Anzeige
Mehr »
Login
Dienstag, 13.04.2021 Börsentäglich über 12.000 News von 660 internationalen Medien
InnoCan Pharma: Was steckt dahinter? Strong Buy!
Anzeige

Indizes

Kurs

%
News
24 h / 7 T
Aufrufe
7 Tage

Aktien

Kurs

%
News
24 h / 7 T
Aufrufe
7 Tage

Xetra-Orderbuch

Devisen

Kurs

%

Rohstoffe

Kurs

%

Themen

Kurs

%

Erweiterte Suche

WKN: A1CX3T ISIN: US88160R1014 Ticker-Symbol: TL0 
Tradegate
12.04.21
21:59 Uhr
589,30 Euro
+20,60
+3,62 %
1-Jahres-Chart
TESLA INC Chart 1 Jahr
5-Tage-Chart
TESLA INC 5-Tage-Chart
RealtimeGeldBriefZeit
588,40591,5012.04.
588,00590,8012.04.
Dennis Austinat
1.185 Leser
Artikel bewerten:
(2)

Aktien & Co.: Zoom-Aktie eingebrochen - wird daraus ein Trend?

Anzeige / Werbung

Zoom Video profitiert vom Trend zum Homeoffice und steigert Umsatz um mehr als 350 Prozent. Allerdings schwächte sich das Wachstum bei den Großkunden dennoch ab, was zu kräftigen Gewinnmitnahmen geführt hat.

Nach einem Umsatzplus im vierten Geschäftsquartal um 369 Prozent auf 882,5 Mio. Dollar hat Zoom für das erste Quartal zu Ende April Erlöse zwischen 900 und 905 Mio. Dollar und für das gesamte Geschäftsjahr von 3,76 bis 3,78 Mrd. Dollar in Aussicht gestellt.

Hier können Sie Aktien provisionsfrei kaufen und Aktionen der Top-Trader automatisch kopieren - zu ihrem eigenen Vorteil.

Das vierte Quartal habe einen starken Endspurt in einem noch nie dagewesenen Jahr für Zoom markiert, heiß es vom Unternehmen. Zoom sei ein Motor für das moderne Arbeiten von überall geworden.

Inzwischen kommt Zoom auf rund 467.000 Kunden mit mehr als zehn Mitarbeitern, was einem Plus von 470 Prozent entspricht. Zuletzt entschieden sich immer mehr Anwender, die den Dienst seit Ausbruch der Pandemie regelmäßig nutzen, für ein kostenpflichtiges Abomodell. Dementsprechend kletterte der den Aktionären zurechenbare Gewinn auf rund 260 Mio. Dollar nach lediglich 15,3 Mio. Dollar im Vorjahreszeitraum. Das war deutlich mehr als von Analysten erwartet.

Zoom wird im Homeoffice für Videokonferenzen zwischen Mitarbeitern, für Kundengespräche und zum Austausch zwischen Schülern mit Lehrern genutzt. Konkurrenzangebote für den Videodienst des 2011 in San Jose gegründeten Unternehmens, das zwischenzeitlich mit Sicherheitslücken beispielsweise bei der Verschlüsselung oder dem sogenannten Zoombombing kämpfte, sind die Teams-Bürosoftware von Microsoft, Webex von Ciscooder Angebote der Techriesen Google und Facebook.

Zoom-Aktie vor entscheidendem Test

Die Aktie von Zoom ist gestern nach den Quartalszahlen um fast 10 Prozent eingebrochen und nähert sich der Unterstützung bei knapp 330 Dollar an. Der MACD (Momentum) ist bereits abwärts gerichtet und bestätigt den jüngsten Abwärtstrend seit Ende Oktober als die Zoom-Aktie ihren Rekordstand bei knapp 600 Dollar erreicht hatte. Die langfristige Aufwärtstrendlinie verläuft derzeit bei rund 300 Dollar. Erst oberhalb des Widerstands bei rund 485 Dollar bessert sich das Chartbild wieder.

Enthaltene Werte: US0378331005,US88160R1014,US90184L1026,US98980L1017,DE000A2YN900

Disclaimer:
Die hier angebotenen Beiträge dienen ausschließlich der Information und stellen keine Kauf- bzw. Verkaufsempfehlungen dar. Sie sind weder explizit noch implizit als Zusicherung einer bestimmten Kursentwicklung der genannten Finanzinstrumente oder als Handlungsaufforderung zu verstehen. Der Erwerb von Wertpapieren birgt Risiken, die zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die Informationen ersetzen keine, auf die individuellen Bedürfnisse ausgerichtete, fachkundige Anlageberatung. Eine Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen sowie für Vermögensschäden wird weder ausdrücklich noch stillschweigend übernommen. ABC New Media hat auf die veröffentlichten Inhalte keinerlei Einfluss und vor Veröffentlichung der Beiträge keine Kenntnis über Inhalt und Gegenstand dieser. Die Veröffentlichung der namentlich gekennzeichneten Beiträge erfolgt eigenverantwortlich durch Autoren wie z.B. Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen, Unternehmen. Infolgedessen können die Inhalte der Beiträge auch nicht von Anlageinteressen von ABC New Media und / oder seinen Mitarbeitern oder Organen bestimmt sein. Die Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen, Unternehmen gehören nicht der Redaktion von ABC New Media an. Ihre Meinungen spiegeln nicht notwendigerweise die Meinungen und Auffassungen von ABC New Media und deren Mitarbeiter wider. (Ausführlicher Disclaimer)
Werbehinweise: Die Billigung des Basisprospekts durch die BaFin ist nicht als ihre Befürwortung der angebotenen Wertpapiere zu verstehen. Wir empfehlen Interessenten und potenziellen Anlegern den Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen zu lesen, bevor sie eine Anlageentscheidung treffen, um sich möglichst umfassend zu informieren, insbesondere über die potenziellen Risiken und Chancen des Wertpapiers. Sie sind im Begriff, ein Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann.