Anzeige
Mehr »
Login
Dienstag, 21.01.2020 Börsentäglich über 12.000 News von 622 internationalen Medien

Indizes

Kurs

%
News
24 h / 7 T
Aufrufe
7 Tage

Aktien

Kurs

%
News
24 h / 7 T
Aufrufe
7 Tage

Xetra-Orderbuch

Devisen

Kurs

%

Rohstoffe

Kurs

%

Themen

Kurs

%

Erweiterte Suche
marktEINBLICKE
139 Leser
Artikel bewerten:
(0)

Hals-Wärmer - Stilvoll durch die kalte Jahreszeit

Kaum ist es draußen wieder etwas kühler, schmiegen sich die kuscheligen Begleiter um viele Hälse und Schultern. Es ist Schalzeit! Wie Sie stilvoll durch die kalte Jahreszeit kommen, welche Arten von Schals es gibt und wie man sie trägt, erfahren Sie hier.

Laut Definition ist der Schal ein langes, rechteckiges Kleidungsstück, das um den Hals getragen oder über den Kopf gezogen wird. Die ersten Schalträger lebten in der Region Kaschmir, wo schon im 17. Jahrhundert rechteckige oder quadratische Tücher aus Wolle der Kaschmirziege gewebt wurden. Die hochwertige und teure Kaschmirwolle wird aus dem Unterfell der Ziege gewonnen und ist wärmender als Schafwolle. Ein bis heute beliebter Schal ist der Pashmina-Schal, der aus einem feinen Kaschmir-Seide-Gemisch gefertigt wird und sehr edel aussieht.

Heute werden für die Produktion von Schals die unterschiedlichsten Materialien verwendet. Schurwolle, Seide, Wollmischungen und Polyacryl beziehungsweise Fleece sind oft eingesetzte Rohstoffe. Zahlreiche Varianten stehen zur Auswahl: feine Seidenschals, bunte Wollschals, karierte Kaschmirschals, praktische Loops, Funktionsschals und überdimensionale XXL-Schals. Vom klassischen Burberry-Schal über den lässigen Fransenschal bis zum Fan-Schal - alle Kandidaten finden ihre Anhänger.

Der Burberry-Schal
Der Burberry-Schal ist der wohl bekannteste Klassiker. Der original Burberry-Schal ist aus feinem Kaschmir gefertigt, mit Fransen an beiden Enden. Mit seinem ausdrucksstarken Karomuster ist er Kamelfarben mit weißen und schwarzen Linien, die horizontal und vertikal angeordnet sind. Dieses berühmte Muster, das "Nova-Check", ist das Markenzeichen des britischen Luxushauses. Zahlreiche andere Marken bieten Schals mit ähnlichen Mustern aus Wolle oder Kaschmir an, die alle diesem großen Vorbild nachempfunden sind. Der Burberry-Schal eignet sich immer für einen stilvollen Auftritt - im Businessalltag oder in der Freizeit. Man trägt ihn am besten in der Schlaufentechnik, das heißt einmal zusammenfalten, um den Hals legen und beide Enden vorne durch die Schlaufe ziehen.

Den vollständigen Artikel lesen ...
© 2020 marktEINBLICKE