Anzeige
Mehr »
Login
Dienstag, 06.12.2022 Börsentäglich über 12.000 News von 678 internationalen Medien
Supertrend 2023! Cybersecurity-Aktie mit Monster-Potential!
Anzeige

Indizes

Kurs

%
News
24 h / 7 T
Aufrufe
7 Tage

Aktien

Kurs

%
News
24 h / 7 T
Aufrufe
7 Tage

Xetra-Orderbuch

Fonds

Kurs

%

Devisen

Kurs

%

Rohstoffe

Kurs

%

Themen

Kurs

%

Erweiterte Suche

WKN: 865985 ISIN: US0378331005 Ticker-Symbol: APC 
Tradegate
06.12.22
20:41 Uhr
136,00 Euro
-3,86
-2,76 %
1-Jahres-Chart
APPLE INC Chart 1 Jahr
5-Tage-Chart
APPLE INC 5-Tage-Chart
RealtimeGeldBriefZeit
136,00136,1020:42
136,00136,1020:42
Dennis Austinat
1.153 Leser
Artikel bewerten:
(2)

Aktien: Kriegt diese Meme-Aktie noch die Kurve?

Anzeige / Werbung

Der Umbau von Blackberry zum Cybersicherheits- und Internet-der-Dinge-Unternehmen kommt voran. Im abgelaufenen Quartal schrumpft der Verlust, die Analystenerwartungen werden übertroffen.

Im Smartphone-Markt hat Blackberry einst den Anschluss verpasst. Deshalb konzentriert sich das kanadische Unternehmen nun auf die Themen Cybersicherheit und Internet der Dinge (IoT). Das scheint zu funktionieren.

Hier Aktien provisionsfrei kaufen

Wie Blackberry mitteilte, lag der Verlust im Ende August abgeschlossenen zweiten Quartal des Geschäftsjahres 2022/2023 bei 54 Millionen Dollar. Vor Jahresfrist waren es noch 144 Millionen Dollar gewesen. Je Aktie betrug das Minus 10 Cent statt 25 Cent im zweiten Quartal 2021/2022. Den bereinigten Verlust bezifferte Blackberry mit fünf Cent je Anteilsschein. Analysten hatten nicht mit so einem deutlichen Abbau der roten Zahlen gerechnet.

Der Umsatz ging weiteren Angaben des Unternehmens zufolge auf 168 Millionen von 175 Millionen Dollar zurück. Auch hier hatten Marktexperten im Schnitt mit 162,4 Millionen Dollar ein schlechteres Abschneiden erwartet. Vor allem die IoT-Sparte konnte überzeugen. Hier zählen etwa BMW oder Honda zu den Kunden der Kanadier.

Blackberry-Aktie am Jahrestief

Die operativen Fortschritte spiegeln sich in der Aktienkursentwicklung nicht wider. Die Blackberry-Aktie ist auf das Jahrestief bei rund 4,80 Dollar gefallen. Der fallende MACD (Momentum) signalisiert den anhalten Druck auf der Aktie, auch die 200-Tagelinie (rot) fällt. Erst oberhalb des Widerstands bei 5,50 Dollar bessert sich die charttechnische Lage.

Advertisement

Advertisement

Enthaltene Werte: US0378331005,FI0009000681,DE0007276503,US00164V1035,CA09228F1036

Disclaimer:
Die hier angebotenen Beiträge dienen ausschließlich der Information und stellen keine Kauf- bzw. Verkaufsempfehlungen dar. Sie sind weder explizit noch implizit als Zusicherung einer bestimmten Kursentwicklung der genannten Finanzinstrumente oder als Handlungsaufforderung zu verstehen. Der Erwerb von Wertpapieren birgt Risiken, die zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die Informationen ersetzen keine, auf die individuellen Bedürfnisse ausgerichtete, fachkundige Anlageberatung. Eine Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen sowie für Vermögensschäden wird weder ausdrücklich noch stillschweigend übernommen. ABC New Media hat auf die veröffentlichten Inhalte keinerlei Einfluss und vor Veröffentlichung der Beiträge keine Kenntnis über Inhalt und Gegenstand dieser. Die Veröffentlichung der namentlich gekennzeichneten Beiträge erfolgt eigenverantwortlich durch Autoren wie z.B. Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen, Unternehmen. Infolgedessen können die Inhalte der Beiträge auch nicht von Anlageinteressen von ABC New Media und / oder seinen Mitarbeitern oder Organen bestimmt sein. Die Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen, Unternehmen gehören nicht der Redaktion von ABC New Media an. Ihre Meinungen spiegeln nicht notwendigerweise die Meinungen und Auffassungen von ABC New Media und deren Mitarbeiter wider. (Ausführlicher Disclaimer)
Werbehinweise: Die Billigung des Basisprospekts durch die BaFin ist nicht als ihre Befürwortung der angebotenen Wertpapiere zu verstehen. Wir empfehlen Interessenten und potenziellen Anlegern den Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen zu lesen, bevor sie eine Anlageentscheidung treffen, um sich möglichst umfassend zu informieren, insbesondere über die potenziellen Risiken und Chancen des Wertpapiers. Sie sind im Begriff, ein Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann.