Anzeige
Mehr »
Login
Montag, 10.05.2021 Börsentäglich über 12.000 News von 660 internationalen Medien
Ist das Mexikos bestes Bohrloch? Bis 33,66 g/t Gold heizen der Aktie mächtig ein!
Anzeige

Indizes

Kurs

%
News
24 h / 7 T
Aufrufe
7 Tage

Aktien

Kurs

%
News
24 h / 7 T
Aufrufe
7 Tage

Xetra-Orderbuch

Devisen

Kurs

%

Rohstoffe

Kurs

%

Themen

Kurs

%

Erweiterte Suche

WKN: SAFH00 ISIN: DE000SAFH001 Ticker-Symbol: SFQ 
Xetra
07.05.21
17:36 Uhr
14,160 Euro
+0,010
+0,07 %
1-Jahres-Chart
SAF-HOLLAND SE Chart 1 Jahr
5-Tage-Chart
SAF-HOLLAND SE 5-Tage-Chart
RealtimeGeldBriefZeit
14,11014,21009.05.
14,05014,27007.05.
Dow Jones News
570 Leser
Artikel bewerten:
(2)

MÄRKTE EUROPA/DAX steckt weiter fest - Kurssprung bei SAF-Holland

DJ MÄRKTE EUROPA/DAX steckt weiter fest - Kurssprung bei SAF-Holland

Von Steffen Gosenheimer

FRANKFURT (Dow Jones)--Getreu dem Motto, und täglich grüßt das Murmeltier, zeigen sich die Börsen in Europa auch am Donnerstag zunächst nur wenig verändert. Dem DAX steht damit der bereits achte Konsolidierungstag nach dem Rekordhoch am Osterdienstag bevor. Die Vorgaben der Wall Street sind besonders für den Technologiesektor ungünstig, der Nasdaq-Composite gab um 1,0 Prozent nach.

Der DAX zieht zaghaft an um 0,1 Prozent auf 15.230 Punkte, der Euro-Stoxx-50 gewinnt ebenfalls 0,1 Prozent. Am Rentenmarkt erholen sich die Kurse nach dem deutlichen Rückgang am Vortag etwas, der Euro tendiert seitwärts.

Vor der Quartalsberichtssaison und vor dem Hintergrund des andauernd deutlichen Anstiegs der Infektionszahlen in Deutschland herrscht weiter eine gewisse Lethargie. Dessen ungeachtet haben die guten Quartalszahlen vom Vortag von SAP, Covestro und den ersten US-Banken gezeigt, dass die hohen Bewertungen an den Börsen gerechtfertigt sein könnten.

ABB überzeugt 

Umsatz, Marge, Ausblick - die Geschäftszahlen und Aussagen von ABB kommen an der Börse gut an. Die Aktie gewinnt 3,2 Prozent. Die Gewinnmarge konnte zum Jahresauftakt um rund 30 Prozent gesteigert werden. Weil sich das Geschäft zuletzt belebt hat, schraubt ABB zudem den Umsatzausblick nach oben.

Positiv werden auch die Erstquartalszahlen von Drägerwerk (+5,2%) kommentiert. Hier wurde im ersten Quartal eine operative Gewinnmarge von gut 16 Prozent erzielt, deutlich über den für das Gesamtjahr erwarteten 5 bis 8 Prozent. Der Umsatz legte gegenüber dem Vorjahr um über 28 Prozent zu. Dass die Sonderkonjunktur für das Unternehmen, das in der Pandemie vor allem mit seinen Beatmungsgeräten mehr Bekanntheit erlangte, aber wie erwartet endet, ist am Auftragseingang abzulesen, der um rund 45 Prozent eingebrochen ist.

Wenig verändert zeigen sich Fraport. Der Flughafenbetreiber leidet wie zu erwarten weiter massiv unter der Pandemie. Der Flughafen Frankfurt zählte im März 925.277 Passagiere, 56,4 Prozent weniger als im Vorjahresmonat, in dem das Verkehrsaufkommen aufgrund der beginnenden Corona-Krise bereits deutlich reduziert war. Im Vergleich zu März 2019 ging das Verkehrsaufkommen um 83,5 Prozent zurück.

Sonderdividende bei MBB - SAF-Holland zweistellig im Plus 

Ein Kursplus von 2,7 Prozent verzeichnen MBB. Das Unternehmen will angesichts der guten Geschäftsentwicklung die Dividende deutlich erhöhen. Nach dem Börsengang der Tochter Friedrich Vorwerk soll zur auf 0,88 von 0,70 Euro je Aktie erhöhten Basisdividende eine gleich hohe Zusatzdividende gezahlt werden.

SAF-Holland (+10,4%) und Süss Microtec (+2,6%) profitieren derweil von Kaufempfehlungen. Berenberg sieht beim Lkw-Zulieferer SAF-Holland auch nach der Kursrally noch Potenzial nach oben. Das Unternehmen werde nicht nur von der zyklischen Erholung profitieren, vielmehr dürften die schon vor Covid-19 ergriffenen Maßnahmen zur Kostensenkung sowohl dem Gewinn als auch dem Cashflow zugute kommen.

Bewegung könnte es bei Aktien deutscher Immobilienunternehmen wie Deutsche Wohnen und Vonovia geben, die zunächst kaum verändert im Markt liegen. Am, Vormittag steht die Entscheidung des Bundesverfassungsgerichts zu drei Verfahren zum Berliner Mietendeckel an. Mit dem Mietendeckel wurden die Mieten für knapp 1,5 Millionen Wohnungen eingefroren und Mietobergrenzen eingeführt.

Aktienindex       zuletzt   +/- %   absolut +/- % YTD 
Euro-Stoxx-50      3.979,62    0,08    3,34   12,02 
Stoxx-50        3.365,22    0,07    2,19    8,28 
DAX          15.230,91    0,14    21,76   11,02 
MDAX          32.817,28    0,33   108,17    6,56 
TecDAX         3.484,80    0,06    2,00    8,47 
SDAX          15.901,00    0,40    62,56    7,69 
FTSE          6.962,36    0,33    22,78    7,42 
CAC           6.211,27    0,04    2,69   11,89 
 
Rentenmarkt       zuletzt        absolut  +/- YTD 
Dt. Zehnjahresrendite   -0,26          0,00   -0,50 
US-Zehnjahresrendite    1,62         -0,01   -1,06 
 
DEVISEN         zuletzt   +/- %  Do, 8:25 Mi, 17:30  % YTD 
EUR/USD          1,1983   +0,04%   1,1974   1,1975  -1,9% 
EUR/JPY          130,49   -0,01%   130,41   130,47  +3,5% 
EUR/CHF          1,1053   -0,02%   1,1055   1,1050  +2,2% 
EUR/GBP          0,8693   -0,01%   0,8689   0,8681  -2,7% 
USD/JPY          108,89   -0,04%   108,91   108,95  +5,4% 
GBP/USD          1,3786   +0,05%   1,3780   1,3795  +0,9% 
USD/CNH (Offshore)    6,5366   +0,08%   6,5383   6,5277  +0,5% 
Bitcoin 
BTC/USD        63.155,25   +0,57%  63.198,25 62.846,93 +117,4% 
 
ROHOEL          zuletzt VT-Settl.    +/- %  +/- USD  % YTD 
WTI/Nymex         63,04   63,15    -0,2%   -0,11  +29,5% 
Brent/ICE         66,59   66,58    +0,0%    0,01  +29,1% 
 
METALLE         zuletzt   Vortag    +/- %  +/- USD  % YTD 
Gold (Spot)       1.747,31  1.737,10    +0,6%   +10,21  -7,9% 
Silber (Spot)       25,57   25,43    +0,6%   +0,14  -3,1% 
Platin (Spot)      1.185,20  1.175,40    +0,8%   +9,80  +10,7% 
Kupfer-Future        4,16    4,13    +0,8%   +0,03  +18,1% 

Kontakt zum Autor: maerkte.de@dowjones.com

DJG/gos/cln

(END) Dow Jones Newswires

April 15, 2021 03:21 ET (07:21 GMT)

Copyright (c) 2021 Dow Jones & Company, Inc.

SAF-HOLLAND-Aktie komplett kostenlos handeln - auf Smartbroker.de
© 2021 Dow Jones News
Werbehinweise: Die Billigung des Basisprospekts durch die BaFin ist nicht als ihre Befürwortung der angebotenen Wertpapiere zu verstehen. Wir empfehlen Interessenten und potenziellen Anlegern den Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen zu lesen, bevor sie eine Anlageentscheidung treffen, um sich möglichst umfassend zu informieren, insbesondere über die potenziellen Risiken und Chancen des Wertpapiers. Sie sind im Begriff, ein Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann.