Anzeige
Mehr »
Login
Donnerstag, 25.02.2021 Börsentäglich über 12.000 News von 656 internationalen Medien
Adhoc-Meldung: Eine ganz große Überraschung!
Anzeige

Indizes

Kurs

%
News
24 h / 7 T
Aufrufe
7 Tage

Aktien

Kurs

%
News
24 h / 7 T
Aufrufe
7 Tage

Xetra-Orderbuch

Devisen

Kurs

%

Rohstoffe

Kurs

%

Themen

Kurs

%

Erweiterte Suche

WKN: A1CX3T ISIN: US88160R1014 Ticker-Symbol: TL0 
Tradegate
25.02.21
21:59 Uhr
562,40 Euro
-47,60
-7,80 %
1-Jahres-Chart
TESLA INC Chart 1 Jahr
5-Tage-Chart
TESLA INC 5-Tage-Chart
RealtimeGeldBriefZeit
554,00555,8022:25
560,80563,5022:02
marktEINBLICKE
5.261 Leser
Artikel bewerten:
(2)

Tesla, RWE, Infineon, Boeing und JPMorgan: Die Hot Stocks der Woche

Trotz der politischen Unruhen in Washington starteten die Börsen fulminant in das neue Jahr. Dem DAX gelang sogar der Sprung auf neue Höchststände. Erstmals überhaupt knackte das wichtigste deutsche Börsenbarometer die 14.000-Punkte-Marke. Für die positive Stimmung sorgt unter anderem der Sieg der Demokraten bei den Nachwahlen für den US-Senat. Auf diese Weise steigen die Chancen für neue Corona-Hilfsmaßnahmen in den USA. Darüber hinaus sorgen die Corona-Impfungen für die Aussicht, dass wir COVID-19 bald hinter uns lassen können.

Tesla

Bildquelle: Pressefoto Tesla

Das neue Börsenjahr ist nur wenige Handelstage alt, trotzdem hat es Tesla (WKN: A1CX3T / ISIN: US88160R1014) geschafft, eine ganze Menge an Schlagzeilen zu produzieren. Nach einem fantastischen Kursplus von rund 740 Prozent im Jahr 2020 ging es für die Tesla-Aktie Anfang 2021 auf neue Höchststände.

Die Marke von 900-US-Dollar wurde nur knapp verfehlt. Die erneute Kursrallye verschaffte Konzernchef Elon Musk den Titel des reichsten Menschen der Welt. Darüber hinaus überholte der kalifornische Elektrowagenbauer Facebook bei der Marktkapitalisierung und schwang sich zum fünftwertvollsten S&P 500-Konzern auf.

Tesla-Chart: Börse Stuttgart

Lediglich die Tech-Riesen Apple, Amazon, Alphabet und Microsoft können sich noch vor Tesla positionieren. Dabei ist Tesla erst im Dezember 2020 in den S&P 500 aufgestiegen.

So konnten es Anleger Tesla auch verzeihen, dass 2020 "lediglich" 499.550 Autos an Kunden ausgeliefert wurden und die magische Marke von 500.000 Fahrzeugen knapp verfehlt wurde. Allerdings blieb der Konzern mit dieser Zahl innerhalb der Prognose von etwa 477.750 bis 514.500 Autos.

Tesla Mini Long
WKNPF5LNN
ISINDE000PF5LNN7
Emissionstag5. Januar 2021
ProdukttypHebelzertifikat
EmittentBNP Paribas

JPMorgan

Bildquelle: markteinblicke.de

In diesen Tagen stehen die großen US-Banken ganz besonders im Fokus. Schließlich nimmt die Berichtssaison zum vierten Quartal 2020 Fahrt auf.

Den vollständigen Artikel lesen ...
TESLA-Aktie komplett kostenlos handeln - auf Smartbroker.de
© 2021 marktEINBLICKE
Werbehinweise: Die Billigung des Basisprospekts durch die BaFin ist nicht als ihre Befürwortung der angebotenen Wertpapiere zu verstehen. Wir empfehlen Interessenten und potenziellen Anlegern den Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen zu lesen, bevor sie eine Anlageentscheidung treffen, um sich möglichst umfassend zu informieren, insbesondere über die potenziellen Risiken und Chancen des Wertpapiers. Sie sind im Begriff, ein Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann.