Anzeige
Mehr »
Login
Samstag, 24.02.2024 Börsentäglich über 12.000 News von 683 internationalen Medien
Nurexone Biologic: Fallen nächste Woche alle Rekorde?
Anzeige

Indizes

Kurs

%
News
24 h / 7 T
Aufrufe
7 Tage

Aktien

Kurs

%
News
24 h / 7 T
Aufrufe
7 Tage

Xetra-Orderbuch

Fonds

Kurs

%

Devisen

Kurs

%

Rohstoffe

Kurs

%

Themen

Kurs

%

Erweiterte Suche

WKN: A3DE8V | ISIN: CA04368A1057 | Ticker-Symbol: JJ8
Tradegate
23.02.24
21:30 Uhr
0,104 Euro
-0,009
-8,00 %
Branche
Biotechnologie
Aktienmarkt
Sonstige
1-Jahres-Chart
ASEP MEDICAL HOLDINGS INC Chart 1 Jahr
5-Tage-Chart
ASEP MEDICAL HOLDINGS INC 5-Tage-Chart
RealtimeGeldBriefZeit
0,1040,12113:01
0,0000,00023.02.
Inult
4.677 Leser
Artikel bewerten:
(2)

Hierauf haben alle gewartet: Ad-hoc! Eine große Wette: (Noch-)Geheimtipp! Jetzt vor Transformation? Vom Pennystock zum Mainstream in Tagen?

Anzeige / Werbung

Noch handelt es sich bei dieser Aktie um einen Geheimtipp unter Pennystock-Zockern, wenngleich die Aufstellung dieses Unternehmens für das Pennystocksegment wirklich außergewöhnlich ist.

pekulationen um diese Aktie waren sowohl Anfang 2023 als auch im Frühsommer schon einmal "sehr heiß", der Aktienkurs verzehnfachte sich fast, und zwar innerhalb sehr kurzer Zeit. Doch dann verstummte der Nachrichtenfluss und die Investment Community fragte sich, ob doch alles nur "heiße Luft um nichts" war. Dem ist offenbar nicht so, denn jetzt gibt es eine klare Ansage. Und diese könnte nun für einen sehr heftigen Turnaround sorgen, der jetzt erneut hunderte Prozent an Rendite, und zwar wieder sehr kurzfristig, zur Folge haben könnte. Hier gab es schon einmal ein 117%-Kursplus an nur einem Handelstag. Am Montag nun auch wieder? Unser Tipp: Montagmorgen frühzeitig Wagnisposition ins Depot und einfach ein bisschen liegen lassen!

Es geht potenziell um sehr viel und im Erfolgsfall könnte es sich für Aktionäre um eines ihrer bislang erfolgreichsten Pennystock-Investments handeln. Schon in Tagen könnte dieses Papier vom Pennystockdasein in den Mainstream gehen, ein Börsengang soll anstehen. Wer schon vorher eine Position im Depot hat, könnte aus dem Vollen schöpfen.

Hier könnte jetzt schon bald das Delisting von der Pennystockbörse und das Neulisting an der Nasdaq folgen. Alle Maßnahmen sind laut neustem Stand initiiert. Eine führende Investmentbank soll den Börsengang in New York begleiten. Ein vorheriger Einstieg drängt sich in unseren Augen auf. Denn dieser Pennystock könnte bald schon keiner mehr sein, ein Nasdaq-IPO wurde angekündigt, die finalen Schritte schon vor einiger Zeit eingeleitet, womit der Wechsel vom kanadischen Nebenschauplatz CSE zur internationalen Börsenbühne jetzt sehr bald anstehen dürfte (dann Delisting CSE oder Reverse Split?).

Nach längerer Funkstille und Zweifeln in der Investment Community gibt es nun endlich das Zeichen, das wohl tatsächlich ab Montag für einen potenziell massiven Turnaround sorgen könnte:

- Bitte beachten Sie unbedingt die vollständige Ad-hoc-Nachricht.- Interessenkonflikte und Disclaimer beachten - Advertorial/Werbung (Auftraggeber: ASEP Medical) -

Asep Medical*
WKN: A3DE8V
Börsenplätze: Frankfurt (Deutschland); CSE (Kanada, Heimatbörse)

COOLE SACHE: MIT EINEM KONTO BEI SMARTBROKER KÖNNEN SIE DIESE AKTIE AB 0 EURO HANDELN. - EIN BROKERWECHSEL ZAHLT SICH OFT AUS!

Ad-hoc-Meldung vom frühen Samstagmorgen zum geplanten Nasdaq-Börsengang:

Asep Inc. in Final Stage of Approval Process for NASDAQ Listing Registration Statement

"Asep freut sich bekannt zu geben, dass es sich in der Endphase des Genehmigungsverfahrens bei der Form F-1 befindet, die bei der U.S. Securities and Exchange Commission (der "SEC") für die geplante Notierung und den Handel von Stammaktien an der Nasdaq eingereicht wurde. (…) Wie bereits angekündigt, hat Asep Inc. auch eine Vereinbarung mit einer führenden New Yorker Investmentbank (…) im Zusammenhang mit dem Börsengang unterzeichnet. Der Umfang und die Preisspanne für den geplanten Börsengang müssen noch festgelegt werden. (…)"., so heißt es in der in der Nacht auf Samstag lancierten Ad-hoc-Meldung.

HIER zur vollständigen Originalmeldung.

Mit einer kompletten Neubewertung dieses Unternehmens, das nicht nur von der Bill & Melinda Gates Foundation, sondern auch schon vom US-Militär und kanadischen Regierungseinrichtungen unterstützt wurde, ist beim Börsengang an der Nasdaq zu rechnen. Die nächste 117%-Meldung, wie wir sie bei dieser Aktie bereits gesehen haben, fast 120% Zugewinn an nur einem Handelstag, möchte man sicherlich nicht verpassen bzw. dieser nicht wieder im Nachhinein hinterherlaufen.

Jetzt Transformation vom Pennystock zur Nasdaq-Perle?

Nach der jetzt veröffentlichten Meldung scheint klar: Die Transformation vom Pennystock zur Nasdaq-Perle kommt jetzt schnell. Man gab jetzt die Einreichung der Registrierungserklärung für die Notierung an der Nasdaq bekannt, eine Vereinbarung mit einer in New York angesiedelten und führenden Investmentbank wurde unterzeichnet. Tatsächlich könnte man meinen, hier handelt es sich um einen wahrhaftigen Hot Stock wie aus dem Bilderbuch, ausgestattet mit allem, was es für einen herausstechenden Gewinner braucht, und die Faktenlage besticht in der Tat.

Vielleicht finden wir jetzt gerade die letzte Einstiegsgelegenheit vor, bevor sich bei diesem Titel wahrscheinlich eine vollkommene Transformation vollziehen sollte. Mit einer Streichung der Quotierung an der Pennystockbörse und dem IPO an der Nasdaq könnte eine komplett neue Bewertung anstehen. Folglich bietet sich dem jetzt entscheidungs- und risikofreudigen AnlegerIn die wohl rare Chance, bei einem in unseren Augen extrem vielversprechenden Unternehmen, dessen Forschungen bereits von Regierungseinrichtungen aus den USA und Kanada oder auch von der Bill & Melinda Gates Foundation unterstützt wurden, einmal vor einem Nasdaq-IPO dabei zu sein. Einer der weltweit angesehensten Forscher (Nr. 4 in seinem Fachgebiet, in Kanada sogar die Nummer 1) will mit seinem noch jungen Unternehmen Millionen Menschenleben retten. Alles sieht derzeit stark danach aus, als könnte das gelingen…

Eine potenziell sehr rar gesäte Chance

Endlich können Sie hier vielleicht auch einmal das Privileg genießen, dass Sie auf Seed-Niveau vor einem Nasdaq-Börsengang investieren können, indem Sie bei diesem (Noch-) Pennystock dabei sind, bei einem Unternehmen, das wirklich sehr prominente Unterstützung bekommen hat. Eine jetzt lancierte Meldung macht deutlich: Die Chancen auf in diesem Fall ganz besonders hohe Gewinne sollten wirklich sehr groß sein. Wir finden hier eine ganz seltene Situation vor, die man unseres Erachtens jetzt für sich nutzen und den noch rechtzeitigen Aufsprung nicht verpassen sollte.

Diese Aktie könnte ein absolut herausstechender Gewinnbringer fürs Depot werden. Sie können bei einem Unternehmen, das von einem der weltweit besten Wissenschaftler (weltweit die Nr. 4 in seinem Fachgebiet) geleitet wird, das Unterstützung sowohl von der US-Regierung als auch von der Bill & Melinda Gates Foundation erhalten hat, dem eine international angesehene Universität bei den Forschungen zur Seite steht und das in der Lage sein könnte, Millionen Menschenleben zu retten, noch im absoluten Frühstadium bei einer Mini-Börsenbewertung investieren, bevor nun ein IPO an der großen Börse Nasdaq kommen soll (siehe jüngste Meldung). Eine führende Investmentbank in New York soll den Börsengang begleiten.

SIE haben somit nun eine in unseren Augen absolut einmalige Chance, nämlich jetzt noch vorab auf Pennystock-Niveau (noch notiert die Aktie nur an der kanadischen "Juniorbörse" CSE) einzusteigen, bei einer Aktie, die schon Anfang des Jahres zu den Hot Stocks gehörte, als sie an nur einem Tag ein prozentual dreistelliges Kursplus hinlegte (als Reaktion auf eine Ad-hoc-Meldung).

Die Aufstellung dieses Unternehmens ist für einen Pennystock sehr ungewöhnlich, haben sogar die Bill & Melinda Gates Foundation und die US-Regierung die Forschungen unterstützt, die dieses Unternehmen jetzt in die Lage versetzen könnten, Millionen Menschenleben zu retten. Der CEO ist Universitätsprofessor und in Kanada die Nummer 1 in seinem Fachgebiet und auch weltweit die Nummer 4 im Ranking der besten Wissenschaftler.

Dem Unternehmensgründer, Wissenschaftler und Universitätsprofessor Dr. Robert Hancock, der CEO des Unternehmens ist, ist womöglich ein großartiger wissenschaftlicher Durchbruch gelungen, der Leben retten soll. Noch hat dies kaum jemand im Mainstream der Investment Community auf dem Schirm, was sich über Nacht ändern dürfte, denn jetzt soll das Unternehmen mit einem IPO an die Nasdaq! Wir meinen: Der Bewertungsmaßstab wird beim Börsengang an die Nasdaq komplett neu angelegt werden müssen.

Wir glauben nicht, dass das Papier dieses Unternehmens mit der aktuellen Minibewertung von gerade einmal 12 Mio. USD das IPO vollziehen wird, sondern bei einem Vielfachen hiervon. Auch wenn wir Interessenkonflikte haben, können wir sagen, dass wenn wir aktuell in einen Pennystock investieren würden, dann in diesen, denn eine derartig starke Konstellation haben wir bei einem Pennystock noch nicht gesehen! Der Hebel erscheint jetzt in vielfacher Hinsicht enorm groß und die Gesamtsituation ist wirklich eine rar gesäte! Unsere Einschätzung: Jetzt Wagnisposition ins Depot! -

Die nächste 10X-Rallye unmittelbar vor sich?

Es handelt sich bei ASEP Medical* (WKN: A3DE8V) um eine aktuell in der Tat brandheiße Spekulation über die diesjährigen Erfolge eines Unternehmens, das im wahrsten Sinne des Wortes Millionen Leben retten könnte: Jetzt mutige AnlegerInnen könnten die Chance haben, potenziell enorm zu profitieren. Die Formel scheint bereits im Gepäck, es laufen wichtige Studien, News/Ergebnisse pendent. Eine neue 10X-Rallye könnte nun losgetreten werden. Unser Tipp: Aktuelle Einstiegschance nutzen! Was wohl auch kaum jemand auf dem Schirm haben dürfte, ist, mit wem man es beim CEO dieses (Noch-) Microcaps zu tun hat, nämlich mit der Nummer 1 der besten Wissenschaftler Kanadas und der Nummer 4 der besten Wissenschaftler der Welt (Mikrobiologie; Quelle: Research.com).

Die Aktie dieses Unternehmens gehörte schon zu Jahresbeginn an der Juniorbörse CSE in Kanada zu den großen Hot Stocks und hatte sich binnen kurzer Zeit im Kurs vervielfacht. Denn eine weltweit einzigartige Innovation hatte für große Aufmerksamkeit gesorgt, ein potenzieller Gamechanger für Millionen, der wirklich viele Leben retten könnte. Auch immer Frühsommer wurde noch einmal heftig spekuliert, und zwar auf exakt jenes Event, das nun endlich anzustehen scheint, der Börsengang an die Nasdaq. die Forschungen dieses Unternehmen wurden nicht nur von Bill & Melinda Gates Foundation, sondern auch von der US-Regierung, genauer gesagt vom US-Militär, unterstützt.

Wir sehen ganz aktuell noch einmal eine einmalig große Investmentchance, denn wurde auch bereits angekündigt, dass noch in diesem Jahr erste Produkte zur Vermarktung reif sein sollen. Es könnte also ohnehin im Jahresendspurt noch einmal richtig laut werden um diesen Titel mit sehr prominenten Support, und ein vorheriger Einstieg drängt sich nun unseres Erachtens ganz besonders auf, gerade jetzt, wo man die große Bühne der Wall Street mit dem IPO an der Nasdaq betreten will.

Die Aktie von ASEP Medical* (WKN: A3DE8V) notiert noch als Pennystock an der kanadischen Börse CSE (Canadian Securities Exchange), dem Börsenplatz für vorwiegend Microcap-Unternehmen. Dort wiederum zählte die Aktie Ende 2022/Anfang 2023 "Shootingstar" und gehörte teils zu den meistgehandelten Titeln. Ungewöhnlich für einen Pennystock an der CSE: Institutionen wie die Bill & Melinda Gates Foundation, die US-Regierung durch die US Army oder auch kanadische Regierungseinrichtungen gaben Geld in die Entwicklungen und Forschungen, die jetzt zur börsennotierten ASEP Medical gehören.

Nicht nur Nasdaq-Börsengang, sondern auch Produktlancierung noch in 2023 geplant

Wir sind überzeugt: Wäre das Unternehmen an der Nasdaq, läge die Marktbewertung sicherlich schon im dreistelligen Millionenbereich, 250 bis 350 Mio. USD hielten wir in Anbetracht des gegenwärtigen Entwicklungsstadiums und in Hinblick der Ankündigung erster Produkte noch in diesem Jahr für alles andere als abwegig (aktuelle Bewertung bei nicht einmal 12 Mio. C$). Und selbst von einer dreistelligen Millionenbewertung weg wäre wohl Upside vorhanden, ist das Med- und Biotechunternehmen doch in seinem Stadium bereits außerordentlich weit und eine erste Produktlancierung noch für dieses Jahr geplant.

Und an den großen US-Börsenplatz, da will Unternehmensgründer, CEO und Universitätsprofessor Dr. Robert Hancock nun hin, gab man nun die Initiierung der finalen Schritte bekannt. Es ist nicht schwer, sich auszumalen, welch grandiose Performance ein solcher Step für Anleger*innen bedeuten könnte, die nun noch vor dem IPO investiert sind. Wir sind uns sicher, dass die Wall Street dem Unternehmen große Aufmerksamkeit schenken wird, ist ASEP Medical* (WKN: A3DE8V) das Erreichen doch wirklich sehr bedeutender Meilensteine gelungen:

Große Innovation: Lösung für Antibiotikaresistenzen und Vermeidung von Sepsis-Todesfällen

Das inzwischen weltweit bekannte Problem mit Antibiotikaresistenzen könnte dank ASEP Medical* (WKN: A3DE8V) erfolgreich behandelt und die zahlreichen Sepsis-Todesfälle vermieden werden. - Klingt unglaublich, ist aber wahr! Dank einer speziellen Peptidtechnologie könnte sich ASEP Medical tatsächlich in diesem Bereich als Marktführer etablieren. Das ist definitiv kein "Bulls***", war bei den Forschungen auch die staatliche Universität UBC in Kanada beteiligt. Und: Als man kurz vor dem Jahreswechsel 2022/23 den Forschungsstand bekannt gab, machte die Akte fast 120% an nur einem Handelstag. Sehen Sie selbst:

Die Rede war Anfang des Jahres von der Marktlancierung revolutionärer Produkte, die international Alleinstellungsmerkmal haben und für sehr große Aufmerksamkeit sorgen dürften, sollen sie das große Problem von Antibiotikaresistenzen lösen.

Laut einem Bericht der Frankfurter Rundschau sind bakterielle Infektionen aktuell die zweithäufigste Todesursache!

Mit der neuartigen Diagnosetechnologie von ASEP Medical* (WKN: A3DE8V) ließen sich laut dem CEO, der zu den Top-Wissenschaftlern in seinem Bereich zählt, zahlreiche Sepsis-Todesfälle vermeiden. Mit einer wirksamen Therapiemethode, einer weltweit einzigartigen Peptidtechnologie, die direkt an der Unwirksamkeit der derzeitigen Behandlungsmöglichkeiten ansetzt, indem sie das Wachstum von Biofilmen unterdrückt und Entzündungen reduziert, könnte ASEP Medical* (WKN: A3DE8V) in diesem Bereich marktführend werden. Der Clou: Die peptidtherapeutische Technologie befindet sich schon jetzt in fortgeschrittenen präklinischen Tests und deren Wirksamkeit wurde bereits in relevanten Tiermodellen nachgewiesen, wie das Unternehmen schon Anfang des Jahres bekannt gab. Dass nun bald einmal Updates folgen sollten, liegt nach all den Monaten seit dem letzten Stand nahe, und diese könnten es in sich haben.

Ungewöhnlicher Pennystock:Große Chance auf hohe Gewinne und eine Jahresendspurt-Rallye

Unser Empfinden ist, dass die Aktie von ASEP Medical* (WKN: A3DE8V) gerade jetzt auf dem so niedrigen Kursniveau definitiv in jedes Depot von Investor*innen gehört, die die Chance auf wirklich sehr hohe Kursgewinne nicht verstreichen lassen wollen und bereit sind, auch ein entsprechend erhöhtes Risiko einzugehen. Und mit den potenziell sehr hohen Kursgewinnen meinen wir wirklich sehr hohe Zugewinne fürs Depot, denn im Erfolgsfall könnte die Aktie des Unternehmens, das derzeit ganz klar als Microcap zu kategorisieren ist, wirklich ein Kursvervielfacher sein. Wir sehen jetzt eine der wirklich größten Investmentchancen für den Jahresendspurt 2023.

Bei der Aktie von ASEP Medical* handelt es sich - wie unschwer zu erkennen - noch um einen waschechten Pennystock. Während Pennystock-Unternehmen oft mit Vorsicht zu betrachten sind, hat man es häufig und immer wieder mit wirklich unerfahrenen Managements oder windigem Geschäftsgebaren zu tun, treten bei ASEP Medical Namen in Erscheinung, die man normalerweise doch äußerst selten bei Pennystock-Unternehmen findet, hierunter die US-Regierung mit der US-Army, die Bill & Melinda Gates Foundation, die renommierte Universität UBC in Kanada und die Namen wirklich weltweit angesehener internationaler Wissenschaftler.

Über 20 Mio. Dollar (CDN) sind dem Startup-Unternehmen und seinen Tochtergesellschaften u.a. auch durch Regierungseinrichtungen zugeflossen, um ein definitiv MASSIVES Problem zu lösen. - Der oder die Lösende betritt einen viele Milliarden schweren Markt, und derzeit deutet sehr vieles darauf hin, dass gerade das bis heute wohl noch immer kaum jemandem in der Investment Community bekannten Unternehmen ASEP Medical* (WKN: A3DE8V) sehr große Chancen haben sollte, eine Schlüsselrolle zu übernehmen. Ein unglaublich großer Erfolg bahnt sich an, und jetzt mutige Anleger*innen können jetzt auf "Seedniveau" einsteigen. - Wir sehen eine unvergleichlich starke Investmentgelegenheit, die unseres Erachtens in dieser Konstellation nicht so schnell wiederzufinden sein wird.

Gründer von ASEP Medical: mitunter Elite der Wissenschaft

Zu den Gründern des Unternehmens, das offensichtlich davor steht, wirklich bahnbrechende Produkte zu lancieren, die viele Millionen Leben retten können, gehört mitunter die Elite der Wissenschaft und mit Rudy Mazzocchi auch ein US-Serienunternehmer, der schon bei zahlreichen Gründungen dabei war, die erfolgreich an große Pharmaunternehmen verkauft wurden. Mit einem der weltweit angesehensten Mikrobiologen aus Kanada, dem Universitätsprofessor Dr. Robert Hancock, der in seiner kanadischen Heimat die höchstmögliche Auszeichnung für seine wissenschaftlichen Errungenschaften erhalten hat, gehört eine Koryphäe der Wissenschaft zu den Gründern. Hancock hat seit Sommer 2022 als CEO die Führung von Mazzocchi übernommen, nachdem dieser aus gesundheitlichen Gründen kürzertreten musste.


Universitätsprofessor Dr. Robert Hancock, der der höchstmöglichen Auszeichnung seines Heimatlandes, dem kanadischen Orden ausgezeichnet wurde, ist ein weltweit anerkannter Mikrobiologe der UBC und wurde von der kanadischen Regierung zum Chair des Forschungslehrstuhls für Gesundheit und Genomik ernannt. Die Liste der Auszeichungen des Professors bei Wikipedia ist lang und umfasst fast 40 Einträge! Hancock gehört (mit mehr als 108.000 Zitaten) zu einem der weltweit am häufigsten zitierten Wissenschaftler des International Scientific Indexing (ISI).

Ein weiterer hochangesehener Name bei ASEP Medical* (WKN: A3DE8V) ist Dr. Richard Heinzl, der zuletzt als Global Medical Director für WorldCare tätig war, ein in Boston ansässiges und mit Harvard verbundenes Unternehmen für virtuelle Medizin. Er ist emeritierter Fellow des American College of Preventive Medicine. Heinzl erhielt einen Ehrendoktor (LLD) seiner Alma Mater, der McMaster Universität, und wurde von Penguin Books zu einem der "Hundert Menschen, die etwas bewirken" in Kanada ernannt. Im September 2016 erhielt er den Harvard T.H. Chan School of Public Health Alumni Award of Merit, die höchste Auszeichnung der Universität.

Bahnbrechend: Neuartiger Diagnosetest, der schwere Sepsis in der Notaufnahme erkennt und eine Peptidtechnologie, die schwer zu behandelnde Infektionen bekämpft

Das in unseren Augen extrem vielversprechende Unternehmen ASEP Medical* (WKN: A3DE8V) bietet einen sowohl neuartigen diagnostischen als auch therapeutischen Ansatz zur Lösung des dringenden und milliardenschweren Problems des Antibiotikaversagens, eine weltweit einzigartige Peptidtechnologie zur Behandlung von schweren Infektionen und einen potenziell lebensrettenden Diagnosetest für Notaufnahmen:

Das Unternehmen und sein Team von Wissenschaftlern wollen nicht nur eine bahnbrechende Diagnosetechnologie erfunden haben, die tatsächlich Leben retten können soll (Zeit ist hier Gold und im wahrsten Sinne des Wortes Leben wert), sondern gemeinsam mit der UBC (University of British Columbia) auch eine wirksame Therapiemethode, eine einzigartige Peptidtechnologie, die direkt an der Unwirksamkeit der derzeitigen Behandlungsmöglichkeiten ansetzt, indem sie das Wachstum von Biofilmen unterdrückt und Entzündungen reduziert. Das vorherige Vertrauen hochrangiger Institutionen scheint sich auszuzahlen. Denn tatsächlich sogar hat ASEP Medical über seinen präklinischen Partner iFyber LLC auch eine Finanzierung von der US-Armee erhalten. Bis heute wurden mehr als 20 Mio. Dollar in das noch sehr junge Unternehmen und seine Tochtergesellschaften investiert. ASEP Medical scheint also ein wirklich großer Hoffnungsträger bei der Lösung eines in der Tat bedeutenden Problems:

Wir alle haben von der immer mehr auftretenden Unwirksamkeit von Antibiotika gehört. Als Antibiotikaversagen wird im Allgemeinen jede Situation bezeichnet, in der Bakterien die Antibiotikabehandlung überleben und die klinischen Symptome der Infektion fortbestehen. Bei etwa 47-50 Millionen Sepsisfällen pro Jahr weltweit und über 11 Millionen Todesfällen würde eine schnellere und genauere Sepsiserkennung Leben retten.

Darüber hinaus gibt es derzeit keine zugelassenen Behandlungen für Biofilm-Infektionen, was alarmierend ist, da 65% aller Infektionen Biofilme sind. Und was viele Menschen hierzulande nicht wissen: Sepsis ist auch in Deutschland die dritthäufigste Todesursache nach Herz-Kreislauf-Erkrankungen und Krebs und der Hautverursacher von Todesfällen bei Covid-19-Patient*innen. ASEP Medical könnte nun ganz erheblich zur Lösung dieses gravierenden Problems beitragen. Das Unternehmen präsentiert gleich zwei Lösungsansätze, sowohl zur frühzeitigen Diagnose von Sepsis als auch zur Behandlung von schwerwiegenden Infektionen, hierunter bakterielle Biofilm-Infektionen. Das ASEP-Management spricht von bahnbrechenden Methoden.

Die Diagnosetechnologie von ASEP namens SepsetTM ist ein blutbasierter Genexpressionstest, der eine frühe und genaue Diagnose von schweren Fällen der tödlichen Krankheit Sepsis ermöglicht. SepsetTM liefert Ergebnisse innerhalb von 60-90 Minuten, während herkömmliche Diagnoseinstrumente etwa 8-36 Stunden benötigen. Die frühzeitige Erkennung einer Sepsis und eine rechtzeitige, angemessene Behandlung erhöhen die Überlebenswahrscheinlichkeit der Patienten erheblich. Ein weiterer Clou: Auch der Patentschutz ist bereits für 13 europäische Länder (hierunter auch Deutschland) und Australien gelungen.


ASEP beschleunigt aber nicht nur die Erkennung von Sepsis, sondern bietet auch eine patentierte Peptidtechnologie an, die auf das Nachwachsen von Biofilmen abzielt und diese unterdrückt sowie Entzündungen reduziert. Die Technologie deckt ein breites Spektrum therapeutischer Anwendungen ab, darunter bakterielle Biofilm-Infektionen (Infektionen durch medizinische Geräte, chronische Infektionen, Lungen-, Blasen-, Wund-, Zahn-, Haut-, Hals-Nasen-Ohren-Infektionen, Sinusitis, orthopädische Infektionen usw.), Entzündungshemmer, antiinfektiöse Immunmodulatoren und Impfstoffadjuvantien. Damit eröffnen sich für diese bahnbrechende Technologie eine Reihe verschiedener potenzieller Wege zur Erzielung von Einnahmen.

Die Marktgröße ist gigantisch:

"ASEP bietet mit einem Gesamtmarkt von 179 Milliarden Dollar und einem robusten Wachstum hervorragendes Investitionspotenzial."

Der Markt ist in der Tat sehr groß, und das Unternehmen schläft nicht und ist bereits in der Entwicklung von Produkten in verschiedenen Bereichen aktiv: Dank einer erst kürzlich erreichten Vereinbarung mit Bohai Biomedical wird nun gerade eine Durchführbarkeitsstudie mit dem proprietären antibakteriellen Peptid von ASEP Medical als Wirkstoff durchgeführt, und zwar in diesem Fall im Zusammenhang einer Mundspülung. - Das Peptid wird als Mittel zur Abschwächung und Vorbeugung von erosiven dentalen Biofilm-Infektionen in einem Mundspülungsprodukt untersucht.

Bald Studienergebnisse?

Die Studie soll laut Angaben von ASEP Medical mit mehreren tausend Teilnehmern durchgeführt werden. Ferner wurde die Peptid-Mundspülung bereits an der zahnmedizinischen Fakultät der kanadischen Universität UBC unter der Leitung der Forscher Dr. Ya Shen und Dr. Markus Haapasalo in enger Zusammenarbeit mit dem Team von ASEP Medical getestet. Die vorläufigen Ergebnisse sehen vielversprechend aus, was die Bekämpfung von schwer zu behandelnden oralen Biofilmen angeht, die das Herzstück eines weltweiten Dentalmarktes mit einem Volumen von 36,2 Milliarden US-Dollar darstellen.

"Wir haben den High-End-Dentalmarkt fest im Visier, um das Wachstum oraler Biofilme, die die Mundgesundheit beeinträchtigen, sowohl zu verhindern als auch umzukehren. (…) Mundspülungen bieten einen schnellen Weg zur Rentabilität in diesem Bereich, da sie einen nicht FDA-konformen Weg zur Kommerzialisierung ermöglichen", heißt es von Seiten des Unternehmens.

Wir meinen, Sie dürften selbst sehen, dass bei ASEP Medical* (WKN: A3DE8V) unglaublich großes Potenzial verborgen scheint. Äußerst selten findet man ein solch heftiges Aufgebot von hochrangigen Institutionen und Namen bei einem Microcap bzw. einem Pennystock-Unternehmen (Bill & Melinda Gates Foundation, UBC, die US Army, Dr. Robert Hancock u.a.). Die Aktie von ASEP Medical könnte sich für all jene Anleger*innen als ganz besonderer "Glücksgriff" herausstellen, die eine in unseren Augen wirklich einzigartige Chance ergreifen und jetzt noch (einmal) frühzeitig handeln und eine Wagnisposition im Depot haben.

Informieren Sie sich selbst über ASEP Medical:

Webseite: https://asepmedical.com
Filings (Börsenbehörden Kanada): www.sedi.ca

Mit besten Empfehlungen

Ihnen wie immer viel Erfolg!

Ihr inult-Team
www.inult.com

HIER geht es zum Aktienkurs von ASEP Medical.

*Beachten Sie zwingend nachfolgende Hinweise zu den bei inult definitiv bestehenden Interessenkonflikten hinsichtlich dieser Veröffentlichung sowie unsere Riskohinweise und unseren Haftungsausschluss

Risikohinweise und Haftungsausschluss

Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass wir keine Haftung für die Inhalte externer Verlinkungen übernehmen.
Jedes Investment in Wertpapiere ist mit Risiken behaftet. Aufgrund von politischen, wirtschaftlichen oder sonstigen Veränderungen kann es zu erheblichen Kursverlusten kommen. Dies gilt insbesondere bei Investments in (ausländische) Nebenwerte sowie in Small- und Microcap-Unternehmen; aufgrund der geringen Börsenkapitalisierung sind Investitionen in solche Wertpapiere höchst spekulativ und bergen ein hohes Risiko bis hin zum Totalverlust des investierten Kapitals. Darüber hinaus unterliegen die bei inult vorgestellten Aktien teilweise Währungsrisiken.

Die von inult für den deutschsprachigen Raum veröffentlichten Hintergrundinformationen, Markteinschätzungen und Wertpapieranalysen wurden unter Beachtung der österreichischen und deutschen Kapitalmarktvorschriften erstellt und sind daher ausschließlich für Kapitalmarktteilnehmer in der Republik Österreich und der Bundesrepublik Deutschland bestimmt; andere ausländische Kapitalmarktregelungen wurden nicht berücksichtigt und finden in keiner Weise Anwendung. Die Veröffentlichungen von inult dienen ausschließlich zu Informationszwecken und stellen ausdrücklich keine Finanzanalyse dar, sondern sind Promotiontexte rein werblichen Charakters zu den jeweils besprochenen Unternehmen, welche hierfür ein Entgelt zahlen. Zwischen dem Leser und den Autoren bzw. dem Herausgeber kommt durch den Bezug der inult-Publikationen kein Beratungsvertrag zu Stande.

Sämtliche Informationen und Analysen stellen weder eine Aufforderung noch ein Angebot oder eine Empfehlung zum Erwerb oder Verkauf von Anlageinstrumenten oder für sonstige Transaktionen dar. Jedes Investment in Aktien, Anleihen, Optionen oder sonstigen Finanzprodukten ist - mit teils erheblichen - Risiken behaftet. Die Herausgeberin und Autoren der inult-Publikationen sind keine professionellen Investmentberater; deshalb lassen Sie sich bei ihren Anlageentscheidungen unbedingt immer von einer qualifizierten Fachperson (z.B. durch Ihre Hausbank oder einen qualifizierten Berater Ihres Vertrauens) beraten.

Alle durch inult veröffentlichten Informationen und Daten stammen aus Quellen, die wir zum Zeitpunkt der Erstellung für zuverlässig und vertrauenswürdig halten. Hinsichtlich der Korrektheit und Vollständigkeit dieser Informationen und Daten kann jedoch keine Gewähr übernommen werden. Gleiches gilt für die in den Analysen und Markteinschätzungen von inult enthaltenen Wertungen und Aussagen; diese wurden mit der gebotenen Sorgfalt erstellt. Eine Verantwortung oder Haftung für die Richtigkeit und Vollständigkeit der in dieser Publikation enthaltenen Angaben ist ausgeschlossen.

Alle getroffenen Meinungsaussagen spiegeln die aktuelle Einschätzung der Verfasser wider, die sich jederzeit ohne vorherige Ankündigung ändern kann. Es wird ausdrücklich keine Garantie oder Haftung dafür übernommen, dass die in den inult-Veröffentlichungen prognostizierten Kurs- oder Gewinnentwicklungen eintreten.

Angaben zu Interessenskonflikten

Die Herausgeberin und verantwortliche Autoren erklären hiermit, dass folgende Interessenskonflikte hinsichtlich des in dieser Veröffentlichung besprochenen Unternehmens ASEP Medical zum Zeitpunkt der Veröffentlichung bestehen:

I. Autoren und die Herausgeberin sowie diesen nahestehende Consultants und Auftraggeber halten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung Aktienbestände in ASEP Medical und behalten sich vor, diese zu jedem Zeitpunkt und ohne Ankündigung zu verkaufen oder neue Positionen in ASEP Medical einzugehen.

II. Autoren und die Herausgeberin und Auftraggeber sowie diesen nahestehende Consultants unterhalten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung ein Beratungsmandat mit ASEP Medical und erhalten hierfür ein Entgelt.

Autoren und die Herausgeberin wissen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die Aktie von ASEP Medicals im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kommt es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung.

Es handelt sich bei dieser Veröffentlichung von inult ausdrücklich nicht um eine Finanzanalyse, sondern um eine Veröffentlichung eines ganz deutlich und eindeutig werblichen Charakters im Auftrag des hier besprochenen Unternehmens.

Medieninhaber & Herausgeber:
bullVestor Medien GmbH
4300 Sankt Valentin, Gutenhofen 4
Tel: +43 7435 540 77 - 0

Firmenbuchnummer: FN 275279y
UID- Nummer: ATU 62435644
LEI: 549300IB9WNO0P0OFS60

Behörde gem. ECG: Örtlich zuständige Gewerbebehörde
Anwendbare Vorschriften: Österr. Gewerbeordnung (Bundesgesetzblatt)

Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV: Helmut Pollinger

- Werbung/Marketingmitteilung -

Enthaltene Werte: CA04368A1057

Disclaimer:
Die hier angebotenen Beiträge dienen ausschließlich der Information und stellen keine Kauf- bzw. Verkaufsempfehlungen dar. Sie sind weder explizit noch implizit als Zusicherung einer bestimmten Kursentwicklung der genannten Finanzinstrumente oder als Handlungsaufforderung zu verstehen. Der Erwerb von Wertpapieren birgt Risiken, die zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die Informationen ersetzen keine, auf die individuellen Bedürfnisse ausgerichtete, fachkundige Anlageberatung. Eine Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen sowie für Vermögensschäden wird weder ausdrücklich noch stillschweigend übernommen. ABC New Media hat auf die veröffentlichten Inhalte keinerlei Einfluss und vor Veröffentlichung der Beiträge keine Kenntnis über Inhalt und Gegenstand dieser. Die Veröffentlichung der namentlich gekennzeichneten Beiträge erfolgt eigenverantwortlich durch Autoren wie z.B. Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen, Unternehmen. Infolgedessen können die Inhalte der Beiträge auch nicht von Anlageinteressen von ABC New Media und / oder seinen Mitarbeitern oder Organen bestimmt sein. Die Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen, Unternehmen gehören nicht der Redaktion von ABC New Media an. Ihre Meinungen spiegeln nicht notwendigerweise die Meinungen und Auffassungen von ABC New Media und deren Mitarbeiter wider. (Ausführlicher Disclaimer)
Werbehinweise: Die Billigung des Basisprospekts durch die BaFin ist nicht als ihre Befürwortung der angebotenen Wertpapiere zu verstehen. Wir empfehlen Interessenten und potenziellen Anlegern den Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen zu lesen, bevor sie eine Anlageentscheidung treffen, um sich möglichst umfassend zu informieren, insbesondere über die potenziellen Risiken und Chancen des Wertpapiers. Sie sind im Begriff, ein Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann.