Anzeige
Mehr »
Login
Freitag, 23.04.2021 Börsentäglich über 12.000 News von 660 internationalen Medien
Ist das Joe Bidens Lieblingsaktie und zugleich das Übernahmeziel Nr. 1?
Anzeige

Indizes

Kurs

%
News
24 h / 7 T
Aufrufe
7 Tage

Aktien

Kurs

%
News
24 h / 7 T
Aufrufe
7 Tage

Xetra-Orderbuch

Devisen

Kurs

%

Rohstoffe

Kurs

%

Themen

Kurs

%

Erweiterte Suche

WKN: 549562 ISIN: DE0005495626 Ticker-Symbol: GME 
Xetra
23.04.21
13:55 Uhr
12,000 Euro
+0,100
+0,84 %
1-Jahres-Chart
GERATHERM MEDICAL AG Chart 1 Jahr
5-Tage-Chart
GERATHERM MEDICAL AG 5-Tage-Chart
RealtimeGeldBriefZeit
11,80012,00015:46
11,85011,95013:17
Dow Jones News
1.501 Leser
Artikel bewerten:
(2)

DGAP-HV: Geratherm Medical AG: Bekanntmachung der Einberufung zur Hauptversammlung am 18.09.2020 in Frankfurt a.M. mit dem Ziel der europaweiten Verbreitung gemäß §121 AktG

DGAP-News: Geratherm Medical AG / Bekanntmachung der Einberufung zur 
Hauptversammlung 
Geratherm Medical AG: Bekanntmachung der Einberufung zur Hauptversammlung am 
18.09.2020 in Frankfurt a.M. mit dem Ziel der europaweiten Verbreitung 
gemäß §121 AktG 
 
2020-08-11 / 15:05 
Bekanntmachung gemäß §121 AktG, übermittelt durch DGAP 
- ein Service der EQS Group AG. 
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich. 
 
Geratherm Medical AG Geratal Wertpapier-Kenn-Nummer 549 
562 
ISIN DE0005495626 Einladung zur ordentlichen 
Hauptversammlung Wir laden unsere Aktionäre zu der am 
Freitag, dem 18. September 2020, 14:00 Uhr, im 
GRANDHOTEL HESSISCHER HOF, 
Friedrich-Ebert-Anlage 40, 60325 Frankfurt am Main, 
stattfindenden ordentlichen Hauptversammlung ein. 
 
*I. TAGESORDNUNG* 
 
1. Vorlage des festgestellten Jahresabschlusses 
   der Geratherm Medical AG zum 31. Dezember 
   2019 und des Lageberichts für das 
   Geschäftsjahr 2019 sowie des gebilligten 
   Konzernabschlusses zum 31. Dezember 2019 und 
   Konzernlageberichts für das Geschäftsjahr 
   2019, des Berichts des Aufsichtsrats sowie 
   des Berichts des Vorstands mit den 
   erläuternden Angaben nach §§ 289a Absatz 1, 
   315a Absatz 1 HGB für das Geschäftsjahr 2019 
 
   Diese Unterlagen können in den 
   Geschäftsräumen der Gesellschaft, 
   Fahrenheitstraße 1 in 99331 Geratal, und 
   im Internet unter 
 
   http://www.geratherm.com 
 
   eingesehen werden. Auf Anfrage werden diese 
   Unterlagen, die im Übrigen auch während 
   der Hauptversammlung ausliegen werden, jedem 
   Aktionär kostenlos übersandt. 
 
   Zu Punkt 1 der Tagesordnung ist keine 
   Beschlussfassung vorgesehen. Der Aufsichtsrat 
   hat den vom Vorstand aufgestellten 
   Jahresabschluss für das Geschäftsjahr 2019 am 
   07. April 2020 gemäß §§ 171, 172 AktG 
   gebilligt. Der Jahresabschluss ist damit 
   gemäß § 172 AktG festgestellt. Die 
   Voraussetzungen, unter denen gemäß § 173 
   Abs. 1 AktG die Hauptversammlung über die 
   Feststellung des Jahresabschlusses zu 
   beschließen hat, liegen nicht vor. 
2. *Beschlussfassung über die Verwendung des 
   Bilanzgewinns* 
 
   Die Geratherm Medical AG konnte in 2019 einen 
   handelsrechtlichen Gewinn in Höhe von 
   1.340.530,37 EUR erwirtschaften. Zusammen mit 
   dem Bilanzgewinn-Vortrag aus den vergangenen 
   Jahren ergibt sich ein kumulierter 
   Bilanzgewinn in Höhe von 3.177.233,32 EUR. 
 
   Vorstand und Aufsichtsrat schlagen vor, den 
   kumulierten Bilanzgewinn des 
   handelsrechtlichen Jahresabschlusses zum 31. 
   Dezember 2019 in Höhe von 3.177.233,32 EUR 
   wie folgt zu verwenden: 
 
   a) Ausschüttung einer Dividende von 25 Cent 
   je Stückaktie, d. h. in Höhe von insgesamt 
   1.237.499,75 EUR. 
 
   Die Dividende soll am 23. September 2020 
   ausgezahlt werden. 
 
   Für die geplante Dividendenausschüttung in 
   Höhe von 25 Cent je Aktie für das 
   Geschäftsjahr 2019 (insgesamt also 1.237 
   TEUR) sind nach den steuerlichen Vorschriften 
   zuerst der ausschüttbare Gewinn des 
   Geschäftsjahres und danach das steuerliche 
   Einlagekonto zu verwenden. 
 
   Für das Geschäftsjahr 2019 beträgt der 
   erwirtschaftete steuerlich ausschüttbare 
   Gewinn 1.572 TEUR. Er wird durch die 
   Dividendenausschüttung nicht vollständig 
   aufgebraucht, so dass ein Zugriff auf das mit 
   15.206 TEUR fortbestehende steuerliche 
   Einlagekonto zur Ausschüttung nicht möglich 
   ist. Auf den vollen Ausschüttungsbetrag von 
   1.237 TEUR ist deshalb Kapitalertragssteuer 
   nebst Solidaritätszuschlag in Höhe von 26,38 
   % (326 TEUR) einzubehalten. 
 
   Sofern in künftigen Jahren 
   Dividendenausschüttungen den 
   maßgeblichen ausschüttbaren Gewinn 
   übersteigen, können diese auch weiterhin 
   steuerfrei aus dem steuerlichen Einlagekonto 
   geleistet werden. 
 
   b) Vortrag des verbleibenden Betrags auf neue 
   Rechnung in Höhe von 1.939.733,57 EUR. 
3. *Beschlussfassung über die Entlastung des 
   Vorstands für das Geschäftsjahr 2019* 
 
   Vorstand und Aufsichtsrat schlagen vor, dem 
   Mitglied des Vorstands für seine Tätigkeit im 
   Geschäftsjahr 2019 Entlastung zu erteilen. 
4. *Beschlussfassung über die Entlastung der 
   Mitglieder des Aufsichtsrats für das 
   Geschäftsjahr 2019* 
 
   Vorstand und Aufsichtsrat schlagen vor, den 
   Mitgliedern des Aufsichtsrats für ihre 
   Tätigkeit im Geschäftsjahr 2019 Entlastung zu 
   erteilen. 
5. *Wahl des Abschlussprüfers für das 
   Geschäftsjahr 2020* 
 
   Der Aufsichtsrat schlägt vor, die BDO AG, 
   Erfurt, zum Abschlussprüfer und zum 
   Konzernabschlussprüfer der Gesellschaft für 
   das Geschäftsjahr 2020 zu wählen. 
6. *Beschlussfassung über die Ermächtigung zum 
   Erwerb und zur Verwendung eigener Aktien* 
 
   Durch Hauptversammlungsbeschluss vom 05. Juni 
   2015 wurde die Gesellschaft ermächtigt, bis 
   zum 04. Juni 2020 eigene Aktien bis zu einem 
   Anteil am Grundkapital, der zehn vom Hundert 
   nicht übersteigen darf, zu erwerben. Unter 
   dem Gesichtspunkt der dem Aktionärswohl 
   verpflichteten Unternehmensführung stellt die 
   Ermächtigung zum Erwerb eigener Aktien ein 
   stabilisierendes Element im Rahmen der 
   Unternehmensführung dar. Da die Ermächtigung 
   zum Erwerb eigener Aktien zum 04. Juni 2020 
   ausgelaufen ist, soll diese erneuert werden. 
 
   Vorstand und Aufsichtsrat schlagen der 
   Hauptversammlung vor, folgenden Beschluss zu 
   fassen: 
 
   Die Gesellschaft wird ermächtigt, bis zum 17. 
   September 2025 eigene Aktien bis zu einem 
   Anteil am Grundkapital, der zehn vom Hundert 
   nicht übersteigen darf, zu erwerben. Die 
   erworbenen Aktien dürfen zusammen mit anderen 
   eigenen Aktien, welche die Gesellschaft 
   bereits erworben hat und noch besitzt oder 
   welche ihr nach §§ 71a ff. AktG zuzurechnen 
   sind, zu keinem Zeitpunkt 10 % des 
   Grundkapitals der Gesellschaft übersteigen. 
 
   Der von der Gesellschaft gezahlte 
   Erwerbspreis darf den arithmetischen 
   Mittelwert der Börsenkurse der 
   Eröffnungsauktion im XETRA-Handel (oder einem 
   von der Deutschen Börse AG bestimmten 
   Nachfolgesystem) während der letzten 5 
   Börsentage vor dem Erwerb nicht mehr als 10 % 
   unter- oder überschreiten. 
 
   Der Vorstand ist ermächtigt, die aufgrund 
   einer Ermächtigung nach § 71 Abs. 1 Nr. 8 
   AktG erworbenen eigenen Aktien mit Zustimmung 
   des Aufsichtsrats unter Wahrung des 
   Gleichbehandlungsgrundsatzes (§ 53a AktG) zu 
   anderen Zwecken als dem Handel in eigenen 
   Aktien wieder zu veräußern. Die 
   Veräußerung der erworbenen eigenen 
   Aktien kann über die Börse erfolgen. Das 
   Bezugsrecht der Aktionäre ist dabei 
   ausgeschlossen. 
 
   Der Vorstand ist weiterhin ermächtigt, eigene 
   Aktien der Gesellschaft, die aufgrund dieser 
   Ermächtigung erworben werden, einzuziehen, 
   ohne dass die Durchführung der Einziehung 
   eines weiteren Beschlusses der 
   Hauptversammlung bedarf. 
 
   Der Vorstand wird bis zum 17. September 2025 
   weiterhin ermächtigt, Aktien der Gesellschaft 
   zu erwerben, um eigene Aktien Dritten im 
   Rahmen des Zusammenschlusses mit Unternehmen 
   oder im Rahmen des Erwerbs von Unternehmen 
   oder Beteiligungen daran anbieten zu können, 
   wobei das Bezugsrecht der Aktionäre auf die 
   eigenen Aktien ausgeschlossen wird. Die 
   Ermächtigung ist auf den Erwerb von einem 
   Anteil am Grundkapital, der zehn vom Hundert 
   nicht übersteigen darf, beschränkt. Die 
   Ermächtigung kann ganz oder in Teilen 
   ausgeübt werden. 
 
   Der Vorstand ist zudem ermächtigt, die auf 
   Grund dieser Ermächtigung erworbenen eigenen 
   Aktien der Gesellschaft, Personen, die in 
   einem Arbeitsverhältnis zur Gesellschaft 
   stehen, zum Erwerb anzubieten und auf sie 
   übertragen sowie zur Bedienung von 
   Aktienoptionsprogrammen einzusetzen. Sie 
   können auch Mitgliedern des Vorstands der 
   Gesellschaft zum Erwerb angeboten und auf sie 
   übertragen sowie zur Bedienung von 
   Aktienoptionsprogrammen eingesetzt werden. 
   Soweit Mitglieder des Vorstands der 
   Gesellschaft begünstigt sind, obliegt die 
   Auswahl der Begünstigten und die Bestimmung 
   des Umfangs der ihnen jeweils zu gewährenden 
   Aktien zusätzlich dem Aufsichtsrat der 
   Gesellschaft. 
 
   *Zum Ausschluss des Bezugsrechts erstattet 
   der Vorstand gem. §§ 71 Abs. 1 Nr. 8 Satz 5 
   i.V.m. § 186 Abs. 4 AktG wie folgt Bericht:* 
 
   Der Geratherm Medical AG soll die 
   Ermächtigung erteilt werden, eigene Aktien zu 
   erwerben und die Veräußerung der eigenen 
   Aktien auch unter Ausschluss des Bezugsrechts 
   der Aktionäre vornehmen zu können. Dies ist 
   für den Fall vorgesehen, dass die 
   Gesellschaft die Aktien über die Börse 
   verkauft, Dritten im Rahmen von strategischen 
   Partnerschaften, 
   Unternehmenszusammenschlüssen oder bei Erwerb 
   von Unternehmen oder Beteiligungen daran 
   anbietet. 
 
   Der damit verbundene Bezugsrechtsausschluss 
   wird wie folgt begründet: 
 
   Die Gesellschaft soll auch in der Lage sein, 
   eigene Aktien zur Verfügung zu haben, um 
   diese als Gegenleistung im Rahmen der 
   Weitergabe an strategische Investoren, von 
   Unternehmenszusammenschlüssen oder beim 
   Erwerb von Unternehmen oder 
   Unternehmensbeteiligungen gewähren zu können. 

(MORE TO FOLLOW) Dow Jones Newswires

August 11, 2020 09:05 ET (13:05 GMT)

GERATHERM MEDICAL-Aktie komplett kostenlos handeln - auf Smartbroker.de
© 2020 Dow Jones News
Werbehinweise: Die Billigung des Basisprospekts durch die BaFin ist nicht als ihre Befürwortung der angebotenen Wertpapiere zu verstehen. Wir empfehlen Interessenten und potenziellen Anlegern den Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen zu lesen, bevor sie eine Anlageentscheidung treffen, um sich möglichst umfassend zu informieren, insbesondere über die potenziellen Risiken und Chancen des Wertpapiers. Sie sind im Begriff, ein Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann.