Anzeige
Mehr »
Login
Mittwoch, 27.01.2021 Börsentäglich über 12.000 News von 653 internationalen Medien
Großer Deal für Modern Meat! In Position für einen “Megasprint!”?
Anzeige

Indizes

Kurs

%
News
24 h / 7 T
Aufrufe
7 Tage

Aktien

Kurs

%
News
24 h / 7 T
Aufrufe
7 Tage

Xetra-Orderbuch

Devisen

Kurs

%

Rohstoffe

Kurs

%

Themen

Kurs

%

Erweiterte Suche

WKN: 870450 ISIN: CA0679011084 Ticker-Symbol: ABR 
Tradegate
27.01.21
11:08 Uhr
19,094 Euro
-0,038
-0,20 %
1-Jahres-Chart
BARRICK GOLD CORPORATION Chart 1 Jahr
5-Tage-Chart
BARRICK GOLD CORPORATION 5-Tage-Chart
RealtimeGeldBriefZeit
19,12419,13411:20
19,12019,13611:20
Aktienexplorer
2.845 Leser
Artikel bewerten:
(9)

Europas günstigste Goldaktie: Research-Studie hält 1.000% Anstieg für möglich! Extrem niedrige Kosten bringen enorme Gewinn-Marge! Kaufen!

Anzeige / Werbung

MetalsTech mit der günstigsten Goldproduzenten weltweit!

Analysten heben Kursziel massiv auf 1,39 Euro an!

Wir erwarten enorme Margen und entsprechende Gewinne!

Liebe Leserinnen und Leser,

MetalsTech (WKN:A2DJM2; MT1) ist seit Monaten einer unserer absoluten Lieblingswerte, denn mit keinem anderen konnten Sie bislang ansatzweise solche gigantischen Kursgewinne erzielen.

Natürlich sollten Sie einen Teil der Gewinne auch immer wieder vom Tisch nehmen, damit Sie bei Rücksetzern wieder neu und günstig einsteigen können! Das klappte bei MetalsTech bisher genial! Nach jeder Korrektur ging es wieder steil nach oben!

Und jetzt kommt der Hammer: Sie werden auch weiterhin noch massiv verdienen können, wenn Sie dabei sind oder auch erst jetzt neu einsteigen!

Top-Analysten halten weit mehr als 1.000% Kurssteigerung für möglich!!!

Dem können wir uns nur anschließen, denn MetalsTech (WKN:A2DJM2; MT1) ist unserer Meinung nach immer noch einer der aussichtsreichsten Highflyer des Jahres 2020. Bei 1,5 Cent haben wir Ihnen den Titel Anfang Februar zum ersten Mal empfohlen. Seitdem konnte die Aktie bis auf 18,7 Cent im Hoch outperformen!!! So etwas haben nur weniger Aktien bisher geschafft!

Wer von Anfang an dabei war, konnte hier in dieser kurzen Zeit schon weit über 1.000% Gewinn einfahren!!! Nach dem gigantischen Anstieg war es Zeit für eine gesunde Konsolidierung. Die Aktie hat nun einen festen Boden zwischen 10 und 12 Cent gefunden. Wir sind davon überzeugt, dass die Aktie nun wieder bereit ist, die nächste Kursstufe zu erreichen. Neue Höchststände sind bei MetalsTech bereits vorprogrammiert, dies ist nur eine Frage der Zeit!

Wir erwarten in den nächsten Wochen noch eine Reihe von Top-News und sind mehr als gespannt!!! Wer noch nicht genug Stücke hat, sollte die aktuelle Konsolidierungsphase nochmals ausnutzen, um günstig zuzugreifen, denn Sie haben das absolute Privileg, vor der allgemeinen Anlegermasse informiert zu sein.

Aktuelles Diamant-Bohrprogramm könnte die Vorgaben des Managements sogar noch übertreffen

Drastische Erweiterung der Mineralisierung in die Tiefe erwartet

Im Juli hat MetalsTech (WKN:A2DJM2; MT1) in seinem Premium Projekt Sturec mit einem neuen, äußerst vielversprechenden Diamantbohrprogramm begonnen. Das Unternehmen hat ein Diamantbohrprogramm innerhalb des Stollens Andrej als Teil eines mehrstufigen Explorationsprogramms konzipiert.

Die Bohrungen werden das bis dato kaum erkundete Gebiet erproben, das an die bestehende hochgradige Mineralressource bei Sturec angrenzt und sich neigungsabwärts davon erstreckt. Es sind insgesamt neun Diamantbohrlöcher im Stollen Andrej auf insgesamt etwa 3.000 Metern geplant.

Es ist zu erwarten das MetalsTech in den neuen Bereichen ebenfalls auf hochgradige Mineralisierungen stoßen wird. Achtung jetzt kann es ganz schnell gehen, jedes Loch kann zu einer absoluten Neubewertung führen!!!


Quelle: MetalsTech

Das erste Loch des Bohrprogramms UGA-01, wurde in einer Tiefe von 346,05 m mit einer hervorragenden Kernrückgewinnung mit durchschnittlich über 95% fertiggestellt. Alleine bei dieser Bohrung wurden 161 Proben entnommen und in ein Labor geschickt. Erste Ergebnisse erwartet das Management bereits in 2 Wochen!!!

Hier sollte man natürlich unbedingt vor der Bekanntgabe der Ergebnisse investiert sein, denn jedes einzelne Ergebnis kann zu einer völligen Neubewertung des Unternehmens führen. Diese Performance sollte sich natürlich niemand entgehen lassen.

Das zweite Loch, UGA-02, soll bis auf eine Tiefe von 400 m fortgesetzt werden und hat eine signifikant veränderte Zone aus stark ausgelaugtem und argillisch verändertem Andesit-Wirtsgestein mit ausgezeichneter Kernrückgewinnung von durchschnittlich über 90% durchschnitten.

Die Bohrungen werden die interpretierte Erweiterung der hochgradigen, steil abfallenden Zone innerhalb der Mineralressource turec erproben, die sich vermutlich vom historischen Bohrloch STOR 3.11 bis zu einem bisher kaum erkundeten Gebiet in Richtung Süden erstreckt.

STOR 3.11 ist in der kürzlich gemeldeten Mineralressourcenschätzung gemäß JORC 2012 für Sturec enthalten und seine Nähe zur Grenze der Ressource (etwa 70 Meter) weist darauf hin, dass entlang des Einfallens dieses Bohrlochs beträchtliches Potenzial besteht, um weitere hochgradige Mineralisierungen außerhalb der aktuellen Mineralressource Sturec zu lokalisieren.

  • 89,0 m bei 6,9 g / t Au und 23,6 g / t Ag von 114 m bis 203 m im Bohrloch unter Verwendung eines 3 g / t Au-Grenzwerts

innerhalb eines breiteren Schnittpunktes von

  • 137,3 m bei 4,6 g / t Au und 16,5 g / t Ag von 67,7 m bis 205 m im Bohrloch unter Verwendung eines 0,3 g / t Au-Grenzwerts

STOR 3.11 durchschnitt 89,0 Meter mit 6,9 Gramm Gold und 23,6 Gramm Silber pro Tonne zwischen 114 und 203 Meter Tiefe unter Anwendung eines Cutoff-Gehalts von drei Gramm Gold pro Tonne innerhalb eines mächtigeren Abschnitts von 137,3 Metern mit 4,6 Gramm Gold und 16,5 Gramm Silber pro Tonne zwischen 67,7 und 205 Meter Tiefe unter Anwendung eines Cutoff-Gehalts von 0,3 Gramm Gold pro Tonne.

Abbaumethode führt zu extrem hohen Margen!!!Hier kann nicht nur die Gesellschaft, sondern auch der Anleger sehr viel verdienen!!

Unter Einsatz von Schwerkraftabscheidung und Flotation zur Gewinnung von Übergangserz (halboxidiert) und Sulfiderz (frisch) aus dem Stollen Andrej wurde eine hervorragende Goldausbeute erzielt.

Die Goldausbeute aus der Schwerkraftabscheidung schwankt zwischen 52 % und 74 % und erhöht sich nach der Flotation auf bis zu 88 % bzw. steigt auf bis zu 98 %, wenn auch die Flotationsrückstände einer Laugung unterzogen werden.

Die hervorragende Goldausbeute aus Sulfiderz liefert den Nachweis für das Potenzial einer einfachen Verarbeitungsstrategie unter Einsatz von Schwerkraftabscheidung und Flotation, welche den Investitionsaufwand deutlich senken würde und bei Sturec die Produktion von Goldkonzentrat für den Export aus der Slowakei ermöglichen würde; danach wären eine Weiterverarbeitung unter Einsatz der herkömmlichen Verarbeitungsmethoden für Sulfidkonzentrat oder ein Verkauf möglich.

Niedrige Investitionskosten sind der absolute Jackpot für jeden Produzenten und vor allem für jeden Anleger, da die Gesellschaft weit weniger Kapital einsammeln muss um die Produktion ordentlich nach oben fahren zu können. Demnach werden auch zukünftig weit weniger Aktien ausgegeben und die Anleger werden dadurch deutlich weniger verwässert.

Eine einfache Abbaumethode führt natürlich auch zu extrem niedrigen Abbaukosten, was zur Folge hat, dass die Gesellschaft extrem hohe Margen einfahren kann!!!! Was das für den Aktienkurs bedeutet, kann sich wohl jeder selber ausrechnen!!! MetalsTech wäre demnach eine absolute Gelddruckmaschine!!!

Gold Gold Gold!!!! Hier ist das Ende noch lange nicht erreicht!!!

Analysten von Allianz Tochter PIMCO sehen noch viel Luft!!!

Auf gut 30 Prozent beläuft sich aktuell das Plus beim Goldpreis seit Anfang 2020 - in der Spitze ging es Anfang August sogar um 36 Prozent nach oben auf ein Allzeithoch bei 2.063,68 US-Dollar je Feinunze.

Doch obwohl das gelbe Edelmetall somit bereits kräftig von den rekordtiefen Zinsen in vielen Regionen, der steigenden Staatsverschuldung, der Politik der internationalen Notenbanken, den damit verbundenen Inflationssorgen und der Suche nach einem sicheren Hafen in der Corona-Krise profitieren konnte, glauben die Experten der Allianz-Tochter PIMCO, dass für Gold das Ende der Kursrally noch nicht gekommen ist.

"Das Bewertungsmodell von PIMCO signalisiert, dass Gold selbst auf diesem Level attraktiv bewertet bleibt", so die Portfolio-Manager bei PIMCO mit Schwerpunkt auf Rohstoffen.

Zuletzt fiel die inflationsbereinigte Rendite zehnjähriger US-Staatsanleihen aufgrund der Stützungsmaßnahmen der Notenbanken in der Corona-Krise. Das führte laut PIMCO zum Höhenflug des Spotpreises für Gold. Der realrenditebereinigte Goldpreis, der die Veränderungen bei der Realrendite der Staatsanleihen berücksichtigt, sei im Gegenzug jedoch recht stabil geblieben und damit unterbewertet.

Er befinde sich laut PIMCO momentan am unteren Ende der Spanne, in der er sich die letzten 15 Jahre bewegt habe. Somit gäbe es noch Spielraum für weitere Gewinne - vor allem da das Zinstief weiter anhalte. "Trotz des jüngsten Anstiegs des Goldpreises sind wir der Ansicht, dass Gold im Kontext historisch niedriger Realzinsen weiterhin attraktiv bewertet ist - man könnte sogar sagen billig", so Analysten von PIMCO.

Renommierter australischer Research erhöht Kursziel für MetalsTech massiv auf 1,39 EURO

MetalsTech (WKN:A2DJM2; MT1) ist eine ganz besondere Gold-Perle, die uns sicherlich noch das ganze Jahr begleiten wird. Wir sind sehr froh darüber, Ihnen dieses besondere Unternehmen quasi vom ersten Tag an vorgestellt zu haben.

Aktuell befindet sich der Kurs nach der Konsolidierung auf einem gesunden Boden bei etwa 11 Cent! Im Vergleich zum Start bei 1,5 Cent ist das immer noch fast ein Verzehnfacher in Ihrem Depot. Normalerweise würde man nun sagen, lassen Sie die Finger davon, der Titel ist bereits gelaufen, doch bei MetalsTech geht es jetzt erst richtig los. Geben Sie kein Stück aus der Hand - es sei denn Sie handeln aktiv mit einem Teil der Position und nehmen immer auch einige Gewinne mit!

Die aktuelle Studie von IRR (Independent Investment Research) gibt uns Recht, denn auch die Analysten dort erwarten eine weitere Performance von mehr als echten 1.000%. Die Analysten sehen in MetalsTech eine massive Unterbewertung im Vergleich zum aktuellen Projektstand in der Slowakei.

Doch halten Sie sich fest!! Das Kursziel von 1,39 Euro basiert auf einem Goldpreis von 1.500 USD!!! Dieser steht aber bereits bei über 1.900 USD fast 27% höher, Tendenz steigend!!! Somit müsste sich das eigentliche Kursziel auch nochmal massiv erhöhen!!

Bewertung pro Unze im Vergleich zur Peergroup auf dem untersten Niveau!!! Hier besteht extremer Nachholbedarf!!!

Quelle: MetalsTech

Wie man der Tabelle sehr schön entnehmen kann, befindet sich die Bewertung von MetalsTech im Vergleich zu den restlichen 24 Gesellschaften mit gerade mal 15 USD pro Unze auf einem extrem niedrigen Niveau. Zumal nicht einmal alle diese Unternehmen bereits den Status eines Goldproduzenten erreicht haben. Allein dieser Fakt müsste bereits zu einer deutlich höheren Bewertung führen.

Durchschnittliche Bewertung liegt bei 119,6 USD pro Unze!!!!!

Die durchschnittliche Bewertung aller Gesellschaften zeigt ganz deutlich die massive Unterbewertung von MetalsTech. Diese liegt somit mehr als 100 USD pro Unze unter dem Durchschnitt und sogar 400 USD unter dem Spitzenreiter.

Um nur das durchschnittliche Bewertungsniveau zu erreichen, obwohl nicht nur wir sondern auch das renommierte australische Research-Haus davon ausgehen, dass die Bewertung sogar über dem Durchschnitt angesiedelt sein müsste, müsste der aktuelle Kurs gut 800% höher stehen!!!!!

Daher kann MetalsTech noch viele hundert Prozent steigen!!

Top Fakten & Höhepunkte:

Fazit:

MetalsTech (WKN:A2DJM2; MT1) ist ein absolutes Ausnahmeunternehmen und daher berechtigt, einer der größten Highflyer des Jahres 2020 zu werden.

Doch auch aktuell haben Sie immer noch die Gelegenheit, in den womöglich günstigsten Goldproduzenten der Welt zu investieren, welcher aber gleichzeitig die wohl mit Abstand besten Entwicklungschancen hat.

Das Unternehmen sitzt auf einem bestätigten massiven Goldberg und ist nach Ansicht der Analysten von IIR in Bezug auf seine extrem weit vorangeschrittene Projektentwicklung in Sturec signifikant unterbewertet. Daher erhöhte das Research Haus erst kürzlich das Kursziel auf 1,39 Euro. Mit der erst kürzlich bestätigten gigantischen Ressource und dem erfolgten Produktionsstart konnte das Risiko in der Aktie auf ein Minimum reduziert werden.

Mit dem neuen Bohrprogramm sieht MetalsTech (WKN:A2DJM2; MT1) eine sehr große Chance die bereits enorme Ressource nochmals überdurchschnittlich erhöhen zu können. Das Unternehmen geht im besten Falle sogar von bis zu 3 Mio. Unzen Goldäquivalent aus. Was dies für den Kurs bedeuten kann, müssen wir wohl niemandem näher erläutern. Aber auch schon jetzt ist die Zeit für eine Neubewertung reif! Der aktuelle Status Quo rechtfertigt sicherlich schon Kurse deutlich höhere Kurse.

Auch die Bewertung von gerade mal 15 USD pro Unze zeigt im Vergleich zur Peergroup eine massive Unterbewertung auf. Um lediglich die durchschnittliche Bewertung der Peergroup zu erreichen, müsste die Unze um mehr als 100USD!!! höher bewertet sein. Allein dieser Gap entspricht einem Plus von 800% zum aktuellen Kursgeschehen!!!

Erst vor wenigen Wochen gab das Unternehmen eine Gesamtfinanzierung von 3,6 Mio. Dollar bekannt, damit sind alle weiteren Vorhaben für 2020 abgedeckt. Das Private Placement, an dem sich auch das Management beteiligt hat, wurde zu aktuellen Kursen platziert.

Dies verdeutlicht eindrucksvoll, welchen Hebel das Management in der Aktie sieht. Die strategische Finanzierung über 2,5 Mio. wurde sogar zu einem Wandlungspreis von 0,25 Dollar, also sogar weit über dem aktuellen Kurs festgezurrt, auch hier ein eindeutiges Indiz, dass die Kursentwicklung erst jetzt so richtig Fahrt aufnehmen wird.

Sollte zudem das aktuell laufende Bohrprogramm annähernd so einschlagen, wie vom Management vermutet, sind selbst Kurse um 1 Euro noch günstig. Wir können nur sagen: Jetzt oder nie!!

Nutzen Sie diese neue 1.000% Chance! Jetzt kann es sehr schnell, denn ein Großaktionär auf der Verkäuferseite ist nun weg. Dieser hatte einen noch schnelleren Anstieg verhindert, doch nun kann sich die Aktie frei entfalten und seinen Weg weiter nach oben antreten.

Das größte Risiko besteht hier unseres Erachtens darin, nicht mit dabei zu sein! Wie immer können wir Ihnen aber nur Ideen und Chancen aufzeigen, nutzen und handeln müssen Sie diese selbst!

Herzlichst,

Ihr Team von Aktienexplorer

Auszug von unseren Rechtlichen Hinweisen / Disclaimer

Die Firma Financial Research & Publication Ltd ist Betreiber der Webseite: aktienexplorer.com im Folgenden "Webseite" genannt.

Die Inhalte der "Webseite", der Newsletter und sonstige Publikationen werden mit größtmöglicher Sorgfalt erstellt. Die Financial Research & Publication Ltd übernimmt jedoch keine Gewähr für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der bereitgestellten Inhalte. Ferner wird in keiner Weise das Eintreffen von jeglichen Kursprognosen / Kurszielen garantiert. Die Nutzung der Inhalte der Webseite erfolgt auf eigene Gefahr des Nutzers. Das Webangebot richtet sich an Nutzer mit Wohnsitz in der Bundesrepublik Deutschland, der Schweiz oder in Österreich. Die Webseite richtet sich nicht an Benutzer, die ihren Wohnsitz in anderen Staaten, als den oben genannten, haben oder aus sonstigen Gründen unter die Vorschriften anderer Staaten fallen. Financial Research & Publication Ltd übernimmt keine Zusicherung und Gewähr dafür, dass sich diese Webseite oder die auf ihr enthaltenen Informationen in Übereinstimmung mit den Gesetzen anderer Staaten, als der Bundesrepublik Deutschland, der Schweiz oder Österreich befindet.

Sämtliche Veröffentlichungen (z.B. Interviews, Artikel, Kurzberichte, Unternehmensvorstellungen, Börsenbriefe, Newsletter, Musterportfolios, charttechnische Einschätzungen usw.) dienen ausschließlich der Information und stellen keine Handelsempfehlungen hinsichtlich des Kaufs oder Verkaufs der besprochenen Instrumente dar. Alle Veröffentlichungen sind nicht mit einer professionellen Finanzanalyse gleichzusetzen, sondern geben lediglich die Meinung des Webseitenbetreibers (und / oder seiner in- oder externen redaktionellen Mitarbeiter oder Geschäftspartner) wider. Bei allen Publikationen handelt es sich um journalistische Beiträge. Der Webseitenbetreiber und die für ihn tätigen Verfasser von allen Webseiteninhalten übernehmen keinerlei Gewähr für die Aktualität, Richtigkeit oder Vollständigkeit der der in den Veröffentlichungen enthaltenen Informationen. Der Webseitenbetreiber und die für ihn tätigen Verfasser sind keine Anlageberater. Gegenstand von publizierten Webseiteninhalte können Aktien von Unternehmen sein, die eine geringe Marktkapitalisierung aufweisen. Gerade bei Firmen mit einer niedrigen Marktkapitalisierung müssen Anleger oft mit einer hohen Volatilität bzw. niedrigen Marktliquidität rechnen. Unsere veröffentlichten Inhalte enthalten oft zukunftsgerichtete Aussagen, d. H. Aussagen oder Diskussionen, die Vorhersagen, Erwartungen, Überzeugungen, Pläne, Einschätzungen oder Prognosen darstellen, wie dies durch Wörter wie erwartet, mögliche, und geschätzt wird. Daher sollten Sie bei solchen Aussagen mit äußerster Vorsicht vorgehen und eine umfassende Recherche der Informationen zu unseren vorgestellten Unternehmen, die sich in unseren Publikationen befinden, sowie in Bezug auf solche zukunftsgerichteten Aussagen weiter nachforschen. Alle in unseren Veröffentlichungen gemachte zukunftsgerichtete Aussagen sind auf den Zeitraum beschränkt, in dem sie gemacht werden, und wir sind nicht verpflichtet, zukunftsgerichtete Aussagen zu aktualisieren, die sich jederzeit ändern können. Kursprognosen bei Finanzinstrumente in unseren Börsenbrief / Newslettern stellen keine Finanzanalyse / Anlageempfehlung dar, sie basieren ausschließlich auf subjektiven, charttechnischen Kursprognosen des Verfassers.

Offenlegung der Interessen: Grundsätzlicher Hinweis auf mögliche Interessenskonflikte gemäß § 34b WpHG sowie der Verordnung (EU) Nr. 596/2014 des europäischen Parlaments und des Rates vom 16. April 2014 über Marktmissbrauch - Marktmissbrauchsverordnung -

Eine individuelle Offenlegung zu Wertpapierbeteiligungen des Herausgebers und der Verfasser und/oder der Vergütung des Herausgebers oder der Verfasser durch das mit Veröffentlichungen im Zusammenhang stehende Unternehmen oder Dritte, werden unter der jeweiligen Veröffentlichung ausdrücklich ausgewiesen. Das gilt ebenso für Optionen und Derivate, die auf diesen Wertpapieren basieren. Der Webseitenbetreiber stellt Gesellschaften Marketing- und Werbedienstleistungen zur Verfügung. Wir werden meist von diesen vorgestellten Firmen (Sponsoren) oder auch von externen Dritten (z.B. von Consultants, die mit den Gesellschaften in Geschäftsbeziehung stehen) für Werbedienstleistungen kompensiert. Hier liegt ein Interessenskonflikt vor. Ferner kann zwischen den hier erwähnten Unternehmen und der Financial Research & Publication Ltd ein Beratungs- oder sonstiger Dienstleistungsvertrag bestehen oder bestanden haben, womit ebenfalls ein Interessenkonflikt besteht. Da wir zu keinem Zeitpunkt ausschließen können, dass auch andere, Medien, Research- und Börseninformationsdienste die von uns erwähnten Werte im gleichen Zeitraum besprechen, kann es zu einer symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen. Auch kann nicht ausgeschlossen werden, dass Gesellschaften, die Module zur Steigerung der Marktbekanntheit beim Webseitenbetreiber gebucht haben, nicht auch andere Dienstleister parallel nutzen. Wir werden in der Regel von auf unserer Website von besprochenen Unternehmen (Sponsoren) für Werbe- und Marketingdienstleistungen entschädigt. Wir sind nicht in der Lage, alle von öffentlichen Unternehmen oder deren Management publizierten Daten zu überprüfen. Ausgewählte Unternehmen sind nur profiliert, wir empfehlen keine Aktien zu kaufen oder zu verkaufen. Wir können nicht garantieren, dass alle Informationen korrekt sind und wir können zukunftsgerichtete Aussagen machen, die unsicher und riskant sind.

Für die Berichterstattung über das in diesem Artikel besprochene Unternehmen MetalsTech Limited wurden Verfasser und/oder Herausgeber entgeltlich entlohnt. Hierdurch besteht konkret und eindeutig ein Interessenkonflikt. Verfasser / Redakteur / Auftraggeber oder Vermittler halten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung Aktien, Optionen oder Warrants und können diese Positionen auch jederzeit aufstocken oder verkaufen! Hierdurch besteht konkret und eindeutig ein Interessenkonflikt.

Financial Research & Publication Ltd oder Mitarbeiter des Unternehmens können jederzeit eigene Aktien der vorgestellten Unternehmen erwerben oder veräußern (z. B. Long- oder Shortpositionen). Das gilt ebenso für Optionen und Derivate, die auf diesen Wertpapieren basieren. Die daraus eventuell resultierenden Transaktionen können unter Umständen den jeweiligen Aktienkurs des Unternehmens beeinflussen. Für die Bereitstellung von Informationen (z.B. Fachartikel, Interviews) auf der "Webseite", den Newslettern oder sonstigen Publikationen wird der Webseitenbetreiber von den jeweiligen Unternehmen oder Dritten (sogenannte "third parties") entlohnt. Zu den "third parties" zählen z.B. Investor Relations, Public Relations, Dienstleistungs-Vermittler / Consultants, Broker oder Investoren. Financial Research & Publication Ltd können teilweise direkt oder indirekt für die Vorbereitung und elektronische Verbreitung und für andere Dienstleistungen von den besprochenen Unternehmen oder sogenannter "third parties" mit einer Aufwandsentschädigung in bar und/-oder Aktien bzw. Optionen entlohnt werden. Auch wenn wir jede Analyse und sonstige Inhalte nach bestem Wissen und Gewissen sowie fachmännischen Standards erstellen, raten wir Ihnen, bezüglich Ihrer Anlageentscheidungen noch weitere externe Quellen, wie z.B. Ihre Hausbank oder einen Berater Ihres Vertrauens, hinzuzuziehen. Informationen und Analysen sind nur für Unterhaltungs-, Informations- und Bildungszwecke vorgesehen. Nichts in einem Artikel, Newsletter, Börsenbrief, Kommentar, Webseiteninhalt, Interview oder andere Inhalte ist oder kann als Anlageberatung oder ein Angebot oder eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Aktien ausgelegt werden. Artikel, Interviews zu anderen Inhalten basieren auf öffentlichen Informationen und Gesprächen mit dem Management oder Firmenmitarbeitern. Wir sind nicht in der Lage, alle von öffentlichen Unternehmen oder deren Management freigegebenen Daten zu überprüfen. Vorgestellte Unternehmen werden nur beschrieben, wir empfehlen keine Aktien zum Kauf oder Verkauf. Wir können nicht garantieren, dass alle Informationen korrekt und zuverlässig sind. Die Angaben sind eventuell nicht vollständig oder richtig. Wir machen möglicherweise zukunftsgerichtete Aussagen, die unsicher und riskant sind.

Es kann vorkommen, dass wir Drittanbieter für die elektronische Verbreitung von Nachrichten und Inhalten über unsere Kunden / unsere vorgestellten Unternehmen einbinden. Wir haben jedoch keine Kontrolle über den Inhalt der Informationen, die von unseren vorgestellten Gesellschaften und / oder Drittanbietern veröffentlicht werden, und überprüfen diese nicht. Diese Drittanbieter werden wahrscheinlich dafür entschädigt, dass sie positive Informationen über die Gesellschaften bereitstellen, auch wenn diese von ihnen nicht bekannt gegeben wird.

Impressum:

Financial Research & Publication Ltd

20-22 Wenlock Road

London N1 7GU

England

E-Mail: hello@aktienexplorer.com

Verantwortliche Person: Paul Miller

Tel. 0044 20 3608 1991

Dies war ein Ausschnitt unseres Disclaimers, den kompletten Risikohinweis können Sie hier einsehen:

Enthaltene Werte: CA0679011084,US6516391066,XD0002747026,AU000000MTC4

Disclaimer:
Die hier angebotenen Beiträge dienen ausschließlich der Information und stellen keine Kauf- bzw. Verkaufsempfehlungen dar. Sie sind weder explizit noch implizit als Zusicherung einer bestimmten Kursentwicklung der genannten Finanzinstrumente oder als Handlungsaufforderung zu verstehen. Der Erwerb von Wertpapieren birgt Risiken, die zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die Informationen ersetzen keine, auf die individuellen Bedürfnisse ausgerichtete, fachkundige Anlageberatung. Eine Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen sowie für Vermögensschäden wird weder ausdrücklich noch stillschweigend übernommen. ABC New Media hat auf die veröffentlichten Inhalte keinerlei Einfluss und vor Veröffentlichung der Beiträge keine Kenntnis über Inhalt und Gegenstand dieser. Die Veröffentlichung der namentlich gekennzeichneten Beiträge erfolgt eigenverantwortlich durch Autoren wie z.B. Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen, Unternehmen. Infolgedessen können die Inhalte der Beiträge auch nicht von Anlageinteressen von ABC New Media und / oder seinen Mitarbeitern oder Organen bestimmt sein. Die Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen, Unternehmen gehören nicht der Redaktion von ABC New Media an. Ihre Meinungen spiegeln nicht notwendigerweise die Meinungen und Auffassungen von ABC New Media und deren Mitarbeiter wider. (Ausführlicher Disclaimer)
Werbehinweise: Die Billigung des Basisprospekts durch die BaFin ist nicht als ihre Befürwortung der angebotenen Wertpapiere zu verstehen. Wir empfehlen Interessenten und potenziellen Anlegern den Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen zu lesen, bevor sie eine Anlageentscheidung treffen, um sich möglichst umfassend zu informieren, insbesondere über die potenziellen Risiken und Chancen des Wertpapiers. Sie sind im Begriff, ein Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann.