Anzeige
Mehr »
Login
Dienstag, 17.05.2022 Börsentäglich über 12.000 News von 666 internationalen Medien
Breaking News: Cybeats zieht ersten dicken Fisch an Land!
Anzeige

Indizes

Kurs

%
News
24 h / 7 T
Aufrufe
7 Tage

Aktien

Kurs

%
News
24 h / 7 T
Aufrufe
7 Tage

Xetra-Orderbuch

Fonds

Kurs

%

Devisen

Kurs

%

Rohstoffe

Kurs

%

Themen

Kurs

%

Erweiterte Suche
realmoneytrader
295 Leser
Artikel bewerten:
(1)

Freitags-Effekt im Gold

Anzeige / Werbung

Freitage sind über Jahrzehnte die besten Handelstage im Goldpreis

Gold hat für viele Marktteilnehmer einen geradezu religiösen Charakter. Dabei ist es ein Rohstoff, den man auch aktiv gut traden kann. Im kurzfristigen Bereich warten hierbei die Wochentage mit einer Besonderheit auf, die wir im folgenden Schaubild sehen. Der Freitag ist bereits seit den 90er-Jahren, als Larry Williams diesen effekt identifizierte, der mit Abstand stärkste Tag. Ich habe 2011 eine Strategie entwickelt, die den Freitags-Effekt ausnutzen soll, die inzwischen auch schon von einigen kopiert wurde. Sie werden also um den Freitagseffekt kaum herumkommen. Intradayseasonals.com hat hierzu eine sehr übersichtliche unterwöchig-saisonale Darstellung, die uns zeigt, dass der Freitag der mit Abstand stärkste Handelstag der Woche ist. Doch Vorsicht! Der Gewinnvorteil um den Freitagseffekt lässt sich nur ausspielen, wenn man beharrlich über einen langen Zeitraum gemäß Regelwerk agiert. Natürlich steigt Gold nicht jeden Freitag, und wo ein Basiseffekt für eine spezifische Tendenz zu finden ist, dort gibt es natürlich auch die Ausnahmefälle. Und die fallen dann umso heftiger aus. Bedeutet: Sie werden an Freitagen auch viele der brutalsten Einbrüche des Goldpreises finden. Das ist logisch, denn, wenn es einen Grund für steigende Notierungen freitags gibt, dann ist dieser manchmal auch negiert. Und dann fällt es eben auch stark. Genau darum ist es wichtig, diesen Effekt systematisch (inkl. Stop und Exit-Strategie) auszunutzen, und nicht nach eigenem Gutdünken zu traden.

Nachfolgend sehen Sie die Kapitalkurve der Friday-Gold-Strategie im Vergleich zum T-Bond. Wer genau hinschaut (auf die einzelnen Fraktale) erkennt, dass die Strategie freitags im Gold besonders dann performt, wenn wir steigende Anleihenkurse (sprich fallende Renditen am Bondmarkt) haben. Das ist auch logisch, denn je niedriger die Renditen am Anleihenmarkt, desto attraktiver wird Gold im Vergleich zu Anleihen, da diese eine immer geringere Rendite abwerfen, und somit im Konkurrenzkampf der beiden "sicheren Häfen" weniger attraktiv werden.

  • Markt: Gold
  • Typ: Long
  • WKN: MA5H06
  • Basis = Knockout: 1637,2429$

Enthaltene Werte: XD0002747026,XD0002746952

Disclaimer:
Die hier angebotenen Beiträge dienen ausschließlich der Information und stellen keine Kauf- bzw. Verkaufsempfehlungen dar. Sie sind weder explizit noch implizit als Zusicherung einer bestimmten Kursentwicklung der genannten Finanzinstrumente oder als Handlungsaufforderung zu verstehen. Der Erwerb von Wertpapieren birgt Risiken, die zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die Informationen ersetzen keine, auf die individuellen Bedürfnisse ausgerichtete, fachkundige Anlageberatung. Eine Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen sowie für Vermögensschäden wird weder ausdrücklich noch stillschweigend übernommen. ABC New Media hat auf die veröffentlichten Inhalte keinerlei Einfluss und vor Veröffentlichung der Beiträge keine Kenntnis über Inhalt und Gegenstand dieser. Die Veröffentlichung der namentlich gekennzeichneten Beiträge erfolgt eigenverantwortlich durch Autoren wie z.B. Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen, Unternehmen. Infolgedessen können die Inhalte der Beiträge auch nicht von Anlageinteressen von ABC New Media und / oder seinen Mitarbeitern oder Organen bestimmt sein. Die Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen, Unternehmen gehören nicht der Redaktion von ABC New Media an. Ihre Meinungen spiegeln nicht notwendigerweise die Meinungen und Auffassungen von ABC New Media und deren Mitarbeiter wider. (Ausführlicher Disclaimer)
Werbehinweise: Die Billigung des Basisprospekts durch die BaFin ist nicht als ihre Befürwortung der angebotenen Wertpapiere zu verstehen. Wir empfehlen Interessenten und potenziellen Anlegern den Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen zu lesen, bevor sie eine Anlageentscheidung treffen, um sich möglichst umfassend zu informieren, insbesondere über die potenziellen Risiken und Chancen des Wertpapiers. Sie sind im Begriff, ein Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann.