Anzeige
Mehr »
Login
Mittwoch, 17.04.2024 Börsentäglich über 12.000 News von 689 internationalen Medien
Biotech-Perle kurz vor entscheidender Meilenstein-Meldung!
Anzeige

Indizes

Kurs

%
News
24 h / 7 T
Aufrufe
7 Tage

Aktien

Kurs

%
News
24 h / 7 T
Aufrufe
7 Tage

Xetra-Orderbuch

Fonds

Kurs

%

Devisen

Kurs

%

Rohstoffe

Kurs

%

Themen

Kurs

%

Erweiterte Suche
Clickout Media
1.219 Leser
Artikel bewerten:
(2)

Ethereum-Staking geht durch die Decke - das ist der Grund

Anzeige / Werbung

Die Staking-Landschaft von Ethereum hat sich nach dem Shapella-Upgrade im April 2023 dramatisch verändert. Die entscheidende Änderung, die es den Anlegern ermöglicht, ihre gestaketen ETH jederzeit zurückzuziehen, hat die Staking-Aktivität erheblich gesteigert und sowohl erfahrene Anleger als auch Neueinsteiger angelockt. Trotz des Rückgangs der finanziellen Erträge für Validierer und eines schrumpfenden liquiden Angebots an den Börsen ist das Interesse an Ethereum-Staking stark gestiegen, wobei der Anteil der gestaketen ETH am gesamten zirkulierenden Angebot deutlich zugenommen hat.

Shapella-Upgrade treibt Ethereum-Staking in die Höhe

Das Herzstück des Shapella-Upgrades war eine entscheidende Änderung: die Möglichkeit für Staker, ihr gestaketes Kapital jederzeit zurückzuziehen. Die Flexibilität hat die Welt des Ethereum-Stakings grundlegend verändert. Vor diesem Upgrade waren die gestaketen ETH im Wesentlichen gesperrt, was für viele potenzielle Investoren ein Hindernis darstellte, die sich über die mangelnde Liquidität und die Unfähigkeit, auf Marktveränderungen zu reagieren, Sorgen machten. Die Einführung der Auszahlungsfunktion hat diese Bedenken entkräftet und ein sichereres und anpassungsfähigeres Umfeld für den Einsatz geschaffen.

Quelle: CryptoQuant

Die Auswirkungen dieses Upgrades auf das Ethereum-Netzwerk waren tiefgreifend. Laut einer Analyse, die auf Daten von CryptoQuant basiert, hat sich der Anteil des gestakten Ethereum am gesamten umlaufenden Angebot deutlich verändert. Vor dem Upgrade belief sich dieser Anteil auf 15 Prozent, doch zum Zeitpunkt der Erstellung dieses Artikels ist er auf 24,5 Prozent angestiegen. Die Zunahme des Staking-Anteils ist umso bemerkenswerter, da sie trotz einer signifikanten Abnahme der finanziellen Erträge für Validierer erfolgte. Im Juni 2023 lag die jährliche Rendite für Validierer noch bei 5,2 Prozent, ist aber mittlerweile auf 3,6 Prozent gefallen.

Der Anstieg des Ethereum-Stakings nach dem Shapella-Upgrade ist nicht nur eine Frage der Zahlen, sondern auch ein Stimmungswandel bei den Investoren. Die Möglichkeit, eingesetzte Gelder abzuheben, hat nicht nur bestehende Ethereum-Investoren angesprochen, sondern auch Neulingen, die zuvor zögerten, die Türen geöffnet. Das hat zu einem gesünderen, robusteren Ethereum-Ökosystem beigetragen, da das Staking eine entscheidende Rolle bei der Netzwerksicherheit und den Validierungsprozessen spielt.

Marktknappheit und ihre ökonomischen Implikationen

Das Konzept der Knappheit spielt auf dem Kryptowährungsmarkt, ähnlich wie bei traditionellen Anlageklassen, eine entscheidende Rolle bei der Bestimmung des Werts eines Vermögenswerts. Bei Ethereum hat die jüngste Zunahme der Staking-Aktivitäten dazu geführt, dass ein erheblicher Teil des zirkulierenden Angebots in Staking-Verträgen eingeschlossen ist. Jüngsten Daten zufolge haben die ETH-Reserven an den Börsen einen mehrjährigen Tiefstand erreicht, wobei nur etwa 11 Prozent des liquiden Angebots für den Handel verfügbar sind. Die Knappheit von Ethereum auf dem Markt ist ein entscheidender Faktor, der den Preis beeinflussen kann.

Aus wirtschaftlicher Sicht führt ein Rückgang des verfügbaren Angebots eines Vermögenswerts bei gleichbleibender oder steigender Nachfrage häufig zu einem Anstieg seines Preises. Das Prinzip ist auf verschiedenen Märkten zu beobachten, darunter Edelmetalle wie Gold und andere Kryptowährungen wie Bitcoin (BTC).

Quelle: CryptoQuant

Die Knappheit, die durch die Stakings entsteht, könnte auch zu einer Verringerung der Volatilität des Ethereum-Preises führen. Normalerweise bedeutet ein geringeres zirkulierendes Angebot, dass weniger Coins für den Handel zur Verfügung stehen, was die Preisschwankungen stabilisieren könnte. Wenn weniger ETH an den Börsen verkauft und gekauft werden, weil ein großer Teil davon als Pfand eingesetzt wird, kann der Preis gegenüber plötzlichen Marktveränderungen widerstandsfähiger werden, was im Laufe der Zeit zu einer stabileren Bewertung führt.

Vorhersage des Ethereum-Preises inmitten von Staking-Trends

Der aktuelle Marktpreis von Ethereum, der laut CoinMarketCap bei etwa 2.478 Dollar liegt und in den letzten 24 Stunden um bescheidene 0,13 Prozent gestiegen ist, scheint sich an einem kritischen Punkt zu befinden. Der On-Chain-Analyst LeonWaidmann hat die Vermutung geäußert, dass die bestehende Knappheit von ETH ein Vorbote für einen deutlichen Preisanstieg sein könnte.

Quelle: CoinMarketCap

Allerdings ist das Szenario bei Ethereum komplexer als bei Vermögenswerten mit einem begrenzten Angebot wie Bitcoin. Das Angebot von Ethereum ist nicht begrenzt, was Vorhersagen, die auf einer Angebotsverknappung basieren, noch komplexer macht. Schließlich steht dieser unbegrenzten Tokenanzahl die Verknappung des Angebots durch das Staking und vor allem auch das Ethereum-Burning, also die aktive Verknappung des Angebots gegenüber. Letzteres wurde mit dem Merge eingeführt und sorgt dafür, dass Ethereum trotz unlimitiertem Bestand aktuell deflationär ist.

Inmitten der sich verändernden Landschaft des Ethereum-Stakings nach dem Shapella-Upgrade und der wachsenden Knappheit des Angebots an den Börsen zeichnet sich eine spannende Zeit für Kryptowährungsinvestitionen ab. Hier bietet Bitcoin Minetrix eine bemerkenswerte Alternative mit möglicherweise noch größerem Aufwärtspotenzial für 2024.

Dieser Coin hat 2024 noch mehr Aufwärtspotenzial als Ethereum

Bitcoin Minetrix, durch sein innovatives Stake-to-Mine-System, ermöglicht es den Anlegern, am Bitcoin-Mining-Prozess teilzunehmen, indem sie BTCMTX-Token staken. Die Methode bietet eine andere Form des Engagements im Kryptowährungsmarkt, die möglicherweise eine stabilere und weniger von Marktschwankungen abhängige Investitionsoption darstellt.

Im Gegensatz zu Ethereum, dessen Angebot zwar nicht begrenzt ist, aber durch Staking-Aktivitäten verknappen kann, bietet Bitcoin Minetrix eine transparente und vorhersehbare Möglichkeit, von der Kryptoökonomie zu profitieren. Durch das Staking von BTCMTX-Tokens können Anleger direkt an der Generierung von Bitcoin teilhaben und von den Erträgen profitieren, ohne direkt dem Preisrisiko von Ethereum oder anderen Kryptowährungen ausgesetzt zu sein.

Jetzt zu Bitcoin Minetrix

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen oder anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investmentberatung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte, immer wenn möglich, eingeholt werden. Diese Website steht Ihnen kostenlos zur Verfügung, wir erhalten jedoch möglicherweise Provisionen von den Unternehmen, die wir auf dieser Website anbieten.

Großer Insider-Report 2024 von Dr. Dennis Riedl
Wenn Insider handeln, sollten Sie aufmerksam werden. In diesem kostenlosen Report erfahren Sie, welche Aktien Sie im Moment im Blick behalten und von welchen Sie lieber die Finger lassen sollten.
Hier klicken
© 2024 Clickout Media
Werbehinweise: Die Billigung des Basisprospekts durch die BaFin ist nicht als ihre Befürwortung der angebotenen Wertpapiere zu verstehen. Wir empfehlen Interessenten und potenziellen Anlegern den Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen zu lesen, bevor sie eine Anlageentscheidung treffen, um sich möglichst umfassend zu informieren, insbesondere über die potenziellen Risiken und Chancen des Wertpapiers. Sie sind im Begriff, ein Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann.