Anzeige
Mehr »
Login
Mittwoch, 02.12.2020 Börsentäglich über 12.000 News von 647 internationalen Medien
Markanter Ausbruch und massives Aufholpotential in möglicher Jahresendrallye…
Anzeige

Indizes

Kurs

%
News
24 h / 7 T
Aufrufe
7 Tage

Aktien

Kurs

%
News
24 h / 7 T
Aufrufe
7 Tage

Xetra-Orderbuch

Devisen

Kurs

%

Rohstoffe

Kurs

%

Themen

Kurs

%

Erweiterte Suche

WKN: 765723 ISIN: DE0007657231 Ticker-Symbol: VIB3 
Xetra
01.12.20
17:36 Uhr
13,400 Euro
+0,150
+1,13 %
1-Jahres-Chart
VILLEROY & BOCH AG Chart 1 Jahr
5-Tage-Chart
VILLEROY & BOCH AG 5-Tage-Chart
RealtimeGeldBriefZeit
13,35013,50008:01
13,35013,45008:00
marktEINBLICKE
777 Leser
Artikel bewerten:
(2)

Villeroy & Boch: Mit Tradition und Lebensart das Depot schmücken

Der europäische Marktführer von Keramikwaren Villeroy & Boch (WKN: 765723 / ISIN: DE0007657231) wurde zuletzt immer zuversichtlicher, was die weitere Geschäftsentwicklung anbelangt. Die neuesten Geschäftszahlen zeigen, dass dieser Optimismus auch vollkommen berechtigt war.

Deutlicher Umsatzanstieg

Wie Villeroy & Boch am Dienstagmorgen bekanntgab, konnte nach einem unerwartet guten Geschäftsverlauf im dritten Quartal 2020 ein Umsatz in Höhe von 208 Mio. Euro erzielt werden, was ein deutliches Plus von knapp sieben Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum bedeutete. Das starke Ergebnis resultiert dabei laut dem Traditionsunternehmen sowohl aus einem Zuwachs im Bereich Bad und Wellness (+6,5 Prozent), zu dem unter anderem Waschbecken, Armaturen und Badewannen gehören, als auch aus einem Anstieg in der Sparte Tischkultur (+8,0 Prozent).

Starke Entwicklung des Auftragsbestands

Laut Villeroy & Boch ist es bereits nach neun Monaten gelungen, den pandemiebedingten Umsatzrückgang des zweiten Quartals deutlich aufzuholen. Demnach erzielte das Unternehmen in den ersten neun Monaten des laufenden Jahres einen Umsatz von 549 Mio. Euro (Vorjahr: 588 Mio. Euro) und konnte somit den Umsatzrückstand des ersten Halbjahres von -13,4 Prozent auf -6,7 Prozent eingrenzen. Auch die starke Entwicklung des Auftragsbestands sorgt bei Villeroy & Boch für Zuversicht. So haben sich die Aufträge zum 30. September 2020 (100,5 Mio. Euro) im Vergleich zum 31. Dezember 2019 (44,8 Mio. Euro) mehr als verdoppelt.

Den vollständigen Artikel lesen ...
VILLEROY & BOCH-Aktie komplett kostenlos handeln - auf Smartbroker.de
© 2020 marktEINBLICKE
Werbehinweise: Die Billigung des Basisprospekts durch die BaFin ist nicht als ihre Befürwortung der angebotenen Wertpapiere zu verstehen. Wir empfehlen Interessenten und potenziellen Anlegern den Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen zu lesen, bevor sie eine Anlageentscheidung treffen, um sich möglichst umfassend zu informieren, insbesondere über die potenziellen Risiken und Chancen des Wertpapiers. Sie sind im Begriff, ein Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann.