Anzeige
Mehr »
Login
Donnerstag, 02.02.2023 Börsentäglich über 12.000 News von 679 internationalen Medien
Breaking News! Startup wird zum Pionier!
Anzeige

Indizes

Kurs

%
News
24 h / 7 T
Aufrufe
7 Tage

Aktien

Kurs

%
News
24 h / 7 T
Aufrufe
7 Tage

Xetra-Orderbuch

Fonds

Kurs

%

Devisen

Kurs

%

Rohstoffe

Kurs

%

Themen

Kurs

%

Erweiterte Suche

WKN: 850347 ISIN: US0530151036 Ticker-Symbol: ADP 
Tradegate
02.02.23
13:02 Uhr
205,80 Euro
-0,50
-0,24 %
1-Jahres-Chart
AUTOMATIC DATA PROCESSING INC Chart 1 Jahr
5-Tage-Chart
AUTOMATIC DATA PROCESSING INC 5-Tage-Chart
RealtimeGeldBriefZeit
205,05206,0013:04
205,05206,0013:04
Dow Jones News
571 Leser
Artikel bewerten:
(2)

MÄRKTE USA/Fester erwartet - Schwacher ADP-Bericht stützt

DJ MÄRKTE USA/Fester erwartet - Schwacher ADP-Bericht stützt

NEW YORK (Dow Jones)--Die US-Aktienmärkte werden am Mittwoch höher indiziert, die Terminkontrakte auf die Indizes liegen bis zu 0,6 Prozent im Plus. Die Anleger verlagern ihr Interesse auf die Konjunkturdaten. Bereits vor Handelsbeginn wies der ADP-Bericht einen schwächeren Stellenaufbau aus als erwartet. Das weckt die Fantasie auf eine weniger rigide Zinspolitik der Fed.

Nach Handelsstart folgen noch der Chicago-Einkaufsmanager-Index und, gegen Abend MEZ, das Beige Book. Vielleicht noch spannender wird es, wenn Fed-Chef Jerome Powell um 19.30 Uhr MEZ eine Rede an der Brookings Institution halten wird. Im Vorfeld könnten sich die Anleger bedeckt halten.

Angesichts dieser Fülle an Terminen rückt das Thema China wieder stärker in den Hintergrund, zugunsten des Dauerbrenners Geldpolitik der US-Notenbank. Die chinesischen Gesundheitsbehörden haben nach den Protesten im Land gegen den strengen Corona-Kurs ihre Aussagen zu den Risiken von Covid-19 gemildert. Es ist aber unklar, ob die gemäßigteren Aussagen auch letztlich in konkrete Maßnahmen der lokalen Behörden münden.

Powell im Fokus 

Zunächst aber richtet sich der Blick auf Powell. "Es wird erwartet, dass der Vorsitzende der US-Notenbank (...) die Entschlossenheit der Zentralbank bekräftigen wird, sich auf die Inflation als ihr Hauptziel zu konzentrieren, ungeachtet der potenziellen Auswirkungen", sagt Richard Hunter, Leiter des Bereichs Märkte bei Interactive Investors. Auch wenn dies kaum überraschen sollte, dürften Teilnehmer wieder einmal enttäuscht werden, die sich Hinweise auf eine langsamere Gangart der Fed erhoffen, fügt Hunter hinzu. Die Aussagen Powells dürften die letzten vor der Fed-Sitzung am 14. Dezember sein, denn am Wochenende beginnt die Blackout-Periode.

Ipek Ozkardeskaya, leitende Analystin bei der Swissquote Bank, vertritt die Ansicht, dass es unabhängig von den anstehenden Daten schwierig für Aktien werden könnte. Denn man stehe vor der Alternative aggressive Straffung oder Rezession, was beides schlecht für Aktien sei.

HPE nach Zahlen fest 

Hewlett Packard Enterprise (HPE) verteuern sich vorbörslich um 1,7 Prozent. Das Informationstechnikunternehmen hat mit seinem Quartalsergebnis die Analystenerwartung getroffen und zudem einen starken Umsatzausblick gegeben.

Die Titel von Workday verbessern sich um 8,2 Prozent. Der Anbieter Cloud-basierter Computersoftware für Rechnungswesen, Personalverwaltung und Unternehmensplanung hat den Ausblick für 2023 nach oben genommen und ein Aktienrückkaufprogramm angekündigt.

Die Papiere von Intuit fallen dagegen nach den Ergebnissen für das erste Quartal des Geschäftsjahres um 2,4 Prozent zurück. Der Hersteller von Steuerberechnungssoftware senkte die Umsatzprognose für das Geschäftsjahr 2023.

Anleihen werden im Vorfeld der Powell-Rede gekauft. Offenbar rechnen manche Anleger mit eher taubenhaften Aussagen. Das zeigt sich auch am Dollar, der nachgibt. Der Dollarindex fällt um 0,4 Prozent. Auch die schwachen ADP-Daten stützen die Anleihen und drücken den Dollar.

Der Ölpreis legt zu. Hier helfen die Erwartung eines möglicherweise knappen Angebots, der schwächere Dollar und die Hoffnung, dass sich die Nachfrage aus Chinas erholt.

=== 
US-Anleihen 
Laufzeit       Rendite   Bp zu VT Rendite VT   +/-Bp YTD 
2 Jahre         4,48     +0,8    4,47     374,5 
5 Jahre         3,91     -1,2    3,92     265,1 
7 Jahre         3,83     -2,2    3,85     239,0 
10 Jahre         3,73     -2,0    3,75     221,7 
30 Jahre         3,79     -1,8    3,80     188,6 
 
DEVISEN        zuletzt    +/- %  Mi, 8:12 Di, 17:30 Uhr  % YTD 
EUR/USD        1,0376    +0,5%   1,0348     1,0339  -8,7% 
EUR/JPY        144,11    +0,6%   143,40     143,08  +10,1% 
EUR/CHF        0,9850    -0,0%   0,9871     1,0504  -5,1% 
EUR/GBP        0,8645    +0,1%   0,8646     0,8636  +2,9% 
USD/JPY        138,94    +0,2%   138,57     138,39  +20,7% 
GBP/USD        1,2002    +0,4%   1,1965     1,1971  -11,3% 
USD/CNH (Offshore)   7,0820    -0,9%   7,1455     7,1549  +11,5% 
Bitcoin 
BTC/USD       16.846,93    +2,2%  16.874,45   16.380,44  -63,6% 
 
 
 
ROHOEL        zuletzt VT-Settlem.    +/- %    +/- USD  % YTD 
WTI/Nymex        80,53    78,20    +3,0%     +2,33  +16,2% 
Brent/ICE        85,22    83,03    +2,6%     +2,19  +16,2% 
GAS              VT-Settlem.          +/- EUR 
Dutch TTF       147,22    136,17    +8,1%     +11,05 +104,9% 
 
METALLE        zuletzt    Vortag    +/- %    +/- USD  % YTD 
Gold (Spot)     1.761,08   1.750,30    +0,6%     +10,78  -3,7% 
Silber (Spot)      21,64    21,25    +1,8%     +0,39  -7,2% 
Platin (Spot)    1.030,50   1.005,50    +2,5%     +25,00  +6,2% 
Kupfer-Future      3,72     3,63    +2,5%     +0,09  -15,6% 
 
YTD bezogen auf Schlussstand des Vortags 
=== 

Kontakt zum Autor: maerkte.de@dowjones.com

DJG/DJN/raz/err

(END) Dow Jones Newswires

November 30, 2022 08:27 ET (13:27 GMT)

Copyright (c) 2022 Dow Jones & Company, Inc.

Comeback Aktien - Fünf Top-Werte für Ihr Depot
Jetzt im kostenlosen Report: Schwierige Zeiten an der Börse brauchen starke Aktien. Am besten solche, die auch noch günstig zu haben sind. Börsenprofi Lars Wißler hat fünf Top-Werte für Sie herausgesucht.
© 2022 Dow Jones News
Werbehinweise: Die Billigung des Basisprospekts durch die BaFin ist nicht als ihre Befürwortung der angebotenen Wertpapiere zu verstehen. Wir empfehlen Interessenten und potenziellen Anlegern den Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen zu lesen, bevor sie eine Anlageentscheidung treffen, um sich möglichst umfassend zu informieren, insbesondere über die potenziellen Risiken und Chancen des Wertpapiers. Sie sind im Begriff, ein Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann.