Anzeige
Mehr »
Login
Montag, 18.01.2021 Börsentäglich über 12.000 News von 656 internationalen Medien
Clarity Gold - Super-Hype durch 50% sichtbares Gold in den Bohrkernen!
Anzeige

Indizes

Kurs

%
News
24 h / 7 T
Aufrufe
7 Tage

Aktien

Kurs

%
News
24 h / 7 T
Aufrufe
7 Tage

Xetra-Orderbuch

Devisen

Kurs

%

Rohstoffe

Kurs

%

Themen

Kurs

%

Erweiterte Suche

WKN: 870450 ISIN: CA0679011084 Ticker-Symbol: ABR 
Tradegate
18.01.21
20:02 Uhr
19,218 Euro
+0,058
+0,30 %
1-Jahres-Chart
BARRICK GOLD CORPORATION Chart 1 Jahr
5-Tage-Chart
BARRICK GOLD CORPORATION 5-Tage-Chart
RealtimeGeldBriefZeit
19,20019,30020:00
19,21619,25820:05
Tenbagger Report
4.476 Leser
Artikel bewerten:
(3)

Rasanter Jahresauftakt: Diese Aktie hält mit ihrem Newsflow alle Trümpfe in der Hand!

Anzeige / Werbung

Rasanter Newsflow zum Jahresauftakt. Eric Sprott ist bereits an Bord. Diese Knalleraktie geht parallel zum glänzenden Edelmetall auf Rekordjagd. Das Chance/Risiko-Profil für diese Aktie ist aktuell sehr aussichtsreich.

+++ Schock-Prognose: Inflation & Goldpreisexplosion +++

Commerzbank erwartet Gold bei 2.300 US$ - US-Dollar im Freifall!

Du kannst mit dem heißen Nevada-Übernahmekandidaten Golden Independence (WKN A2QCSS) ab Januar 2021 kräftig Geld verdienen.

Die Aktie hält mit seinen News den Trumpf in der Hand!

Liebe Leserinnen und Leser,

erfahrene Anleger wissen längst um die riesigen Renditemöglichkeiten im Goldbullenmarkt. Mit dem Sie 2021 an der Börse das meiste Geld verdienen werden, wenn Sie die tiefhängenden Früchte pflücken.

Gleich in der ersten Woche des Jahres schafft der Goldpreis den Ausbruch aus der seit Anfang August 2020 ausgebildeten absteigenden Dreiecksformation und überwindet die Marke von 1.900 US-Dollar pro Unze spielend. Aktuell kostet das gelben Edelmetall rund 1.948 US-Dollar pro Unze

Das Kapital fließt wieder in die Exploration. Das ist besonders an der Toronto Stock Exchange und der TSX Venture Exchange zu sehen, da Kanada der größte Bergbauaktienmarkt der Welt ist.

Davon profitieren Aktien wie Golden Independence (WKN A2QCSS), die ein spannendes Projekt im US-Goldstaat Nevada besitzen massiv.

Der fulminante Newsflow hält auch im Neuen Jahr weiter an. Golden Independence hat sein Bohrprogramm zur Ressourcenerweiterung 2020 auf dem Independence-Projekt des Unternehmens abgeschlossen, wie das Unternehmen in dieser Woche bestätigt hat.

Die Ergebnisse werden mit den Daten der 56 vor kurzem veröffentlichten historischen RC-Bohrlöcher (siehe Pressemitteilungen vom 9. Dezember 2020 und 15. Dezember 2020) integriert, um eine NI 43-101-konforme Ressourcenschätzung für das Projekt Independence zu erstellen, die für das erste Quartal 2021 erwartet wird.

Früher waren Goldprognosen etwas für Analysten, die Weltuntergangsstimmung verbreiteten.

Heute schließen sich führende Analysten der positiven Goldmeinung an. Wie das renommierteste Analystenhaus der Welt, S&P, das den weltgrößten Aktienindex zusammenstellt und die Qualität der globalen Staatsanleihen bewertet, vor wenigen Tagen schrieb:

"Gold wird zum "Mainstream' und weckt den Optimismus im Explorationssektor"

Die Experten von S&P zitieren in ihrer Analyse auch den Goldexperte Egon von Greyerz Das wird zu einem Massenansturm auf Gold führen, von dem es nicht genug zu den gegenwärtig günstigen Preisen geben wird, um den Ansturm zu befriedigen.

In den letzten 20 Jahren wurden in den USA und Europa fast dreimal mehr Schulden angehäuft wie in den 2.000 Jahren davor.

Der erwartet einen totalen Zusammenbruch der Weltanlagemärkte und Gold als einzigen Leuchtturm, der auf einem Felsen in der Brandung steht und Anlegern den Weg weist:

"Wir befinden uns in der explosiven Phase mit einem Schuldenwachstum von über 200 Billionen USD in 20 Jahren, bei insgesamt 280 Billionen Schulden weltweit.

Jeder, der es nicht sieht was passiert, ist entweder blind oder hat die Geschichte nicht studiert.

+$5 Billionen - 1,971 Jahre - Jahr 0 bis 1971

+$75 Billionen - 29 Jahre - Jahr 1971 bis 2000

+$200 Billionen ??- 20 Jahre - Jahr 2000 - 2020

Wir sahen ein exponentielles Schuldenwachstum von 1971 bis 2000. Seitdem ist das Wachstum explosiv.

Darum gilt: Die nächste Phase wird hyperinflationär sein und das wird wahrscheinlich im Jahr 2021 beginnen.", ist sich Herr von Greyerz sicher.

Dieses Horrorszenario für den Aktienmarkt lässt Gold-Minenaktien aufblühen

Experten sehen 2021 als das Jahr, in dem der US-Dollar mindestens 20 Prozent abwertet und die US-Wirtschaftsleistung um 40% gegenüber dem Niveau vor der Pandemie sinkt.

Alle Weichen wurden für das Jahr 2021 auf Inflation gestellt. Die beste Anzeige dafür, sind die Preise für Gold und Silber sowie zuletzt von Kupfer, welche alle ihre Schatten voraus warfen. Einige sprechen von einem großen neuen Rohstoff-Bullenmarkt, der vor einigen Monaten angefangen hat. Angetrieben wird dieser von staatlichen Ausgaben wie Hilfspaketen für die Konjunktur und Infrastrukturprogrammen, wie für den Klimaschutz und finanziert wird alles von der Zentralbank.

Weitsichtige Ökonomen erkennen darin die Art von Geldschöpfung, wie sie stets innerhalb von inflationären Wellen ausgelöst wurden. Nach jahrelangen deflationären Tendenzen kehrt die Welt sich zum Jahreswechsel 2021 um.

Commerzbanker erwarten 2.300 US-Dollar Goldpreis pro Unze

Deshalb rechnen die Commerzbanker auch nicht damit, dass es ein Umschwenken in der ultralockeren Geldpolitik geben wird.

Es sei davon auszugehen, dass Regierungen und Zentralbanken weitere Liquidität in die Finanzmärkte pumpen werden, rechnen die Analysten damit, dass es nur eine Frage der Zeit ist, bis der Goldpreis wieder über das Allzeithoch aus dem August steigt.

Insgesamt erwartet die Commerzbank einen durchschnittlichen Goldpreis von rund 2.000 USD pro Unze. Schließlich solle der Goldpreis im Jahr 2022 das Niveau von 2.300 USD pro Unze erreichen, heißt es aus Frankfurt.

Davon sollten Sie jetzt wirklich einmal maximal profitieren

Unsere derzeitige sensationelle Megachance aus dem Barrick-Gold-Nevada-Gebiet

Golden Independence Mining Corp.

(WKN: A2QCSS - ISIN: CA3810831048 - CSE: IGLD | FSE: 6NN)

hat in den letzten Wochen beeindruckende Bohrergebnisse und Neuigkeiten bekannt gegeben. Die Aktie ist quasi auf die Startrampe für 2021 geschoben worden und bietet jetzt eine der spannendsten Chancen, um vom Goldboom maximal zu profitieren.

+++Nur 500 Meter von Barrick Gold und Newmont Mining entfernt, liegt kein Projekt näher inmitten einer der größten Tagebauminen in den USA+++

Bei unserem heißen Nevada-Goldfavoriten wurden in der letzten Dezemberwoche der größte Teil der Warrants eingelöst oder sind nun verfallen.

Das heißt: Die einzige Möglichkeit für Anleger zu kaufen, ist über die Börse und das dürfte die Kurse zum Start ins neue Jahr beflügeln.

Starker Newsflow für die ersten Monate 2021

Bereits im 1. Quartal 2021 möchte das Unternehmen Fakten schaffen und voraussichtlich spätestens im April oder Mai eine neue Ressoucenschätzung herausgeben.

Viele Anleger positionieren sich darum jetzt, im Vorfeld dieses Meilensteins, der als "Katalysator" gilt und bedeuten dürfte, dass der Kurs bis zur Veröffentlichung der News rasant steigt.

Darüber hinaus scheint nicht nur der Bitcoin zu explodieren, auch der Goldpreis hat wohlmöglich einen Boden gebildet. Anlass: Die EZB pumpte letzte Woche erneut 500 Milliarden Euro in den Wirtschaftskreislauf, um das Geldsystem über Weihnachten zu stabilisieren.

Fakt ist: Der letzte sichere Hafen wird Gold sein und die Kurse steigen oft über Weihnachten und Neujahr stärker als sonst. Aber auch historisch gesehen, steigt der Goldpreis im Jahr nach einer US-Wahl exponentiell.

Darum sind Goldanlagen eine gute Idee. Doch wer wirklich Geld verdienen will, sollte sich im Goldsektor nur mit den spannendsten Aktien beschäftigen.

Goldpreisentwicklung nach einer US-Wahl historisch gesehen deutlich positiver. Quelle: https://www.seasonalcharts.de/

Unsere derzeitige sensationelle Megachance aus dem Barrick-Gold-Nevada-Gebiet

Golden Independence Mining Corp.

(WKN: A2QCSS - ISIN: CA3810831048 - CSE: IGLD | FSE: 6NN)

hat in den letzten Wochen beeindruckende Bohrergebnisse und Neuigkeiten bekannt gegeben. Die Aktie ist quasi auf die Startrampe für 2021 geschoben worden und bietet zum Ende des Jahres nochmal eine interessante Einstiegschance.

Vor Kurzem wurden neue historische Ergebnisse veröffentlicht, die bisher noch niemand kannte. Bald werden diese um die neuen Daten des laufenden 18.000 Fuß Bohrprogramms erweitert werden, das vor wenigen Wochen begonnen hat.

Jetzt veröffentlichte Golden Independence erneut Spitzen-Bohrresultate

Freudestrahlende Gesichter bei Tradern und Investoren zugleich. Erneut meldet Golden Independence Mining heute Spitzenbohrergebnisse, die keiner erwartet hätte. Deshalb sollte der Aktienkurs heute stark präsentieren.

Die Highlights der Pressemeldung sind:

82 Meter mit 1,10 Gramm Gold pro Tonne in Bohrung AGEI-02.

49 Meter mit 0,79 Gramm Gold pro Tonne in Bohrung AGEI-08.

27 Meter mit 1,24 Gramm Gold pro Tonne in Bohrung AGEI-04.

Diese in unseren Augen herausragenden Bohrergebnisse stammen aus 12 Reverse-Circulation- (RC) Bohrlöchern, die zwischen den Jahren 2009 und 2010 von einem früheren Betreiber gebohrt wurden und die 44 historischen Ergebnisse ergänzen, die am 9. Dezember in einer Pressemeldung veröffentlicht wurden.

Die Highlights vor einer Woche waren mindestens so spektakulär wie die heutigen:

47 Meter mit 3,94 Gramm Gold pro Tonne in Bohrung GM-128, wobei 1,60 Meter davon 99 Gramm Gold pro Tonne erreichten.

55 Meter mit 1,20 Gramm Gold pro Tonne in Bohrung GM-088, wobei 3,00 Meter davon 8 Gramm Gold pro Tonne erreichten.

26 Meter mit 1,88 Gramm Gold pro Tonne in Bohrung GM-111, wobei 1,60 Meter davon 5 Gramm Gold pro Tonne erreichten.

Diese 56 Bohrergebnisse waren für die Erstellung der jüngsten Ressource über 1,1 Mio. Unzen noch nicht verfügbar und werden erst im nächsten Ressourcenupdate verwendet, wie die weiteren neuen 20-22 Bohrergebnisse, die mit der Fertigstellung des vor 6 Wochen begonnenen Bohrprogramms erwartet werden.

Das ermöglicht einen enormen Anstieg der Größe des Vorkommens und satte Kursgewinne für Sie

Wir erwarten anhand der nun vorgelegten und in Kürze zu erwartenden Bohrergebnisse, dass sich die offizielle Ressource des Goldvorkommens deutlich ausweiten wird. Wie in dieser verlinkten Grafik erkennbar ist.

Somit ergibt sich vor allem an der Oberfläche ein leicht abbaubares Potenzial für Oxidmineralisierung. Wobei weitere Potenziale in der Tiefe vorhanden sind. So wurden in den 12 Bohrergebnissen laut Unternehmensmeldung "signifikante Mächtigkeiten einer strukturell beherbergten Goldmineralisierung unterhalb der Oxidmineralisierung" festgestellt.

Für das 1. Quartal 2021 ist eine Ressourcenaktualisierung geplant. Dann werden diese Daten sowie die zusätzlichen Daten aus dem laufenden Bohrprogramm zusammengefügt.

Deshalb erwarten wir eine massive Erhöhung der Ressourcenschätzungen!

Der Nevada-Explorer ist mitten im Operationsgebiet von Barrick Gold / Newmont Mining aktiv und kann mit wenig Aufwand die Ressourcen erhöhen! Keine 500 Meter liegen zwischen diesen beiden Gebieten.

Gerade vor 3 Wochen ist mit Hochdruck das Bohrprogramm für sein Independence-Projekt gestartet worden, das laut jüngster Meldung 40% unter dem Budget liegt, sodass eine 50% Erhöhung der Bohrkampagne ermöglicht wird. Zudem läuft der Genehmigungsprozess für den Bau der Goldmine auf Hochtouren.

Zunächst sollten Sie unsere Argumentation verstehen, warum wir von steigenden Gold- und DIESER Goldaktie so überzeugt sind wie von keinem zweiten Titel im Sektor und wir schon bald, nach Ausübung der Warrants einen Angriff auf das Allzeithoch erwarten:

Sicher ist, dass die Krisenwährung Gold in jedem Fall der Gewinner sein wird. Das ergibt die erste Megachance.

Ebenso sicher ist, dass das edle Metall weltweit immer knapper wird und die großen Minenkonzerne es versäumt haben, sich die besten Gebiete rund um ihre seit Jahrzehnten bestehenden Minen zu sichern.

VERRÜCKT: Seit Gold zuletzt wieder gefallen ist, hat die Aktie trotzdem stark zugelegt. Diese außergewöhnliche Stärke, kann nur bedeuten, dass Anleger bereits jetzt sehr positive Bohrresultate erwarten!

ABER was passiert erst, wenn die «offiziellen» Bohrresultate in Kürze kommen? Steigen Sie also Jetzt schon ein!

Obwohl die US-Zentralbank die höchsten Goldreserven der Welt ausweist, haben Australien und Russland längst die USA als weltgrößte Goldfördernation überholt. Die Goldproduktion von Nevada, ist das Rückgrat der US-Goldförderung und dennoch seit einer Dekade rückläufig. Steigende Goldpreise ziehen nun das Interesse von Anlegern in der Region erneut auf sich.

Wir möchten heute einen aussichtsreichen potenziellen Übernahmekandidaten vorstellen, dessen Projekt in der Nähe einer der größten Tagebauminen der Welt liegt sowie weit fortgeschritten und so schnell entwickelt wird, dass sich eine Übernahmespekulation für Anleger lohnen dürfte.

Nur noch wenige Bausteine sind nötig, damit Golden Independence Mining (WKN A2QCSS) zum potenziellen Übernahmeziel des benachbarten Konzerns Nevada Gold werden könnte. Dem Joint Venture Betrieb, für sämtliche Nevada Aktivitäten der beiden weltgrößten Goldkonzerne Barrick Gold (WKN: 870450) und Newmont (WKN: 853823).

Der Fokus des Unternehmens liegt auf dem Independence Projekt, für das Golden Independence Mining im August dieses Jahres eine Optionsvereinbarung geschlossen hat, die schlussendlich in der Übernahme eines 75-prozentigen Anteils münden könnten. Deses liegt inmitten der Nevada-Aktivitäten von Nevada Gold, nur 500 Meter vom Phoenix Tagebau entfernt. Einer bedeutenden Mine, die für Nevada Gold (Barrick-Newmont JV) seit Jahrzehnten verlässlich Gold fördert.

Ressourcen-Upgrade mit PEA sind wichtige Meilensteine für 2021

Mit der nächsten Ressourcen-Erhöhung, die für Frühjahr 2021 bevorsteht, werden sowohl die bisher erreichten historischen Bohrdaten, als auch die Resultate des laufenden 18.000 Fuß Bohrprogramms mit einfließen und laut Aussagen des Managements voraussichtlich eine deutliche Erweiterung der bekannten Ressource von zurzeit mehr als 1,1 Millionen Unzen Gold (M&I + Inferred) bestätigen.

Auf Grundlage der neuen Ressourcenschätzung zielt das Management darauf ab, bis Ende 2021 eine vorläufige Wirtschaftlichkeitsanalyse (PEA) vorzulegen, auf deren Basis die Finanzierung zum Betrieb einer eigenen Mine möglich wäre.

Tatsächlich dürfte dieses Vorgehen eher als Lockvogel für ein Übernahmeangebot gelten. Am wirtschaftlichsten wäre für das Projekt die Übernahme durch den unmittelbaren Nachbarn Nevada Gold. Das Joint Venture von Barrick Gold und Newmont dürfte eher an einer Übernahme der Vorkommen interessiert sein, die um seine Phoenix-Mine herum liegen.

Einerseits um zu verhindern, dass sich kleine Produzenten im Stammgebiet einnisten, andererseits wäre die Integration des Independence-Projekts in den laufenden Minenbetrieb ohne erhebliche Kapitalinvestitionen möglich, sodass die Förderkosten viel geringer wären, als beim Aufbau einer neuen Mine. Exakt dieses Ziel verfolgen die beiden Platzhirsche und haben deshalb vor über einem Jahr das Nevada Gold Joint Venture gegründet.

Übergang vom Explorer zum Entwickler ermöglicht Neubewertung

Golden Independence Mining wird mit einer gegenwärtigen voll verwässerten Marktkapitalisierung von 27 Mio. CA$, aus Bewertungssicht noch wie ein junges Explorationsprojekt betrachtet, aber befindet sich kurz vor dem Übergang zum Stadium eines Entwicklers, was gewöhnlich mit einem bedeutenden Bewertungsanstieg einhergeht.

Die Bewertung pro Unze beträgt ausgehend von 1,1 Mio. Goldunzen, die noch signifikant erweitert werden dürften, erst 25 US$ pro Ressourcenunze auf Basis der Arbeitshypothese eines 75-prozentigen Anteils.

Erwähnenswert ist, dass fortgeschrittene Projektentwickler im Schnitt auf wesentlich höhere Bewertungen kommen können. Bemerkenswert ist, dass Gold Standard Ventures (WKN: A0YE58) angrenzend an den Phoenix Tagebau ebenfalls ein kleines Vorkommen entwickelt und bereits eine Marktkapitalisierung von 300 Mio. CA$ aufweist.

Auf Grundlage seiner konzernweiten Goldressource von 3,0 Mio. Goldunzen-Äquivalent, die vor allem auf dem Railroad-Pinion-Projekt basiert, ergibt sich eine Bewertung von umgerechnet ca. 77 US$ pro Ressourcenunze im Vergleich zu ca. 25 US$ pro Ressourcenunze bei Golden Independence Mining.

Alle Schritte zielen darauf ab, erhebliche werterhöhende Investitionen durchzuführen, die bei einer Übernahme einen bedeutenden Mehrwert für Aktionäre schaffen. Alle Aktivitäten in der Nähe der Phoenix Mine sollten von Nevada Gold und dem federführenden Anteilseigner Barrick Gold nun verstärkt beachtet werden und könnten im besten Falle zu einem frühzeitigen Übernahmeangebot führen.

Diese Gründe sprechen JETZT für einen
ERFOLG der Aktie:

POWER in der Entwicklung mit einem Fast-Track-Szenario: So wird schnellstmöglich innerhalb von nur 18 Monaten eine Mine entwickelt. Die «Genehmigungs»-Meldung heute bestätigt es.

POLE POSITION: Das Projekt mitten in Nevada, das beste Minenabbaugebiet der Welt mit einer TOP-Gerichtsbarkeit und SUPER-Nachbarschaft.

POTENZIAL: Eine neue NI 43-101-konforme Mineralressourcenschätzung, die voraussichtlich bis zu ~1,6 bis 1,75 Mio. Unzen* erreicht und für das 1. Quartal 2021 erwartet wird. Bedeutet für Sie: kurzfristig erhebliches Kurspotenzial!

PEA: Eine vorläufige wirtschaftliche Machbarkeitsanalyse in etwa 12-14 Monaten.

Das sind die Fakten für schnelles Kurs-Potenzial von bis zu +900%.

Der Hammer dabei: Es gibt weltweit kein 2. Projekt, das derart nah - direkt an der Phoenix Tagebaumine - liegt. Einem Kernprojekt von Nevada Gold Mines, dem Joint Venture Betrieb von Barrick Gold und Newmont Mining und innerhalb des größten Goldabbaugebiets der Welt.

Und das Beste: Die Aktie ist noch günstig. Die Projektübernahme ist ganz frisch und die Aktie erst seit wenigen Tagen an der Frankfurter Börse.

ACHTUNG: Sie werden gleich feststellen, warum wir goldrichtig mit dieser Aktie liegen.

Eine gemessen am Ressourcenwert günstigste Gold-Aktie der Welt

Unsere Gold-Aktienexpertin hat sich die besten Goldprojekte in Nevada angesehen und den günstigsten, aussichtsreichsten und einen der ganz wenigen potenziellen Übernahmekandidaten identifiziert, der direkt neben Barrick Gold seine Zelte aufgeschlagen hat.

Golden Independence Mining Corp.

(WKN: A2QCSS - ISIN: CA3810831048 - CSE: IGLD | FSE: 6NN)

aus dem kanadischen Vancouver.

Einer der profitabelsten Goldminen der Welt - in Händen von Barrick Gold - könnte für den bald kommenden Tag X - dem Tag, an dem die Goldreserven zur Neige gehen werden - vorsorgen und Nachschub in die Explorations-Pipeline pumpen.

Mit einer ausbaufähigen 1,1 Millionen-Unzen-Goldressource (Wert: >2 Milliarden US-Dollar) und 20 Mio. US-Dollar Marktkapitalisierung, kostet eine Goldunze nicht mal 10 US-Dollar. Es ist nur ein Zehntel des üblichen Wertes, der bei Übernahmen - wie hier ganz logisch und hochwahrscheinlich - gezahlt wird.

Quelle: Link Investor Relations Präsentation

Die Aktie kostet nur 0,35 Euro und wird mit rund 17 Millionen Euro bewertet. Das allein reicht schon, um ein Kursfeuerwerk zu entfachen. Es gibt zurzeit für Anleger keine Aktie, die günstiger ist und schon >1 Mio. Goldunzen besitzt - noch bevor das neue Bohrprogramm zur Ressourcenerweiterung startete

Die Goldgehalte sind mit 1,6 Gramm pro Tonne Erz für Nevada spitzenmäßig und rund drei Mal besser wie der Durchschnitt: Mit solchen Goldgehalten erzielen Barrick und Newmont seit Jahrzehnten die höchsten Margen im Welt-Goldbergbau.

Ist es nicht logisch, dass sich Barrick und Newmont dieses gefundene Fressen früh sichern werden?

Aber das Zeitfenster bis zur nächsten atemberaubenden Goldpreisrallye bleibt weiter eng!

Unser Analystenteam ist von dieser Aktie, der Golden Independence Mining (WKN: A2QCSS - ISIN: CA3810831048) restlos überzeugt.

Herzlichst

Ihre

Tenbagger-Goldexperten

*Hinweis: Verweise auf die Ressource beziehen sich auf 100% dieser Ressource. Golden Independence erwirbt zunächst eine Beteiligung von bis zu 75% am Independence-Projekt, mittels einer abgeschlossenen, rechtlich bindenden Optionsvereinbarung.

Um im ersten Schritt 51% zu erreichen, sind künftige Zahlungen an den Projekteigentümer in Höhe von 4,3 Mio. US$ sowie Explorationsausgaben in Höhe von 3 Mio. US$ zu leisten, spätestens bis zum 31.12.2021. Um weitere bis zu 24% zu erwerben, müssten hernach weitere 10 Mio. US$ für Explorationskosten und Erschließung aufgewendet werden, um 75% Anteil sicherzustellen.

_______________________________________________

Interessenkonflikt

Sämtliche Veröffentlichungen, also Berichte, Darstellungen, Mittelungen sowie Beiträge ("Veröffentlichungen"), dienen ausschliesslich der Information und stellen keine Handlungsempfehlung hinsichtlich des Kaufs oder Verkaufs von Wertpapieren dar. Die Veröffentlichungen sind nicht mit einer professionellen Finanzanalyse gleichzusetzen, sondern geben lediglich die Meinung der Bullrich Media Ltd ("Herausgeber") bzw. der für diese tätigen Verfasser der Veröffentlichungen ("Verfasser") wieder.

Jedes Investment in die hier vorgestellten Finanzinstrumente wie Aktien, Anleihen, Derivate auf Wertpapiere etc. (zusammen: "Finanzinstrumente") ist mit Chancen, aber auch mit Risiken bis hin zum Totalverlust verbunden. Kauf-/Verkaufsaufträge sollten zum eigenen Schutz stets limitiert werden.

Dies gilt insbesondere für die hier behandelten Werte aus dem Small- und Micro-Cap-Bereich, die sich ausschliesslich für spekulative und risikobewusste Anleger eignen. Jeder Anleger handelt auf eigenes Risiko. Der Herausgeber und die für ihn tätigen Verfasser übernehmen keinerlei Gewähr auf die Aktualität, Richtigkeit, Vollständigkeit oder sonstige Qualität der Veröffentlichungen.

Hinweise gemäss § 34b Abs. 1 WpHG in Verbindung mit FinAnV (Deutschland)

Für die Berichterstattung über das Unternehmen Golden Independence Mining wurden Verfasser, Herausgeber und Vermittler entgeltlich entlohnt. Hierdurch besteht konkret und eindeutig ein Interessenkonflikt.

Herausgeber, Verfasser und Vermittler halten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung Aktien und Warrants. Vermittler könnten höhere Kurse nutzen, um selbige zu verkaufen, hierdurch besteht konkret und eindeutig ein Interessenkonflikt.

Bitte den Haftungsausschluss & Interessenkonflikte beachten.

Impressum

Angaben gemäss § 5 TMG:

Bullrich Media Ltd

Lidia Glinskaya
International House
24 Holborn Viaduct
London EC1A 2BN
United Kingdom

Kontakt:

Telefon: +44 20 7193 4992
E-Mail:
info@tenbagger-report.de

Registergericht: England and Wales
Registernummer: 11893196
Aufsichtsbehörde: Companies House
Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV: Lidia Glinskaya

Verfasser des Artikels: Tenbagger*
* Pseudonym (richtiger Name ist dem Herausgeber bekannt)

Impressum | Datenschutz | Haftungsausschluss

Enthaltene Werte: CA0679011084,US6516391066,XD0002747026,CA3810831048

Disclaimer:
Die hier angebotenen Beiträge dienen ausschließlich der Information und stellen keine Kauf- bzw. Verkaufsempfehlungen dar. Sie sind weder explizit noch implizit als Zusicherung einer bestimmten Kursentwicklung der genannten Finanzinstrumente oder als Handlungsaufforderung zu verstehen. Der Erwerb von Wertpapieren birgt Risiken, die zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die Informationen ersetzen keine, auf die individuellen Bedürfnisse ausgerichtete, fachkundige Anlageberatung. Eine Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen sowie für Vermögensschäden wird weder ausdrücklich noch stillschweigend übernommen. ABC New Media hat auf die veröffentlichten Inhalte keinerlei Einfluss und vor Veröffentlichung der Beiträge keine Kenntnis über Inhalt und Gegenstand dieser. Die Veröffentlichung der namentlich gekennzeichneten Beiträge erfolgt eigenverantwortlich durch Autoren wie z.B. Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen, Unternehmen. Infolgedessen können die Inhalte der Beiträge auch nicht von Anlageinteressen von ABC New Media und / oder seinen Mitarbeitern oder Organen bestimmt sein. Die Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen, Unternehmen gehören nicht der Redaktion von ABC New Media an. Ihre Meinungen spiegeln nicht notwendigerweise die Meinungen und Auffassungen von ABC New Media und deren Mitarbeiter wider. (Ausführlicher Disclaimer)
sist1
Werbehinweise: Die Billigung des Basisprospekts durch die BaFin ist nicht als ihre Befürwortung der angebotenen Wertpapiere zu verstehen. Wir empfehlen Interessenten und potenziellen Anlegern den Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen zu lesen, bevor sie eine Anlageentscheidung treffen, um sich möglichst umfassend zu informieren, insbesondere über die potenziellen Risiken und Chancen des Wertpapiers. Sie sind im Begriff, ein Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann.