Anzeige
Mehr »
Login
Montag, 26.02.2024 Börsentäglich über 12.000 News von 683 internationalen Medien
Nurexone Biologic: Spektakuläre Story – spektakulärer Kursverlauf!
Anzeige

Indizes

Kurs

%
News
24 h / 7 T
Aufrufe
7 Tage

Aktien

Kurs

%
News
24 h / 7 T
Aufrufe
7 Tage

Xetra-Orderbuch

Fonds

Kurs

%

Devisen

Kurs

%

Rohstoffe

Kurs

%

Themen

Kurs

%

Erweiterte Suche

WKN: 514000 | ISIN: DE0005140008 | Ticker-Symbol: DBK
Xetra
23.02.24
17:40 Uhr
12,390 Euro
+0,138
+1,13 %
1-Jahres-Chart
DEUTSCHE BANK AG Chart 1 Jahr
5-Tage-Chart
DEUTSCHE BANK AG 5-Tage-Chart
RealtimeGeldBriefZeit
12,33412,35608:21
12,33812,36408:21
Markus Weingran
1.195 Leser
Artikel bewerten:
(2)

RWE | Deutsche Bank: Verschnaufspause oder Fortsetzung der Jahresendrallye? - Nebenwerte im Blick!

Seit Ende Oktober hat der DAX neun Prozent zugelegt und ist wieder über die Marke von 16.000 Punkten gestiegen. Das Plus seit Jahresbeginn summiert sich damit auf 15 Prozent. Ist noch mehr drin oder war es das?

Es ist nicht immer selbstverständlich, dass der DAX auch den Ton in der Börsenfamilie angibt. In diesem Jahr schon. Mit rund 14.000 Punkten ist der deutsche Leitindex in das Jahr 2023 gestartet und hat Freitag wieder die Marke von 16.000 Punkten leicht überwunden. Unterm Strich ist das ein Plus von rund 15 Prozent und der Bestwert in der DAX-Familie. Auf Platz zwei liegt der SDAX mit einem Plus von 9,5 Prozent. Dahinter der TecDAX und der MDAX, der lediglich auf ein Jahresplus von 4,4 Prozent kommt.

Zu Beginn des Jahres hätte jeder Experte und Anleger ein Kursplus im DAX von 15 Prozent mit Kusshand genommen und gesagt, das ist mehr als genug. Rückblickend auf die vergangenen 30 Jahre hat der DAX im Bestfall eine durchschnittliche Jahresperformance von 8,8 Prozent. Trotz des Ukraine-Russland-Konflikts, einer immer noch hohen Inflation, zahlreichen Leitzinserhöhungen und des Nahost-Konflikts könnte der DAX doppelt so viele Punkte oben drauf packen, wie im 30-jährigen Durchschnitt. Dass sieht doch nach einem sehr guten Jahr an der Börse aus, obwohl es sich im September und Oktober alles andere als gut angefühlt hat.

Kleine Pause und dann geht die Reise weiter

Ich rechne damit, dass der DAX eine kleine Verschnaufpause einlegt - noch einmal bis in den Bereich von 15.800 Punkten korrigiert und dann das Jahr mit rund 16.200 Punkten beendet. Für Anleger gibt es daher kaum Gründe, das Depot bis zum Jahresende großartig umzubauen. Aber umschauen schadet ja nicht.

Kommt jetzt die Zeit der Nebenwerte?

Vielleicht ist es ein gutes Omen, dass ausgerechnet am Montag das Eigenkapitalforum der Deutschen Börse startet, bei dem sich zahlreiche Nebenwerte präsentieren und Einblick in ihre zukünftige Entwicklung bieten. Es dauert bis Mittwoch und könnte bis zum Jahresende Schwung in die kleinen aber feinen Nebenwerte bringen. Im Vergleich zum DAX hat der Rest der DAX-Familie ein deutliches Aufholpotenzial. Daher könnte der DAX verschnaufen und die Musik bei den Nebenwerten spielen, die sich in Frankfurt präsentieren. Ich habe mal ein paar interessante Nebenwerte rausgepickt.

Montag: Evotec, Ibu-Tec, K+S, Fraport, SMA Solar, Nordex, Elmos Semicondutor und Knaus Tabbert.

Dienstag: technotrans, Cliq Digital, CropEnergies, Formycon, Vossloh, Rational, PVA TePla, Aixtron, Verbio und Deutz

Mittwoch: PNE, Basler, IVU, Krones, Mynaric und Voltabox

Mit SAP, der Deutschen Telekom und der DHL Group sind auch drei DAX-Konzerne auf dem Eigenkapitalforum der Deutschen Börse vertreten. Und wo wir gerade bei den Mitgliedern der ersten Börsenliga sind. Dienstag gibt die Deutsche Bank ihren Kapitalmarktausblick für das kommende Jahr und RWE hält einen Capital Markets Day ab. Sollte der Essener Versorger dabei eine Erhöhung der Dividende verkünden, dann könnten sich die acht Prozent Minus, die seit Jahresbeginn unterm Strich stehen, ganz schnell in Luft auflösen.

Ich wünsche Ihnen einen guten Start in die Woche.

Markus Weingran

Aktienexperte wallstreetONLINE Börsenlounge

Die wallstreetONLINE Börsenlounge ist ein beliebtes YouTube-Format, das sich auf das Thema Börse und Finanzen spezialisiert hat. Die Börsenlounge wird von der Online-Finanzplattform wallstreetONLINE produziert und bietet den Zuschauern eine informative und unterhaltsame Show, die sich mit aktuellen Marktentwicklungen, Investitionstipps und Finanzthemen befasst. Täglich um 14 Uhr @wallstreetonlineTV

Übrigens: Zum Musterdepot der Börsenlounge geht es hier lang!

China Knaller 2024: Diese 5 Aktien sind echte Geheim-Tipps
Der kostenfreie China-Report enthüllt gleich fünf Geheim-Tipps, die zu echten Outperformern werden könnten. Lesen Sie den kostenfreien Report und nutzen Sie die Chancen rechtzeitig!
Hier klicken
© 2023 Markus Weingran
Werbehinweise: Die Billigung des Basisprospekts durch die BaFin ist nicht als ihre Befürwortung der angebotenen Wertpapiere zu verstehen. Wir empfehlen Interessenten und potenziellen Anlegern den Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen zu lesen, bevor sie eine Anlageentscheidung treffen, um sich möglichst umfassend zu informieren, insbesondere über die potenziellen Risiken und Chancen des Wertpapiers. Sie sind im Begriff, ein Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann.