Anzeige
Mehr »
Login
Dienstag, 26.01.2021 Börsentäglich über 12.000 News von 653 internationalen Medien
Letzte große Gelegenheit bei einer ganz großen Kurswette...
Anzeige

Indizes

Kurs

%
News
24 h / 7 T
Aufrufe
7 Tage

Aktien

Kurs

%
News
24 h / 7 T
Aufrufe
7 Tage

Xetra-Orderbuch

Devisen

Kurs

%

Rohstoffe

Kurs

%

Themen

Kurs

%

Erweiterte Suche

WKN: 766710 ISIN: DE0007667107 Ticker-Symbol: VOS 
Xetra
26.01.21
17:35 Uhr
42,050 Euro
-0,450
-1,06 %
1-Jahres-Chart
VOSSLOH AG Chart 1 Jahr
5-Tage-Chart
VOSSLOH AG 5-Tage-Chart
RealtimeGeldBriefZeit
41,95042,30022:48
42,05042,35022:00
marktEINBLICKE
1.754 Leser
Artikel bewerten:
(2)

Milliardeninvestitionen in die Schienen-Infrastruktur: Lohnt sich jetzt der Einstieg bei Schaltbau, INIT und Vossloh?

Aktuelle Zahlen des Interessen-Verbandes "Allianz pro Schiene" zeigen, dass auch im vergangenen Jahr 2019 in der deutschen Schieneninfrastruktur ein Investitionsstau vorherrschte. Demnach hat der deutsche Staat nur 76 Euro pro Einwohner in das Schienennetz investiert. Deutschland liegt damit im internationalen Vergleich nicht nur weiterhin zurück, die Rate ist sogar im Vergleich zu 2018 um einen Euro gesunken. Doch diese Entwicklung soll sich bald ändern.

Im Januar beschloss der Bund, 86 Mrd. Euro in die Schieneninfrastruktur zu investieren. Im Vergleich zu den vergangenen fünf Jahren werden die Ausgaben in Deutschland damit um 54 Prozent steigen. Durch die Milliardenspritze soll die Bahn vom Sanierungsfall zum Hoffnungsträger für den Klimaschutz werden, denn auf der Schiene werden fast zwei Drittel weniger CO2 freigesetzt als auf der Straße. Die Fahrgastzahlen sollen deshalb bis 2030 von zuletzt rund 150 Millionen auf 260 Millionen ansteigen. Das größte Investitionsprogramm in der Geschichte der Deutschen Bahn ist eine gewaltige Herausforderung, die aber großes Wachstumspotenzial in einer von Preiskämpfen geprägten Branche eröffnet.

Schaltbau: Weltmarktführer im Bereich Bahn-Infrastruktur

Für Anleger könnte sich deshalb ein Blick auf die Aktien von Unternehmen lohnen, die in den kommenden Jahren von dem Schienen-Investitionsprogramm profitieren dürften. Dazu zählt beispielsweise Schaltbau (WKN: A2NBTL / ISIN: DE000A2NBTL2). Die Unternehmen der Schaltbau-Group entwickeln hochwertige Produkte und Technik für Schienenfahrzeuge, Bahninfrastruktur, Straßenfahrzeuge und weitere industrielle Anwendungen.

Dazu gehören im Bahnbereich unter anderem Hoch- und Niederspannungskomponenten für Schienenfahrzeuge, intelligente Tür- und Zustiegssysteme für Bahnen und Bahnhöfe, Inneneinrichtungen, Fahrschalter und Führerstands-Ausrüstungen für Schienenfahrzeuge. Auch komplette Bahnübergänge sowie Rangier- und Signaltechnik gehören zum breiten Angebotsspektrum. Laut Schaltbau besteht dabei Weltmarktführerschaft unter anderem in den Sparten Bahninfrastruktur, Schienenfahrzeug-Technik und Gleichstrom-Schalttechnik. Der im Jahr 1929 gegründete Konzern mit Sitz in München umfasst rund 30 Tochtergesellschaften und beschäftigt weltweit etwa 3.000 Mitarbeiter.

Schaltbau-Chart: Börse Stuttgart

Aktie mit hoher Volatilität

Während sich die Umsätze bei Schaltbau in den vergangenen Jahren stabil entwickelten (jährlich knapp über 500 Mio. Euro), wurde auf der Ergebnisseite eine deutliche Verbesserung erreicht. Nachdem zwischen 2016 und 2018 unter dem Strich jährlich noch Verluste zu Buche standen, wurde 2019 wieder ein Gewinn erzielt, in Höhe von sieben Mio. Euro. Das dürfte auch für 2020 gelten, denn in den ersten neun Monaten wurde bereits ein Gewinn von knapp zehn Mio. Euro verzeichnet und damit deutlich mehr als im Gesamtjahr 2019. Die Umsatzprognose des Konzerns für 2020 liegt bei rund 500 Mio. Euro.

Den vollständigen Artikel lesen ...
VOSSLOH-Aktie komplett kostenlos handeln - auf Smartbroker.de
© 2020 marktEINBLICKE
Werbehinweise: Die Billigung des Basisprospekts durch die BaFin ist nicht als ihre Befürwortung der angebotenen Wertpapiere zu verstehen. Wir empfehlen Interessenten und potenziellen Anlegern den Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen zu lesen, bevor sie eine Anlageentscheidung treffen, um sich möglichst umfassend zu informieren, insbesondere über die potenziellen Risiken und Chancen des Wertpapiers. Sie sind im Begriff, ein Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann.