Anzeige
Mehr »
Login
Donnerstag, 25.02.2021 Börsentäglich über 12.000 News von 656 internationalen Medien
Adhoc-Meldung: Eine ganz große Überraschung!
Anzeige

Indizes

Kurs

%
News
24 h / 7 T
Aufrufe
7 Tage

Aktien

Kurs

%
News
24 h / 7 T
Aufrufe
7 Tage

Xetra-Orderbuch

Devisen

Kurs

%

Rohstoffe

Kurs

%

Themen

Kurs

%

Erweiterte Suche
Dow Jones News
349 Leser
Artikel bewerten:
(2)

MÄRKTE EUROPA/Leichter - Flug- und Reiseaktien steigen weiter

DJ MÄRKTE EUROPA/Leichter - Flug- und Reiseaktien steigen weiter

FRANKFURT (Dow Jones)--Die Konsolidierung an den europäischen Aktienmärkten geht auch am Dienstag weiter. Der DAX gibt um 0,5 Prozent nach auf 13.885 Punkte. Der Euro-Stoxx-50 handelt ebenfalls leichter mit einem Minus von 0,3 Prozent. "Die Bullen schauen auf die Post-Covid-19 Zukunft, die Bären sehen die Risiken wie die anhaltenden Lockdowns und die steigenden Zinsen", fasst QC Partners die Stimmungslage zusammen.

Eine sehr negative Vorlage gibt es für den schon am Vortag schwachen Technologiesektor. Der technologielastige Nasdaq-Index sackte um 2,5 Prozent ab, nachdem der jüngste Anstieg der Renditen vor dem Hintergrund steigender Inflationserwartungen die hohen Bewertungen vieler Technologieaktien in den Blickpunkt gerückt hat. Der Subindex der Technologieaktien verliert 1,6 Prozent und ist das Schlusslicht.

Die US-Zehnjahresrendite liegt aktuell bei 1,36 Prozent. Anfang Februar waren es noch knapp über 1 Prozent. Zudem ist von einer Sektorrotation in zyklischere Branchen zu hören angesichts der allgemein erwarteten Konjunkturerholung.

Erneut stark unter Druck stehen Aktien von Unternehmen, die in der Corona-Pandemie besonders profitiert hatten. Delivery Hero verlieren 3,0, Just Eat Takeaway 1,9, Hellofresh 5,3, Zalando 3,8 oder Zooplus 3,7 Prozent.

Kräftige Kursgewinne verzeichnen dagegen erneut Aktien von Fluglinien, nachdem die Branchenwerte bereits am Montag in den USA stark gelaufen waren. Lufthansa steigen um 5,3, Air France um 4,3 und IAG sogar um 6,8 Prozent. Auch für Reiseanbieter wie Tui (+7%) oder On the Beach (+11,4%) geht es erneut stark nach oben. Auslöser der Rally war laut Marktteilnehmern am Vorabend eine sektorweite "Buy"-Empfehlung durch die Deutsche Bank.

Analyst Michael Linenberg habe auf die Abschwächung der Coronakrise verwiesen, alle Parameter wie Impfungen, Ansteckungsraten etc wiesen in die richtige Richtung. Der Sektorindex der europäischen Reise und Freizeitaktien, der am Vortag bereits um über 4 Prozent sehr stark gestiegen war, legt um weitere 1,5 Prozent zu.

Geschäftszahlen bewegen eher wenig - Ausnahme Rational 

Im Fokus steht bei den Einzelaktien weiter die Berichtssaison. Covestro (+0,8%) hat nach einer Aufholjagd im Schlussquartal die in der Corona-Krise verlorenen Gewinne teilweise wieder aufgeholt. Der Werkstoffhersteller verdiente operativ 1,472 Milliarden Euro - 8,2 Prozent weniger als 2019. Damit wurden die Analystenerwartungen und die eigene Prognose erfüllt. Für 2021 peilt das Unternehmen Ergebniszahlen über dem Vor-Pandemie-Niveau an. Für die Aktie

Fresenius und FMC liegen wenig verändert. Der Gesundheitskonzern Fresenius und seine Dialyse-Tochter wollen ihren Aktionären ungeachtet der eingetrübten Aussichten für das laufende Jahr eine höhere Dividende für das vergangene Jahr zahlen.

Heidelbergcement (-2,0%) hat 2020 bei deutlich rückläufigem Umsatz operativ mehr verdient als im Jahr vor der Corona-Krise. Laut dem Deutschen Industrie- und Handelskammertages ist die Bauwirtschaft bisher zwar gut durch die Krise gekommen, doch trübt sich die Stimmung nun auch auf dem Bau ein. Ein Drittel der Unternehmen rechnet demnach in den kommenden zwölf Monaten mit Geschäftsrückgängen, nur 9 Prozent erwarten Zuwächse.

Für Rational geht es um fast 10 Prozent abwärts. Der Großküchenausrüster geht davon aus, bei Absatz und Umsatz im laufenden Jahr nur ein leichtes Wachstum erzielen zu können.

HSBC verlieren 2 Prozent. Laut den Analysten von Jefferies stellen sich die Nettozinseinnahmen im vierten Quartal besser dar, allerdings haben Technologieausgaben und die Vergleichsbasis dazu geführt haben, dass die Kostenziele verfehlt wurden. Die künftige Ausschüttung von 40 bis 55 Prozent scheine sich derweil mit den Markterwartungen zu decken.

Aktienindex              zuletzt      +/- %     absolut  +/- % YTD 
Euro-Stoxx-50           3.687,59      -0,33      -12,26       3,80 
Stoxx-50                3.179,86      -0,44      -14,11       2,30 
DAX                    13.880,16      -0,50      -69,88       1,18 
MDAX                   31.734,15      -0,91     -289,93       3,05 
TecDAX                  3.388,77      -2,03      -70,10       5,48 
SDAX                   15.156,15      -1,08     -165,84       2,65 
FTSE                    6.627,09       0,23       14,85       2,35 
CAC                     5.775,11       0,13        7,67       4,03 
 
Rentenmarkt              zuletzt                absolut    +/- YTD 
Dt. Zehnjahresrendite      -0,32                   0,02      -0,56 
US-Zehnjahresrendite        1,37                   0,01      -1,31 
 
DEVISEN                  zuletzt      +/- %    Di, 8:39  Mo, 17:25   % YTD 
EUR/USD                   1,2158     -0,02%      1,2174     1,2147   -0,5% 
EUR/JPY                   127,91     +0,11%      127,98     127,64   +1,4% 
EUR/CHF                   1,0929     +0,29%      1,0903     1,0887   +1,1% 
EUR/GBP                   0,8637     -0,06%      0,8645     0,8642   -3,3% 
USD/JPY                   105,21     +0,14%      105,13     105,08   +1,9% 
GBP/USD                   1,4079     +0,06%      1,4081     1,4055   +3,0% 
USD/CNH (Offshore)        6,4612     -0,05%      6,4613     6,4705   -0,6% 
Bitcoin 
BTC/USD                47.950,25    -11,48%   49.979,00  53.682,72  +65,1% 
 
 
ROHOEL                   zuletzt  VT-Settl.       +/- %    +/- USD   % YTD 
Brent/ICE                  66,47      65,24       +1,9%       1,23  +28,5% 
 
METALLE                  zuletzt     Vortag       +/- %    +/- USD   % YTD 
Gold (Spot)             1.810,59   1.809,74       +0,0%      +0,85   -4,6% 
Silber (Spot)              28,14      28,18       -0,1%      -0,03   +6,6% 
Platin (Spot)           1.266,40   1.275,98       -0,8%      -9,58  +18,3% 
Kupfer-Future               4,17       4,14       +0,6%      +0,03  +18,4% 
 

Kontakt zum Autor: thomas.leppert@wsj.com

DJG/thl/gos

(END) Dow Jones Newswires

February 23, 2021 03:56 ET (08:56 GMT)

Copyright (c) 2021 Dow Jones & Company, Inc.

Kostenloser Wertpapierhandel auf Smartbroker.de
© 2021 Dow Jones News
Werbehinweise: Die Billigung des Basisprospekts durch die BaFin ist nicht als ihre Befürwortung der angebotenen Wertpapiere zu verstehen. Wir empfehlen Interessenten und potenziellen Anlegern den Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen zu lesen, bevor sie eine Anlageentscheidung treffen, um sich möglichst umfassend zu informieren, insbesondere über die potenziellen Risiken und Chancen des Wertpapiers. Sie sind im Begriff, ein Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann.