Anzeige
Mehr »
Login
Donnerstag, 13.05.2021 Börsentäglich über 12.000 News von 658 internationalen Medien
Milliardär und "Starinvestor" verdoppelt jetzt seine Position in einem Pennystock
Anzeige

Indizes

Kurs

%
News
24 h / 7 T
Aufrufe
7 Tage

Aktien

Kurs

%
News
24 h / 7 T
Aufrufe
7 Tage

Xetra-Orderbuch

Devisen

Kurs

%

Rohstoffe

Kurs

%

Themen

Kurs

%

Erweiterte Suche
Dow Jones News
360 Leser
Artikel bewerten:
(2)

MÄRKTE ASIEN/Hoffnung auf US-Stimuli treibt Aktienkurse weiter

DJ MÄRKTE ASIEN/Hoffnung auf US-Stimuli treibt Aktienkurse weiter

TOKIO/SCHANGHAI (Dow Jones)--Positive Vorzeichen dominieren auch am Donnerstag an den Börsen in Ostasien und Australien. Anleger setzten auf weitere Wirtschaftsstimuli in den USA unter dem neuen US-Präsidenten Joe Biden, heißt es aus dem Handel. Und von einer Erholung der US-Wirtschaft würden auch die exportorientierten asiatischen Volkswirtschaften profitieren. Die US-Börsen hatten am Mittwoch, dem Tag der Amtseinführung Bidens, kräftig zugelegt und neue Rekordstände verzeichnet.

Ermutigende Signale kommen von Daten zu den japanischen Exporten, die im Dezember auf Jahressicht wider Erwarten gestiegen sind. Das Wachstum verdankt sich vor allem den Exporten nach China und in andere asiatische Länder.

An der Tokioter Börse steigt der Nikkei-225-Index um 0,8 Prozent auf 28.739 Punkte. In Schanghai gewinnt der Composite-Index 1,3 Prozent. Der Hang-Seng-Index in Hongkong bleibt mit einem Plus von 0,4 Prozent zurück. Hier bremsen nach Angaben aus dem Handel Gewinnmitnahmen im Technologiesektor. Unter anderem verlieren die am Vortag noch haussierenden Alibaba 2 Prozent, die Aktie des Smartphone-Herstellers Xiaomi büßt 1,6 Prozent ein. Tencent legen dagegen um weitere 1,8 Prozent zu.

In Seoul legt der Kospi um 1,0 Prozent zu, gestützt von soliden vorläufigen Exportdaten für die ersten Januar-Wochen. In Australien, wo der Handel schon beendet ist, verbesserte sich der S&P/ASX-200 um 0,8 Prozent. South32 schlossen in Sydney nach Vorlage eher durchwachsender Produktionszahlen 0,4 Prozent niedriger.

Bank of Japan ohne Überraschung - Yen zieht an 

Unbeeindruckt zeigen sich die Börsen der Region vom Ergebnis der Zinssitzung der japanischen Notenbank (BoJ). Diese hat ihren geldpolitischen Kurs erwartungsgemäß ebenso bestätigt wie ihre pessimistische Wachstumsprognose für das im März endende Fiskaljahr. Ihre Erwartung für das im April beginnende Fiskaljahr hat die BoJ dagegen leicht angehoben. Japan hatte in Tokio und mehreren anderen Präfekturen die Lockdown-Maßnahmen aufgrund steigender Corona-Fallzahlen im Januar verschärft, was die Wirtschaft im ersten Kalenderquartal belasten dürfte. Am Devisenmarkt zieht der Yen darauf weiter an, der Dollar kostet nur noch 103,38 Yen. Das ist der höchste Stand seit zwei Wochen.

LG Display und LG Electronics mit Kurssprüngen 

Unter den Einzelwerten steigen Dentsu Group in Tokio mit der Hoffnung auf eine Restrukturierung um 4,6 Prozent. Das Unternehmen erwägt den Verkauf seiner Zentrale in Tokio.

In Hongkong verbessern sich BYD um 5,5 Prozent. Die Kapitalerhöhung des chinesischen Autoherstellers war mehrfach überzeichnet, wie das Wall Street Journal berichtet, dem Investoren Einblick in die entsprechenden Unterlagen gewährten. Der chinesische Partner von Daimler will mit der Ausgabe neuer Aktien 29,8 Milliarden Hongkong-Dollar (umgerechnet etwa 3,2 Milliarden Euro) erlösen.

LG Electronics springen in Seoul um fast 10 Prozent nach oben auf 23.300 Won. Die Analysten von Daiwa sind zuversichtlich, dass LG mit den Viertquartalszahlen die Erwartungen des Marktes schlagen wird. Sie haben ihr Kursziel für die Aktie um 28 Prozent erhöht auf 23.000 Won und die Einstufung Outperform bekräftigt.

LG ELectronics machen ebenfalls einen Satz und zwar um 11,4 Prozent. Hier sorgt für Kursfantasie, dass sich das Unternehmen möglicherweise von seinem Verluste machenden Smartphone-Geschäft trennt.

=== 
Index (Börse)            zuletzt      +/- %      % YTD          Ende 
S&P/ASX 200 (Sydney)    6.823,70     +0,79%     +3,59%         06:00 
Nikkei-225 (Tokio)     28.738,53     +0,75%     +3,93%         07:00 
Kospi (Seoul)           3.144,85     +0,97%     +0,97%         07:00 
Schanghai-Comp.         3.631,01     +1,34%     +4,55%         08:00 
Hang-Seng (Hongk.)     30.074,53     +0,37%     +9,99%         09:00 
Straits-Times (Sing.)   3.009,57     +0,36%     +5,35%         10:00 
KLCI (Malaysia)         1.598,17     -0,21%     -1,58%         10:00 
 
DEVISEN                  zuletzt      +/- %      00:00  Mi, 8:20 Uhr   % YTD 
EUR/USD                   1,2136      +0,2%     1,2109        1,2155   -0,6% 
EUR/JPY                   125,47      +0,0%     125,41        126,15   -0,5% 
EUR/GBP                   0,8865      -0,0%     0,8868        0,8895   -0,7% 
GBP/USD                   1,3691      +0,3%     1,3654        1,3667   +0,1% 
USD/JPY                   103,38      -0,2%     103,56        103,79   +0,1% 
USD/KRW                  1098,92      +0,1%    1097,38       1099,83   +1,2% 
USD/CNY                   6,4593      -0,1%     6,4665        6,4657   -1,0% 
USD/CNH                   6,4577      -0,1%     6,4640        6,4658   -0,7% 
USD/HKD                   7,7520      +0,0%     7,7517        7,7518   -0,0% 
AUD/USD                   0,7774      +0,3%     0,7747        0,7739   +0,9% 
NZD/USD                   0,7209      +0,5%     0,7172        0,7145   +0,4% 
Bitcoin 
BTC/USD                34.549,00      -1,3%  35.006,00     35.665,75  +18,9% 
 
ROHOEL                   zuletzt  VT-Settl.      +/- %       +/- USD   % YTD 
WTI/Nymex                   0,00      53,24       0,0%          0,00   +9,7% 
Brent/ICE                  55,96      56,08      -0,2%         -0,12   +8,2% 
 
METALLE                  zuletzt     Vortag      +/- %       +/- USD   % YTD 
Gold (Spot)             1.873,45   1.871,00      +0,1%         +2,45   -1,3% 
Silber (Spot)              25,99      25,88      +0,4%         +0,11   -1,5% 
Platin (Spot)           1.114,65   1.116,88      -0,2%         -2,23   +4,1% 
Kupfer-Future               3,66       3,64      +0,6%         +0,02   +4,2% 
=== 

Kontakt zum Autor: maerkte.de@dowjones.com

DJG/DJN/cln/gos

(END) Dow Jones Newswires

January 21, 2021 01:21 ET (06:21 GMT)

Copyright (c) 2021 Dow Jones & Company, Inc.

Kostenloser Wertpapierhandel auf Smartbroker.de
© 2021 Dow Jones News
Werbehinweise: Die Billigung des Basisprospekts durch die BaFin ist nicht als ihre Befürwortung der angebotenen Wertpapiere zu verstehen. Wir empfehlen Interessenten und potenziellen Anlegern den Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen zu lesen, bevor sie eine Anlageentscheidung treffen, um sich möglichst umfassend zu informieren, insbesondere über die potenziellen Risiken und Chancen des Wertpapiers. Sie sind im Begriff, ein Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann.