Anzeige
Mehr »
Login
Mittwoch, 08.07.2020 Börsentäglich über 12.000 News von 632 internationalen Medien
Breaking News: Da raucht die Prozentanzeige des Börsentickers!
Anzeige

Indizes

Kurs

%
News
24 h / 7 T
Aufrufe
7 Tage

Aktien

Kurs

%
News
24 h / 7 T
Aufrufe
7 Tage

Xetra-Orderbuch

Devisen

Kurs

%

Rohstoffe

Kurs

%

Themen

Kurs

%

Erweiterte Suche

WKN: A14Y6F ISIN: US02079K3059 Ticker-Symbol: ABEA 
Tradegate
08.07.20
21:56 Uhr
1.326,40 Euro
+4,00
+0,30 %
1-Jahres-Chart
ALPHABET INC CL A Chart 1 Jahr
5-Tage-Chart
ALPHABET INC CL A 5-Tage-Chart
RealtimeGeldBriefZeit
1.322,201.335,6023:00
1.325,401.326,2022:00
marktEINBLICKE
2.350 Leser
Artikel bewerten:
(2)

Lufthansa, VW, Alphabet und Microsoft: Die Hot Stocks der Woche

Lufthansa (WKN: 823212 / ISIN: DE0008232125), Volkswagen (WKN: 766403 / ISIN: DE0007664039), die Google-Muttergesellschaft Alphabet (WKN: A14Y6H / ISIN: US02079K1079) und Microsoft (WKN: 870747 / ISIN: US5949181045) gehörten in dieser Woche zu den Hot Stocks und dies nicht nur in Zusammenhang mit dem Coronavirus.

Volkswagen

An diesem Montag, den 25. Mai, urteilten die obersten Zivilrichter des Bundesgerichtshofs (BGH) zum ersten Mal über die Klage eines betroffenen Diesel-Volkswagen-Käufers. Im Fokus stand dabei die Frage, ob VW mit der illegalen Abgastechnik in Millionen Diesel-Fahrzeugen die Käufer vorsätzlich sittenwidrig geschädigt hat und ihnen Schadenersatz und wenn ja, in welcher Höhe zusteht. Der BGH kam zu der Auffassung, dass Volkswagen den vom Dieselskandal betroffenen Autobesitzern grundsätzlich zur Zahlung von Schadenersatz verpflichtet ist.

VW-Chart: Börse Stuttgart

Die klagenden Käufer, die das Geld für ihr Pkw zurückerstattet haben möchten, müssen sich jedoch die gefahrenen Kilometer anrechnen lassen. Mit dem Urteil dürften die Weichen für die vielen Tausend noch laufenden Verfahren gegen den im DAX notierten Autobauer gestellt worden sein. Obwohl das BGH-Urteil ein echter Nackenschlag für VW ist, zeigte sich die Aktie zuletzt stabil und notiert damit aktuell rund 40 Prozent über den Tiefs vom März. Ein neues Kaufsignal würde es hier geben, wenn die Rückeroberung der 200-Tage-Linie (156 Euro) gelingt.

Unlimited Turbo-Optionsscheine Long auf Volkswagen
WKNCL96S4
ISINDE000CL96S40
Emissionstag15. Mai 2020
ProdukttypUnlimited Turbo-Optionsscheine
EmittentSociété Générale

Lufthansa

Diese Nachricht macht den Aktionären der Lufthansa neue Hoffnung. Der Wirtschaftsstabilisierungsfonds (WSF) der Bundesrepublik Deutschland hat dem Stabilisierungspaket für die wirtschaftlich angeschlagene Airline zugestimmt. Auch der Konzernvorstand befürwortet das Paket, das Stabilisierungsmaßnahmen und Kredite im Volumen von bis zu 9 Mrd. Euro vorsieht. Nur der Aufsichtsrat zögert noch etwas aufgrund der EU-Vorgaben. Im Rahmen der Hilfsmaßnahmen werden unter anderem Stille Einlagen von bis zu 5,7 Mrd. Euro vom WSF in das Vermögen der Deutschen Lufthansa eingebracht.

Den vollständigen Artikel lesen ...
ALPHABET-Aktie jetzt für 0€ handeln - auf Smartbroker.de
© 2020 marktEINBLICKE
Werbehinweise: Die Billigung des Basisprospekts durch die BaFin ist nicht als ihre Befürwortung der angebotenen Wertpapiere zu verstehen. Wir empfehlen Interessenten und potenziellen Anlegern den Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen zu lesen, bevor sie eine Anlageentscheidung treffen, um sich möglichst umfassend zu informieren, insbesondere über die potenziellen Risiken und Chancen des Wertpapiers. Sie sind im Begriff, ein Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann.