwächeres prognostiziertes Ertragswachstum in Aussicht gestellt. Zudem steht am Donnerstag eine EZB-Sitzung auf dem Programm.

Den vollständigen Artikel lesen ...

© 2019 marktEINBLICKE