Anzeige
Mehr »
Login
Freitag, 01.03.2024 Börsentäglich über 12.000 News von 685 internationalen Medien
High-Grade News! Heute wieder ein 57% Kursspektakel?
Anzeige

Indizes

Kurs

%
News
24 h / 7 T
Aufrufe
7 Tage

Aktien

Kurs

%
News
24 h / 7 T
Aufrufe
7 Tage

Xetra-Orderbuch

Fonds

Kurs

%

Devisen

Kurs

%

Rohstoffe

Kurs

%

Themen

Kurs

%

Erweiterte Suche

WKN: HAG000 | ISIN: DE000HAG0005 | Ticker-Symbol: HAG
Xetra
01.03.24
17:35 Uhr
34,480 Euro
+0,780
+2,31 %
1-Jahres-Chart
HENSOLDT AG Chart 1 Jahr
5-Tage-Chart
HENSOLDT AG 5-Tage-Chart
RealtimeGeldBriefZeit
34,40034,58018:05
34,42034,64018:06
Dow Jones News
663 Leser
Artikel bewerten:
(2)

MÄRKTE EUROPA/Etwas fester - Hensoldt stecken Kapitalerhöhung weg

DJ MÄRKTE EUROPA/Etwas fester - Hensoldt stecken Kapitalerhöhung weg

FRANKFURT (Dow Jones)--Im Sog positiver Vorgaben der Wall Street sind die europäischen Börsen mit kleinen Aufschlägen in den Handel am Freitag gestartet. Der DAX liegt 0,2 Prozent höher bei 16.661 Punkten, der Euro-Stoxx-50 legt einen Tick stärker zu. Am Anleihemarkt geht es mit den Kursen etwas nach unten, die Renditen steigen also.

Vor Bekanntgabe der US-Arbeitsmarktdaten am Nachmittag dürfte sich das Geschäft zurückhaltend entwickeln. Die Zahlen könnten stärkere Bewegungen auslösen, denn die Märkte haben zuletzt kräftige Zinssenkungen durch die US-Notenbank im kommenden Jahr eingepreist. Dazu hatten auch Signale eines sich abkühlenden Arbeitsmarktes beigetragen. Der Arbeitsmarktbericht gilt neben der Inflation als maßgeblich für die Zinspolitik der US-Notenbank.

Ein zu guter Arbeitsmarktbericht könnte damit nun zur Gefahr für die Börsen werden, betont QC Partners. Denn er könne die Fed dazu veranlassen, mit Zinssenkungen abzuwarten. US-Notenbankchef Powell hatte zuletzt betont, dass es noch zu früh sei, über Zinssenkungen zu spekulieren.

Am Devisenmarkt richten sich die Blicke weiter auf den Yen. Die japanische Währung hatte am Vortag auf breiter Front massiv aufgewertet und verteidigt die Gewinne. Aussagen von Notenbankchef Kazuo Ueda schürten Spekulationen über eine bevorstehende Straffung der Geldpolitik der Bank of Japan, die derzeit immer noch ultraexpansiv ist. Die nächste geldpolitische Sitzung findet am 18. Dezember statt. Aktuell kostet der Dollar 143,95 Yen, im Tagestief war er schon bis auf 142,50 abgesackt. Zur gleichen Vortageszeit kostete er noch über 146 Yen.

Hensoldt mit Kapitalerhöhung schwächer erwartet 

Unternehmensseitig ist die Nachrichtenlage weiter dünn. Hensoldt zeigen Stärke und liegen nach Abschluss der Kapitalerhöhung zur Finanzierung der Übernahme der ESG Elektroniksystem- und Logistik GmbH mit 1,3 Prozent fester bei 24,20 Euro. Im Rahmen eines beschleunigten Platzierungsverfahrens mit institutionellen Anlegern wurden 10,5 Millionen neue Aktien platziert - zu einem Platzierungspreis von 22,94 Euro je Aktie.

Tagessieger im DAX sind bislang Sartorius mit einem Plus von 4,1 Prozent. Kursbewegende Nachrichten zu der Aktie gibt es nicht. Möglicherweise habe der Anstieg über die Marke von 300 Euro technische Käufe ausgelöst, heißt es im Handel.

Um 2,4 Prozent nach unten geht es für Siemens Energy. JP Morgan hat die Aktie auf Untergewichten abgestuft von Neutral. Nach einer Kurszielsenkung durch die Deutsche Bank verlieren MTU Aero 1,6 Prozent. Im TecDAX büßen Nemetschek nach einer Abstufung durch Berenberg 1,1 Prozent ein.

Kaum bewegt zeigen sich Vodafone (-0,2%). In Großbritannien fordert eine Anwaltskanzlei von den Mobilfunkanbietern Vodafone, EE, O2 und Three insgesamt 3 Milliarden Pfund an überhöhten Vertragskosten zurück. Laut der Kanzlei Charles Lyndon haben die vier Unternehmen die Handymobilfunkverträge ihrer Kunden nach Ablauf der Mindestvertragslaufzeit nicht sofort gestoppt.

Aktienindex       zuletzt    +/- %   absolut +/- % YTD 
Euro-Stoxx-50      4.490,28    +0,4%    16,51   +18,4% 
Stoxx-50        4.041,31    +0,3%    12,10   +10,7% 
DAX          16.660,87    +0,2%    31,88   +19,7% 
MDAX          26.619,73    +0,3%    84,79   +6,0% 
TecDAX         3.246,38    +0,8%    26,29   +11,1% 
SDAX          13.137,02    +0,2%    30,66   +10,2% 
FTSE          7.534,95    +0,3%    21,23   +0,8% 
CAC           7.473,44    +0,6%    44,92   +15,4% 
 
Rentenmarkt       zuletzt         absolut  +/- YTD 
Dt. Zehnjahresrendite    2,22          +0,03   -0,35 
US-Zehnjahresrendite    4,17          +0,02   +0,29 
 
 
 
DEVISEN         zuletzt    +/- %  Fr, 8:16 Do, 17:02  % YTD 
EUR/USD          1,0786    -0,1%   1,0781   1,0787  +0,8% 
EUR/JPY          155,28    -0,2%   155,37   155,35  +10,6% 
EUR/CHF          0,9436    -0,1%   0,9438   0,9455  -4,7% 
EUR/GBP          0,8584    +0,1%   0,8570   0,8578  -3,0% 
USD/JPY          143,97    -0,2%   144,12   144,02  +9,8% 
GBP/USD          1,2565    -0,2%   1,2579   1,2575  +3,9% 
USD/CNH (Offshore)    7,1694    +0,1%   7,1682   7,1589  +3,5% 
Bitcoin 
BTC/USD        43.257,88    +0,2%  43.388,36 43.598,41 +160,6% 
 
 
 
ROHOEL          zuletzt VT-Settlem.    +/- %  +/- USD  % YTD 
WTI/Nymex         70,90    69,34    +2,2%   +1,56  -7,7% 
Brent/ICE         75,60    74,05    +2,1%   +1,55  +1,5% 
GAS                VT-Settlem.        +/- EUR 
Dutch TTF         41,635    40,33    +3,2%   +1,31  -52,2% 
 
 
METALLE         zuletzt    Vortag    +/- %  +/- USD  % YTD 
Gold (Spot)       2.029,47   2.028,63    +0,0%   +0,84  +11,3% 
Silber (Spot)       23,77    23,81    -0,1%   -0,03  -0,8% 
Platin (Spot)       918,99    911,00    +0,9%   +7,99  -14,0% 
Kupfer-Future        3,79     3,78    +0,0%   +0,00  -0,6% 
 
YTD bezogen auf Schlussstand des Vortags 

Kontakt zum Autor: maerkte.de@dowjones.com

DJG/mpt/gos

(END) Dow Jones Newswires

December 08, 2023 03:52 ET (08:52 GMT)

Copyright (c) 2023 Dow Jones & Company, Inc.

China Knaller 2024: Diese 5 Aktien sind echte Geheim-Tipps
Der kostenfreie China-Report enthüllt gleich fünf Geheim-Tipps, die zu echten Outperformern werden könnten. Lesen Sie den kostenfreien Report und nutzen Sie die Chancen rechtzeitig!
Hier klicken
© 2023 Dow Jones News
Werbehinweise: Die Billigung des Basisprospekts durch die BaFin ist nicht als ihre Befürwortung der angebotenen Wertpapiere zu verstehen. Wir empfehlen Interessenten und potenziellen Anlegern den Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen zu lesen, bevor sie eine Anlageentscheidung treffen, um sich möglichst umfassend zu informieren, insbesondere über die potenziellen Risiken und Chancen des Wertpapiers. Sie sind im Begriff, ein Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann.