Anzeige
Mehr »
Login
Mittwoch, 28.02.2024 Börsentäglich über 12.000 News von 684 internationalen Medien
Feuerwerk fürs Depot: Rohstoff-Geheimtipp! Startet JETZT der Kursturbo?
Anzeige

Indizes

Kurs

%
News
24 h / 7 T
Aufrufe
7 Tage

Aktien

Kurs

%
News
24 h / 7 T
Aufrufe
7 Tage

Xetra-Orderbuch

Fonds

Kurs

%

Devisen

Kurs

%

Rohstoffe

Kurs

%

Themen

Kurs

%

Erweiterte Suche
onemarkets Blog
777 Leser
Artikel bewerten:
(2)

Wochenausblick: DAX - Anleger suchen sichere Anlagen. ZEW und Fed im Blickpunkt.

Richard PfadenhauerRichard Pfadenhauer,
UniCredit Bank

Zum Wochenschluss hat die Stimmung deutlich nach unten gedreht und DAX® und EuroSTOXX®50 mit Wochenverlusten von 4,3 beziehungsweise 4,0 Prozent ins Wochenende geschickt. Die Verunsicherung rund um die Bankenpleiten in den USA und der Krise bei Credit Suisse konnten die Investoren doch nicht ganz so locker abschütteln wie noch am Donnerstag gehofft. Kommende Woche steht die Zinsentscheidung der US-Fed im Fokus. Möglicherweise kann sie für eine gewisse Stabilisierung sorgen.

Die Inflationsrate in der Eurozone würde für Februar bei 8,5 Prozent bestätigt. Trotz der anhaltend hohen Rate schichteten Investoren kräftig in sichere Anlagen wie Bundesanleihen und US-Staatspapiere um. Dabei sank die Rendite 10jähriger Bundesanleihen unter die Marke von 2,1 Prozent. Die Rate vergleichbarer US-Papiere gab auf rund 3,4 Prozent nach. Anfang des Monats lag die Rendite noch bei über vier Prozent. Von den Verschiebungen in Richtung sicherer Anlagen profitierten auch Edelmetalle. Der Goldpreis stieg zum Wochenschluss auf rund 1.960 US-Dollar. Zu den größten Verlierern der Woche zählt zweifelsohne der Ölpreis. So verlor die Notierung für ein Barrel Brent Crude Oil im Wochenverlauf um rund 10 US-Dollar auf 72,50 US-Dollar.

Unternehmen im Fokus

In der abgelaufenen Woche musste ein Großteil der DAX®-Aktien deutlich Federn lassen. Bei den beiden Banken Commerzbank und Deutsche Bank, den Autobauern VW und Porsche sowie Vonovia summierten sich die Wochenverluste gar auf jeweils über zehn Prozent. Kursgewinne verbuchten primär defensive Titel wie Beiersdorf, E.On und Symrise und beflügelt vom geplanten Verkauf der Anteile an Qualtrics, die Aktie von SAP. In der zweiten Reihe zählten vor allem Zykliker wie Kion, Lanxess und ThyssenKrupp zu den größten Verlierern.

Kommende Woche werden unter anderem Hella, Knorr Bremse, Leoni, New Work, Nike, Pfeiffer Vacuum, RWEund Vitesco Geschäftszahlen zum zurückliegenden Quartal veröffentlichen beziehungsweise zur Bilanzpressekonferenz laden. Möglicherweise wird es einen aktualisierten Ausblick auf das laufende Jahr geben. HelloFresh lädt zum Kapitalmarkttag und Carl Zeiss Meditec zur Hauptversammlung.

Am Montag erfolgen die Anpassungen in den DAX®-Indizes. Dabei wird Rheinmetall die Aktien von Fresenius Medical Care im DAX® ersetzen. Jenoptik und Hensoldt verdrängen Software AG und Verbio aus dem MDAX®. Der europäische Automobilverband ACEA veröffentlicht Zahlen zu den Pkw-Zulassungen in Europa. Damit rücken Autobauer wie BMW, Mercedes-Benz, Porsche und VW in den Fokus.

Wichtige Termine

MONTAG, 20. MÄRZ 2023

  • Deutschland: Erzeugerpreise 02/23
  • Eurozone: Handelsbilanz Eurostat 01/23

DIENSTAG, 21. MÄRZ 2023

  • Deutschland: ZEW-Konjunkturerwartungen März 2023

MITTWOCH, 22. MÄRZ 2023

  • Eurozone: Leistungsbilanz 01/23

DONNERSTAG, 23. MÄRZ 2023

  • Großbritannien: Zinsentscheid der Bank of England und Protokoll der geldpolitischen Sitzung
  • USA: Leistungsbilanz Q4/22
  • USA: Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe KW11
  • USA: Eigenheimabsatz 02/23
  • USA: Fed-Zinsentscheidung
  • Eurozone: Verbrauchervertrauen 03/23, vorläufig

FREITAG, 24. MÄRZ 2023

  • Deutschland: S&P Global Einkaufsmanagerindex (Industrie, Service, Composite) 03/23, vorläufig
  • Eurozone: S&P Global Einkaufsmanagerindex (Industrie, Service, Composite) 03/23, vorläufig
  • USA: Auftragseingang Langlebige Güter 02/23

Chart: DAX®

Widerstandsmarken: 14.980/15.080/15.140/15.260/15.480 Punkte

Unterstützungsmarken: 14.380/14.540/14.660/14.760 Punkte

Der DAX® büßte am Freitag die anfänglichen Gewinne zügig wieder ein und tauchte tief in die Verlustzone. Im Bereich zwischen 14.660 und 14.760 Punkten hatte die Talfahrt zunächst ein Ende. Solange diese Unterstützungszone hält besteht die Chance auf eine Gegenbewegung bis in den Bereich von 15.080/15.140 Punkte. Die Nervosität dürfte allerdings anhalten. Drücken die Bären den Index unter 14.660 Punkte droht eine weitere Verkaufswelle bis 14.540 oder gar 14.380 Punkte.

DAX®in Punkten; Wochenchart (1 Kerze = 1 Woche)

Betrachtungszeitraum: 16.12.2022 - 17.03.2023. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle:tradingdesk.onemarkets.de

DAX®in Punkten; Wochenchart (1 Kerze = 1 Woche)

Betrachtungszeitraum: 18.03.2016 - 17.03.2023. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar.Quelle:tradingdesk.onemarkets.de

Top Zins Garant Zertifikat auf den DAX® für Spekulationen, dass sich der Index seitwärts oder moderat aufwärts bewegt

BasiswertWKNEmissionspreis in EURFinaler BeobachtungstagBemerkung
DAX®A2FHD9*1.025,0024.03.2028Chance auf Ertragszahlung von 42,50 EUR p.a.; 100% Kapitalschutz**
*Zeichnungsfrist bis 28.03.2023 (vorbehaltlich einer vorzeitigen Schließung); ** durch den Emittenten zum Laufzeitende; Quelle: HypoVereinsbank onemarkets; Stand: 17.03.2023; 17:15 Uhr;

Faktorzertifikate Long auf den DAX®

BasiswertWKNVerkaufspreis in EuroFaktorBasispreis in Pkt.Resetbarriere in Pkt.FinalerBewertungstag
DAX®HB9WK87,201513.971,47188714.470,253433Open End
DAX®HC4L2X2,672514.370,6216514.669,53058Open End
Quelle: HypoVereinsbank onemarkets; Stand: 17.03.2023; 17:15 Uhr

Faktorzertifikate Short auf den DAX®

BasiswertWKNVerkaufspreis in EuroFaktorBasispreis in Pkt.Resetbarriere in Pkt.FinalerBewertungstag
DAX®HC36126,87-1515964,76035815465,063359Open End
DAX®HC4J4X13,37-2515565,61059515266,750872Open End
Quelle: HypoVereinsbank onemarkets; Stand: 17.03.2023; 17:15 Uhr

Informationen rund um die Funktionsweise Faktor-Optionsscheinen sowie zahlreichen anderen Produkten finden Sie hier bei onemarkets Wissen.

Bitte beachten Sie die wichtigen Hinweise und den Haftungsausschluss.

Diese Informationen stellen keine Anlageberatung, sondern eine Werbung dar. Das öffentliche Angebot erfolgt ausschließlich auf Grundlage eines Wertpapierprospekts, der von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht ("BaFin") gebilligt wurde. Die Billigung des Prospekts ist nicht als Empfehlung zu verstehen, diese Wertpapiere der UniCredit Bank AG zu erwerben. Allein maßgeblich sind der Prospekt einschließlich etwaiger Nachträge und die Endgültigen Bedingungen. Es wird empfohlen, diese Dokumente vor jeder Anlageentscheidung aufmerksam zu lesen, um die potenziellen Risiken und Chancen bei der Entscheidung für eine Anlage vollends zu verstehen. Sie sind im Begriff, ein Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann.

Funktionsweisen der HVB Produkte

Der Beitrag Wochenausblick: DAX - Anleger suchen sichere Anlagen. ZEW und Fed im Blickpunkt. erschien zuerst auf onemarkets Blog (HypoVereinsbank - UniCredit Bank AG).

© 2023 HVB onemarkets
Werbehinweise: Die Billigung des Basisprospekts durch die BaFin ist nicht als ihre Befürwortung der angebotenen Wertpapiere zu verstehen. Wir empfehlen Interessenten und potenziellen Anlegern den Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen zu lesen, bevor sie eine Anlageentscheidung treffen, um sich möglichst umfassend zu informieren, insbesondere über die potenziellen Risiken und Chancen des Wertpapiers. Sie sind im Begriff, ein Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann.