Anzeige
Mehr »
Login
Samstag, 23.01.2021 Börsentäglich über 12.000 News von 656 internationalen Medien
Breaking News! Christina Lake Cannabis: Blendende Aussichten für 2021 - Rock and Roll!
Anzeige

Indizes

Kurs

%
News
24 h / 7 T
Aufrufe
7 Tage

Aktien

Kurs

%
News
24 h / 7 T
Aufrufe
7 Tage

Xetra-Orderbuch

Devisen

Kurs

%

Rohstoffe

Kurs

%

Themen

Kurs

%

Erweiterte Suche

WKN: 870450 ISIN: CA0679011084 Ticker-Symbol: ABR 
Tradegate
22.01.21
21:52 Uhr
19,318 Euro
-0,138
-0,71 %
1-Jahres-Chart
BARRICK GOLD CORPORATION Chart 1 Jahr
5-Tage-Chart
BARRICK GOLD CORPORATION 5-Tage-Chart
RealtimeGeldBriefZeit
19,33019,42812:52
19,24619,32822.01.
Tenbagger Report
4.685 Leser
Artikel bewerten:
(10)

Breaking News zum Wochenbeginn: Wahnsinns-News zum Bohrprogramm: Massive Erweiterung der Ressource voraus.

Anzeige / Werbung

Bereits +33% Kursgewinn und nun zündet die nächste Bomben-Nachricht. +900% Kurspotenzial könnten nicht ausreichen! Einer der stärksten Gold-Aktien im Sektor ist charttechnisch ausgebrochen und nahe dem Allzeithoch!

Die nächste Bomben-Nachricht bei unserem Nevada-Goldwert:

+++ Breaking News: Das Bohrprogramm wird massiv erhöht - Neue Ressource Anfang 2021 soll wohl aus allen Nähten platzen?! +++

Golden Independence Mining Corp.

(WKN: A2QCSS - ISIN: CA3810831048 - CSE: IGLD | FSE: 6NN)

Der Nevada-Explorer, der mit seinem Independence-Projekt mitten im Operationsgebiet von Barrick Gold / Newmont Mining aktiv ist, hat vor 3 Wochen mit Hochdruck sein Bohrprogramm sowie den Genehmigungsprozess für den Bau einer Goldmine gestartet.

Seitdem ist die Aktie schon +33% gestiegen, notiert trotz der Korrekturphase im Gold und bricht praktisch täglich neue Allzeithochs. Mit den heutigen News greift man den möglicherweise schon sehr positiven Bohrresultaten vor?

Das erlaubt Anlegern die seltene Chance, diesmal VOR den «offiziellen» Bohrresultaten als einer kursbewegenden News HEUTE einzusteigen!

+++ Damit wird Barrick Gold die Pistole auf die Brust gesetzt und der Kurs von Golden Independence reagiert offenbar schon auf die sich abzeichnende Übernahme-Schlacht! +++

Allzeithoch trotz

Zuletzt wurde die Aktie stets ab Montag zum Wochenbeginn auf neue Allzeithochs katapultiert. Wir erwarten zu Beginn dieser Woche die gleiche stürmische Entwicklung.

Es bleiben bis zu +900% Gewinnpotenzial für Sie offen!!!

CEO Tim Henneberry konnte letzte Woche sein wertvolles Independence-Projekt vergrößern und sich neben dem Land, strategische Wasserrechte im Voraus sichern.

Diese Nachricht wurde mit einem Allzeithoch gefeiert und die nächste starke Meldung kommt heute.

+++ Breaking News 23.11. zum Bohrprogramm +++

Unglaublich Kosten für das Bohrprogramm 40% unter Budget, erlaubt Erweiterung von 12.000 auf 18.000 Fuß und lässt fürs 1. Quartal 2021 enorme Ressourcenerhöhung zu.

Von Explorern hören Sie sonst nur selten, dass sie unter dem Budget bleiben.

«Die erfahrene Bohrmannschaft und die günstigen Bohrbedingungen auf Independence haben die Kosten bis heute um etwa 40 % unter dem Budget gehalten, was eine erhebliche Programmerweiterung ermöglicht.

Diese neuen Bohrlöcher werden auch die Bohrdatenbank für die Ressourcenaktualisierung Q1/2021 erweitern und uns bei der Einreichung unseres Umweltgenehmigungsantrags in H2/2021 weiter unterstützen», kommentiert der CEO Tim Henneberry die neuesten Daten.

JETZT heiß es schnell sein und vor Börseneröffnung in Übersee handeln!

Wenn Sie genauer hinschauen haben Sie HEUTE eine große Chance

Das Bohrprogramm wird noch mächtiger als das Management, Analysten und Aktionäre erwarteten. Der Kurs sollte auf die neuen Fakten extrem stark reagieren. Ein um 50% erhöhtes Bohrprogramm könnte bedeuten, dass sich die Ressource analog dazu erhöht.

WICHTIG : Das Management würde eine so massive Erweiterung des
Bohrprogramms, unseres Erachtens, vermutlich gar nicht beschließen, wenn man nicht schon starke Hinweise auf eine vorhandene Vererzung im bisherigen Programm gefunden hätte. Noch ist das eine reine Spekulation und entsprechend vorsichtig zu bewerten, aber gerade darauf reagieren Kurse häufig stärker.

Wir haben noch nie ein Unternehmen gesehen, das sich so schnell von einem Explorer zum Projektentwickler - auf dem Weg zum Produktionsstart in etwa 18 Monaten entwickeln wird, aber an der Börse noch immer wie ein «Explorer» bewertet ist - unter 20 Mio. CA$ Marktkapitalisierung, für ein übernahmereifes, schubladenfertiges Goldprojekt.

Wir sind felsenfest überzeugt: Die Aktie von Golden Independence Mining (WKN: A2QCSS) hat große Chancen, schon bald übernommen zu werden. Entweder von seinen Nachbarn, den beiden größten Minenkonzernen der Welt oder einem Konkurrenten, die nur darauf lauern, um in das größte, mächtigste und goldreichste Gebiet der USA «einfallen» zu dürfen und dafür DIESES Vorkommen brauchen.

+++Breaking News Minenbetrieb startklar+++

+++Übernahme könnte praktisch täglich erfolgen oder nach BIS ZU +900% Kurssteigerung im Vorfeld+++

+++Weltweit liegt kein Projekt nähe an einem JV-Projekt von Barrick Gold und Newmont Mining+++

Jetzt überschlagen sich die Ereignisse bei:

Golden Independence Mining (WKN: A2QCSS - ISIN: CA3810831048)

Vor einer Woche meldete der «Nachbar von Barrick Gold» diese phantastische Meldung, die unserer Ansicht nach mindestens eine Neubewertung vor der Übernahme nahelegen würden, in Form einer immensen Erweiterung seines Projektgebiets.

Schauen Sie sich das vor Ort an: Besonders die unmittelbare Nähe zu einem der größten Gold-Minen der Welt - der «Phoenix Mine» - die gemeinsam von Barrick + Newmont betrieben wird an +++WAHNSINN!+++

Wasserrechte sind Teil des Genehmigungsprozesses für einen Minenbetrieb. Verheimlicht der Vorstand hier seine Pläne, mitten im «Barrick-Gebiet» eine Produktion aufzubauen?

Damit setzt er das Management von Barrick gehörig unter Zugzwang, denn eine Mine innerhalb ihres Abbaugebietes, kann sich der Goldkonzern nicht leisten.

Das Wichtigste: Der Vorstand macht das Projekt für den Minenbetrieb startklar.

Das Independence-Projekt ist schon heute vollständig für ALLE Explorations- und Erschließungsbohrungen zugelassen.

Es liegt auch innerhalb der von Nevada Gold Mines (Newmont-Barrick JV) genehmigten Umweltverträglichkeitserklärung (EIS) und des dort genehmigten Betriebsplans.

Das alles riecht förmlich nach einer für Aktionäre immens gewinnbringenden Übernahme-Chance

Im Produktionsstadium wäre die Aktie vermutlich über 20-Mal so viel wert wie heute, aber selbst im Vorproduktionsphase - als Übernahmekandidat - sind bis zu +900% Gewinn möglich.

DAS sind die fünf Gründe Warum sie JETZT an den Erfolg der Aktie glauben sollten:

1. Potenzial für ein Fast-Track-Szenario (Schnellstmögliche Entwicklung einer Mine innert 18 Monaten), was heute durch die «Genehmigungs»-Meldung bestätigt wurde.

2. Ein großartiges Projekt in einer großartigen Gerichtsbarkeit (Nevada ist das beste Minenabbaugebiet der Welt).

3. Eine neue NI 43-101-konforme Mineralressourcenschätzung, die voraussichtlich bis zu ~1,6 bis 1,75 Mio. Unzen*erreicht und für das 1. Quartal 2021 erwartet wird. à Bedeutet für Sie: kurzfristig erhebliches Kurspotenzial!

4. Ein längerfristiges konzeptuelles Ziel von 2,5 bis 3,0 Mio. Unzen Goldäquivalent.

5. Eine vorläufige Machbarkeitsanalyse: PEA in etwa 12-14 Monaten.


à Das sichert Ihnen ein Kurs-Potenzial von bis zu +900%.

Der Hammer dabei: Es gibt weltweit kein 2. Projekt, das derart nah - direkt an der Phoenix Tagebaumine liegt, einem der Kernprojeket von Nevada Gold Mines, dem Joint Venture Betrieb von Barrick Gold und Newmont Mining, innerhalb des größten Goldabbaugebiets der Welt.

Und das Beste: Die Aktie ist noch günstig. Die Projektübernahme ist ganz frisch und die Aktie erst seit wenigen Tagen an der Frankfurter Börse notiert.

Doch nun der Reihe nach, Sie werden gleich feststellen, warum wir goldrichtig liegen, mit dieser Aktie.

Liebe Leserinnen und Leser,

wir eilen von einer Krise zur nächsten: Mit der gerade auf Höchstständen grassierenden Covid-19-Pandemie und den von zahlreichen Staaten in Europa beschlossenen Lockdowns sind soeben die abgelaufenen US-Präsidentschaftswahlen mit ihrem engen Kopf-an-Kopf-Rennen zum nächsten Brandherd geworden. Die gestiegene Nachfrage im aktuellen Corona-Krisenjahr treibt die Preise nach oben und bringt Edelmetallhändler in Lieferschwierigkeiten.

Sicher aber ist, dass die Krisenwährung Gold in jedem Fall, egal wie das politische Drama in den USA ausgehen wird, der Gewinner sein wird. Längst schießen die Kurse nach oben und schielen Richtung 2.000-2.500 US-Dollar pro Unze. Das ergibt die erste Megachance.

Ebenso sicher ist, dass das edle Metall weltweit immer knapper wird und die großen Minenkonzerne es versäumt haben sich die besten Gebiete rund um ihre seit Jahrzehnten bestehenden Minen zu sichern. Daraus entsteht die zweite Megachance.

à Hier die Fakten für die weltweit immer knapper werdenden Goldreserven:

Laut World Gold Council hat die weltweite Minenproduktion bereits im Jahr 2018 mit 3.509,3 Tonnen ihren Höhepunkt ("Gold Peak") überschritten. Die bis dahin permanent steigenden Mengen fielen im letzten Jahr erstmals auf insgesamt 3.463,7 Tonnen zurück.

Laut Studie der Natural Resource Holding (2013) sind die durchschnittlichen Golddichten in den weltweit 580 Goldlagerstätten (Reserven > 1 Mio. Feinunzen Gold) von etwa 4 Gramm pro Tonne um die Jahrtausendwende auf gut 2 Gramm im Jahr 2009 bis auf 1,01 Gramm im Jahr 2013 zurückgegangen. Tendenz weiter fallend!

Der U.S. Geological Survey hat in einem der letzten Jahresberichte geschätzt, dass nur noch rund 50.000 Tonnen Gold weltweit abbaubar sind. Werden weiterhin durchschnittlich 3.300 Tonnen Gold jährlich gefördert, reichen die globalen Gold-Ressourcen nur noch etwa 15 Jahre aus.

Fakt ist auch, dass der weltweit grösste Goldproduzent, China, im letzten Jahr (2019) mit rund 19 Tonnen weniger als im Vorjahr produzierte. Das Gleiche gilt für den langjährigen Förder-Primus Südafrika, das seine Produktion sogar um beträchtliche 27 Tonnen zurückfuhr.

Diese Tatsachen sprechen eine deutliche Sprache, und auch

à die USA stehen bald vor einem weiteren Problem - unweigerlich!

Die USA haben bis zum Jahr 2017 jährlich rund 8.000 Tonnen Gold gefördert. Und genau in diesem Land haben unsere Analysten jetzt einen besonderen Problemkandidaten ausfindig gemacht: Die Phoenix-Tagebauminen gelten nach Expertensicht bislang als eine der profitabelsten Minen der Welt.

à Doch wie lange wird hier das Gold noch "sprudeln"?

Wir haben uns das Kleingedruckte in den Investoren-Berichten näher angeschaut und

à sind auf Erstaunliches gestossen!

Denn bei der weltweit grössten Minenkooperation, dem Joint Venture von Barrick und Newmont Mining, könnte bald ein riesiges "Loch" entstehen. Das Joint Venture ist Mitte des letzten Jahres gegründet worden und gilt mit grossem Abstand als der weltweit bedeutendste Goldproduktionskomplex. Darunter befinden sich drei der zehn weltweit führenden erstgradigen Goldanlagen (Goldstrike/Carlin, Cortez und Turquoise Ridge/Twin Creeks).

An einer versteckten Stelle in den Investoren-Unterlagen von Nevada Gold (Barrick + Newmont) wird beiläufig erwähnt, dass die Reserven, darunter auch die Phoenix-Tagebaumine in einigen Jahren erschöpft sein werden.

Das ergibt eine Megachance, auch für Dich! Die beiden Großkonzerne sind längst dabei, ihre Reserven in Nevada wieder aufzufüllen, indem sie die Zahl möglicher Produktionsstätten erweitern.

Nichts liegt für Nevada Gold so nah, als sich das noch unerschlossene, riesige Potenzial in unmittelbarer Nachbarschaft zu sichern.

Es ist auch eine einfache Rechnung:

Wer die besten Konzessionen im goldreichsten US-Bundesstaat Nevada kontrolliert, gewinnt.

Das hat Warren Buffett längst erkannt.

Buffett kauft zum ersten Mal in seinem Leben eine Gold-Aktie aus Nevada

Er kaufte mit Barrick Gold, den profitabelsten Goldkonzern, mit Fokus Nevada, den er auf dem US-Kurszettel finden konnte. Der Mann irrt sich praktisch nie. Eine der besten Gewinnchancen dürfte er dabei übersehen haben. Er hätte für wenige Millionen mehr den direkten Nachbarn der Barrick-Mine komplett übernehmen können.

Eine der gemessen am Vorkommenswert günstigste Gold-Aktie der Welt

Unsere Gold-Aktienexpertin hat sich die besten Goldprojekte in Nevada angesehen und den günstigsten, aussichtsreichsten und einen der ganz wenigen potenziellen Übernahmekandidaten identifiziert, der direkt neben Barrick Gold seine Zelte aufgeschlagen hat.

Golden Independence Mining Corp.

(WKN: A2QCSS - ISIN: CA3810831048 - CSE: IGLD | FSE: 6NN)

aus dem kanadischen Vancouver.

Einer der profitabelsten Goldminen der Welt - in Händen von Barrick Gold - könnte für den bald kommenden Tag X - dem Tag, an dem der US-Dollar wieder durch Gold gedeckt wird, während gleichzeitig die Goldreserven zur Neige gehen werden - vorsorgen und Nachschub in die Explorations-Pipeline pumpen.

Gemeint ist unser neuester, erst seit dem 22. Oktober an der Frankfurter Börse gelisteter Top-Favorit:

Mit einer steigerbaren 1,1 Millionen Unzen Goldressource (Wert: >2 Milliarden US-Dollar) und 13 Mio. US-Dollar Marktkapitalisierung, kostet eine Goldunze nicht mal 10 US-Dollar oder nur ein Zehntel des üblichen Wertes, bei Übernahmen, die in dem Fall ganz logisch und hochwahrscheinlich wird.

Das Management arbeitet mit Hochdruck daran, dem Markt eine aktualisierte Ressourcenschätzung im 1. Halbjahr 2021 zu präsentieren - die noch mehr Ressourcen zeigen könnte und unmittelbar darauf soll eine vorläufige wirtschaftliche Beurteilung anschließen, die im 2. Halbjahr 2021 fertig sein wird, gefolgt vom Antrag auf den Bergbaubetrieb.

Die Aktie kostet nur 0,38 Euro und wird mit 11 Millionen Euro bewertet. Das allein reicht schon, um ein Kursfeuerwerk zu entfachen.

Die Aktie ist wirklich so günstig wie kein weiterer Wert:

Es gibt zurzeit für Anleger keine Aktie die günstiger ist und schon >1 Mio. Goldunzen besitzt - noch bevor das neue Bohrprogramm startete, das die Ressource erweitern soll.

Die Goldgehalte sind mit 1,6 Gramm pro Tonne Erz für Nevada spitzenmäßig und rund 3-Mal besser wie der Durchschnitt: Mit solchen Goldgehalten erzielen Barrick und Newmont seit Jahrzehnten die höchsten Margen im Welt-Goldbergbau.

Unser Analystenteam ist von dieser Aktie, der Golden Independence Mining (WKN: A2QCSS - ISIN: CA3810831048) restlos überzeugt.

Die noch junge und mit knapp 10 Mio. Kanada-Dollar Marktkapitalisierung recht kleine Minengesellschaft erkundet gerade in fortgeschrittener Weise jenes lukrative Goldminenareal "Independence", das in unmittelbarer Nachbarschaft zu den Bergbaubetrieben Phoenix-Fortitude der Nevada Gold Mines im Battle Mountain-Cortez-Trend von Nevada liegt.

Bereits über 25 Mio. US-Dollar sind dort bisher von Golden Independence Mining für die weitere Erforschung einschliesslich Erkundungsbohrungen (200 Löcher) investiert worden. Bisher sind im Independence-Projekt

eine Gold-Ressource von 271.000 Unzen Gold (0,5 g/t) historisch gemessen und angezeigt worden,

wobei weitere 862.000 Unzen Gold (2,9 g/t) als "abgeleitete" ("inferred") Ressource noch hinzukommen werden.

Insgesamt handelt es sich bislang um eine Goldressource von 1,1 Mio. Unzen!

Und: Explorations- und Entwicklungsbohrungen für über 160 Bohrlöcher (von 80 Bohrstellen) sind schon vollständig zugelassen worden. Bald wird Golden Independence Mining sein aktives Explorations- und Entwicklungsprogramm fortsetzen.

Und das könnte auch die prominenten Nachbarn im Battle Mountain-Cortez-Trend hochgradig interessieren. Denn die gesamte Entwicklung der Goldressourcen geht immer mehr in diese eine Richtung: Goldminen, die bodennahe Goldressourcen im Tagebau noch ausbeuten können, werden immer begehrter.

Zumal anderswo mit immer geringeren Goldgehalten in immer tieferen Schichten die Goldproduktionskosten explodieren - schneller als der weiter steigende Goldpreis. Genau deshalb sollten sich Anleger gerade diese kleinen, jungen und noch weitgehend unentdeckten Minengesellschaften näher anschauen.

Schon jetzt bereiten sich international viele Minengesellschaften aus China, Russland, Australien, USA und Kanada auf diese in den kommenden Jahren drohenden Goldressourcen-Knappheiten vor. Überall sondieren sie im Stillen und schliessen Geheimabkommen. Denn sie wissen um die Prognosen des Tag X und die sich daraus ergebenden unvermeidlichen Konsequenzen. Selbst führende Experten wie der kanadische

à Goldminen-Investor und Grossanleger Pierre Lassonde sehen den Goldpreis auf 20.000 bis 40.000 US-Dollar je Unze steigen.

Bei

weiterer massivster Geldflutung der Märkte durch die Zentralbanken,

anhaltenden Staatsschulden-Orgien ungeahnten Ausmasses und

einer noch lange nicht überwundenen Covid-19-Pandemie

sieht sogar

à Bill Holter vom JS Mineset.com "die grösste Depression vor unserer Tür".

Der Finanz- und Goldexperte sagt eine

à weitere Goldpreis-Explosion von bis zu 100.000 US-Dollar je Unze voraus.

Anleger haben aber jetzt gerade noch rechtzeitig die Chance, auch mit kleinen Anlagebeträgen von dieser bald zu erwartenden Goldpreis-Explosion zu profitieren. Gerade mit kleinen, jungen und noch weitgehend unentdeckten Minengesellschaften, die wie Golden Independence Mining über exzellente Ressourcen verfügen, lassen sich die

à riesigen Chancen mit Kursvervielfacher-Potenzial

vergolden.

Das Kurspotenzial ist gigantisch: Eine entwickelte Gesellschaft mit sehr viel geringeren Goldgehalten - Gold Standard Ventures - wird auf Basis seiner Ressourcen mit >100 US-Dollar pro Unze bewertet, was 10X höher ist, wie der aktuelle Wert von Golden Independence Mining.

Hier der Beweis:

Innerhalb der Explorer-Kategorie kann die Aktie bis Frühjahr 2021 >100% aufwerten und wenn das Management danach die Machbarkeitsanalyse präsentiert, wäre sie im gleichen Projektstadium wie Gold Standard Ventures und die Aktie könnte bis zu 10-Mal mehr wert sein.

Ist es dann nicht logisch, dass sich Barrick und Newmont dieses gefundene Fressen früh sichern?

Aber das Zeitfenster bis zur nächsten atemberaubenden Goldpreisrallye bleibt weiter eng!

Der Tag X kommt - Es gibt nur noch wenige Chancen wie diese!

Wir stehen mit unserer Einschätzung nicht allein: Die Analysten von Epstein Research haben fünf Argumente herausgearbeitet, warum sie JETZT an den Erfolg der Aktie glauben:

1. Potenzial für ein Fast-Track-Szenario (Schnellstmögliche Entwicklung einer Mine).

2. Ein großartiges Projekt in einer großartigen Gerichtsbarkeit.

3. Eine neue NI 43-101-konforme Mineralressourcenschätzung von ~1,6 bis 1,75 Mio. Unzen*, die im 1. Quartal 2021 erwartet wird.

4. Ein längerfristiges konzeptuelles Ziel von 2,5 bis 3,0 Mio. Unzen Goldäquivalent.

5. Eine vorläufige Machbarkeitsanalyse: PEA in etwa 12-14 Monaten.

*Hinweis: Verweise auf die Ressource beziehen sich auf 100% dieser Ressource. Golden Independence erwirbt zunächst eine Beteiligung von bis zu 75% am Independence-Projekt, mittels einer abgeschlossenen, rechtlich bindenden Optionsvereinbarung.

Um im ersten Schritt 51% zu erreichen, sind künftige Zahlungen an den Projekteigentümer in Höhe von 4,3 Mio. US$ sowie Explorationsausgaben in Höhe von 3 Mio. US$ zu leisten, spätestens bis zum 31.12.2021. Um weitere bis zu 24% zu erwerben, müssten hernach weitere 10 Mio. US$ für Explorationskosten und Erschliessung aufgewendet werden, um 75% Anteil sicherzustellen.

Golden Independence Mining Corp.

(WKN: A2QCSS - ISIN: CA3810831048 - CSE: IGLD | FSE: 6NN)

Herzlichst

Ihre Goldexperten vom

Tenbagger-Report.de

_______________________________________________

Interessenkonflikt

Sämtliche Veröffentlichungen, also Berichte, Darstellungen, Mittelungen sowie Beiträge ("Veröffentlichungen"), dienen ausschliesslich der Information und stellen keine Handlungsempfehlung hinsichtlich des Kaufs oder Verkaufs von Wertpapieren dar. Die Veröffentlichungen sind nicht mit einer professionellen Finanzanalyse gleichzusetzen, sondern geben lediglich die Meinung der Bullrich Media Ltd ("Herausgeber") bzw. der für diese tätigen Verfasser der Veröffentlichungen ("Verfasser") wieder.

Jedes Investment in die hier vorgestellten Finanzinstrumente wie Aktien, Anleihen, Derivate auf Wertpapiere etc. (zusammen: "Finanzinstrumente") ist mit Chancen, aber auch mit Risiken bis hin zum Totalverlust verbunden. Kauf-/Verkaufsaufträge sollten zum eigenen Schutz stets limitiert werden.

Dies gilt insbesondere für die hier behandelten Werte aus dem Small- und Micro-Cap-Bereich, die sich ausschliesslich für spekulative und risikobewusste Anleger eignen. Jeder Anleger handelt auf eigenes Risiko. Der Herausgeber und die für ihn tätigen Verfasser übernehmen keinerlei Gewähr auf die Aktualität, Richtigkeit, Vollständigkeit oder sonstige Qualität der Veröffentlichungen.

Hinweise gemäss § 34b Abs. 1 WpHG in Verbindung mit FinAnV (Deutschland)

Für die Berichterstattung über das Unternehmen Golden Independence Mining wurden Verfasser, Herausgeber und Vermittler entgeltlich entlohnt. Hierdurch besteht konkret und eindeutig ein Interessenkonflikt.

Herausgeber, Verfasser und Vermittler halten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung Aktien und Warrants. Vermittler könnten höhere Kurse nutzen, um selbige zu verkaufen, hierdurch besteht konkret und eindeutig ein Interessenkonflikt.

Bitte den Haftungsausschluss & Interessenkonflikte beachten.

Impressum

Angaben gemäss § 5 TMG:

Bullrich Media Ltd

Lidia Glinskaya
International House
24 Holborn Viaduct
London EC1A 2BN
United Kingdom

Kontakt:

Telefon: +44 20 7193 4992
E-Mail:
info@tenbagger-report.de

Registergericht: England and Wales
Registernummer: 11893196
Aufsichtsbehörde: Companies House
Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV: Lidia Glinskaya

Verfasser des Artikels: Tenbagger*
* Pseudonym (richtiger Name ist dem Herausgeber bekannt)

Impressum | Datenschutz | Haftungsausschluss

Enthaltene Werte: CA0679011084,US6516391066,CA3810831048

Disclaimer:
Die hier angebotenen Beiträge dienen ausschließlich der Information und stellen keine Kauf- bzw. Verkaufsempfehlungen dar. Sie sind weder explizit noch implizit als Zusicherung einer bestimmten Kursentwicklung der genannten Finanzinstrumente oder als Handlungsaufforderung zu verstehen. Der Erwerb von Wertpapieren birgt Risiken, die zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die Informationen ersetzen keine, auf die individuellen Bedürfnisse ausgerichtete, fachkundige Anlageberatung. Eine Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen sowie für Vermögensschäden wird weder ausdrücklich noch stillschweigend übernommen. ABC New Media hat auf die veröffentlichten Inhalte keinerlei Einfluss und vor Veröffentlichung der Beiträge keine Kenntnis über Inhalt und Gegenstand dieser. Die Veröffentlichung der namentlich gekennzeichneten Beiträge erfolgt eigenverantwortlich durch Autoren wie z.B. Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen, Unternehmen. Infolgedessen können die Inhalte der Beiträge auch nicht von Anlageinteressen von ABC New Media und / oder seinen Mitarbeitern oder Organen bestimmt sein. Die Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen, Unternehmen gehören nicht der Redaktion von ABC New Media an. Ihre Meinungen spiegeln nicht notwendigerweise die Meinungen und Auffassungen von ABC New Media und deren Mitarbeiter wider. (Ausführlicher Disclaimer)
Werbehinweise: Die Billigung des Basisprospekts durch die BaFin ist nicht als ihre Befürwortung der angebotenen Wertpapiere zu verstehen. Wir empfehlen Interessenten und potenziellen Anlegern den Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen zu lesen, bevor sie eine Anlageentscheidung treffen, um sich möglichst umfassend zu informieren, insbesondere über die potenziellen Risiken und Chancen des Wertpapiers. Sie sind im Begriff, ein Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann.