Anzeige
Mehr »
Login
Montag, 27.06.2022 Börsentäglich über 12.000 News von 664 internationalen Medien
Sommer-Jackpot? Spannendster Launch des Jahres: Reale Chance auf einen Kursvervielfacher?
Anzeige

Indizes

Kurs

%
News
24 h / 7 T
Aufrufe
7 Tage

Aktien

Kurs

%
News
24 h / 7 T
Aufrufe
7 Tage

Xetra-Orderbuch

Fonds

Kurs

%

Devisen

Kurs

%

Rohstoffe

Kurs

%

Themen

Kurs

%

Erweiterte Suche

WKN: ZAL111 ISIN: DE000ZAL1111 Ticker-Symbol: ZAL 
Xetra
27.06.22
13:02 Uhr
26,720 Euro
+1,580
+6,28 %
1-Jahres-Chart
ZALANDO SE Chart 1 Jahr
5-Tage-Chart
ZALANDO SE 5-Tage-Chart
RealtimeGeldBriefZeit
26,66026,69013:17
26,66026,67013:17
Dennis Austinat
701 Leser
Artikel bewerten:
(2)

Aktien: Peloton verschafft sich Luft - Ist die Aktie ein Schnäppchen?

Anzeige / Werbung

Patentrechtsstreitigkeiten gehören bei US-Techwerten fast schon zum guten Ton. Apple und Qualcomm sind prominente Beispiele. Nun geht es zwischen Peloton und iFit heiß her, aber die Unternehmen gehen einen anderen Weg.

Der Fitnessgeräte-Hersteller Peloton hat seine Probleme: So äußerte sich kürzlich Finanzvorstand Barry McCarthy skeptisch zur Finanzdecke des Unternehmens. Ein langwieriger und kostspieliger Patentstreit mit einem Konkurrenten kommt da zur Unzeit. Peloton reagiert.

Hier können Sie Aktien provisionsfrei kaufen und Aktionen der Top-Trader automatisch kopieren - zu ihrem eigenen Vorteil.

Wie das Unternehmen und der Konkurrent iFit gemeinsam mitteilten, sind gegenseitige Patentvorwürfe aus der Welt geräumt worden. Sie beträfen die sogenannten On-Demand-Ranglinsten-Technologie und Fernsteuerungstechnik. Letztere wird nun von Peloton lizenziert. Erstere im Gegenzug zum Teil aus dem iFit-Produktportfolio entfernt.

Damit sorgt Peloton zumindest an dieser Front bereits für Ruhe. Diese ist auch nötig, denn das Unternehmen hatte erst kürzlich einen überraschend hohen Quartalsverlust von 757 Millionen Dollar veröffentlicht. Daraufhin hatte Finanzchef McCarthy zu der Äußerung hinreißen lassen, dass die aktuelle Finanzdecke für ein Unternehmen dieser Größenordnung recht dünn sei.

Peloton-Aktie gecrasht

Die Aktie von Peloton ist seit dem Rekordhoch bei rund 170 Dollar Anfang Januar um mehr als 90 Prozent in der Spitze gefallen. Die Bodenbildungssuche hält an, der MACD (Momentum) läuft seitwärts und vermag auch keine Impulse zu setzen. Eine erste Hürde auf dem Weg nach oben liegt bei rund 19,50 Dollar. Die Unterstützung liegt am Jahrestief etwas oberhalb von 11 Dollar.

Advertisement

Enthaltene Werte: DE000ZAL1111,DE000A2E4K43,US98980L1017,DE000A2YN900,US70614W1009

Disclaimer:
Die hier angebotenen Beiträge dienen ausschließlich der Information und stellen keine Kauf- bzw. Verkaufsempfehlungen dar. Sie sind weder explizit noch implizit als Zusicherung einer bestimmten Kursentwicklung der genannten Finanzinstrumente oder als Handlungsaufforderung zu verstehen. Der Erwerb von Wertpapieren birgt Risiken, die zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die Informationen ersetzen keine, auf die individuellen Bedürfnisse ausgerichtete, fachkundige Anlageberatung. Eine Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen sowie für Vermögensschäden wird weder ausdrücklich noch stillschweigend übernommen. ABC New Media hat auf die veröffentlichten Inhalte keinerlei Einfluss und vor Veröffentlichung der Beiträge keine Kenntnis über Inhalt und Gegenstand dieser. Die Veröffentlichung der namentlich gekennzeichneten Beiträge erfolgt eigenverantwortlich durch Autoren wie z.B. Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen, Unternehmen. Infolgedessen können die Inhalte der Beiträge auch nicht von Anlageinteressen von ABC New Media und / oder seinen Mitarbeitern oder Organen bestimmt sein. Die Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen, Unternehmen gehören nicht der Redaktion von ABC New Media an. Ihre Meinungen spiegeln nicht notwendigerweise die Meinungen und Auffassungen von ABC New Media und deren Mitarbeiter wider. (Ausführlicher Disclaimer)
Werbehinweise: Die Billigung des Basisprospekts durch die BaFin ist nicht als ihre Befürwortung der angebotenen Wertpapiere zu verstehen. Wir empfehlen Interessenten und potenziellen Anlegern den Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen zu lesen, bevor sie eine Anlageentscheidung treffen, um sich möglichst umfassend zu informieren, insbesondere über die potenziellen Risiken und Chancen des Wertpapiers. Sie sind im Begriff, ein Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann.