Anzeige
Mehr »
Login
Montag, 22.04.2024 Börsentäglich über 12.000 News von 689 internationalen Medien
Der KI-Boom ist vorbei! Aber dieser heiße Sektor verspricht, weiter zu wachsen...
Anzeige

Indizes

Kurs

%
News
24 h / 7 T
Aufrufe
7 Tage

Aktien

Kurs

%
News
24 h / 7 T
Aufrufe
7 Tage

Xetra-Orderbuch

Fonds

Kurs

%

Devisen

Kurs

%

Rohstoffe

Kurs

%

Themen

Kurs

%

Erweiterte Suche

WKN: A1JRLJ | ISIN: US30212P3038 | Ticker-Symbol: E3X1
Tradegate
22.04.24
15:00 Uhr
121,96 Euro
+0,88
+0,73 %
Branche
Internet
Aktienmarkt
S&P 500
1-Jahres-Chart
EXPEDIA GROUP INC Chart 1 Jahr
5-Tage-Chart
EXPEDIA GROUP INC 5-Tage-Chart
RealtimeGeldBriefZeit
120,72121,2815:36
120,68121,2615:36
Dow Jones News
558 Leser
Artikel bewerten:
(2)

MÄRKTE USA/Börsen gut behauptet - Pinterest und Expedia sehr schwach

DJ MÄRKTE USA/Börsen gut behauptet - Pinterest und Expedia sehr schwach

NEW YORK (Dow Jones)--Nach einem ruhigen Wochenausklag sieht es vorbörslich für die Wall Street aus. Sowohl in Asien wie auch in Europa bewegten sich die Indizes nur wenig und auch die Futures auf die US-Aktienindizes signalisieren allenfalls ein kleines Plus. Stärkere Bewegungen dürfte es somit nur bei Einzelwerten geben, zumal auch keine wichtigen Konjunkturdaten im Kalender stehen.

Möglicherweise bewegen könnte über die Zinsseite, dass das US-Arbeitsministerium revidierte Saisonbereinigungsfaktoren für den Verbraucherpreisindex und außerdem revidierte Indexwerte für die Jahre 2019 bis 2023 veröffentlicht. Im vergangenen Jahr hatte diese Revision das Inflationsprofil deutlich geändert und die Erwartungen hinsichtlich des geldpolitischen Kurses der US-Notenbank beeinflusst. In jüngster Zeit haben sowohl Fed-Chef Jerome Powell als auch Fed-Gouverneur Christopher Waller auf die Bedeutung dieser Veröffentlichung für die Fed hingewiesen.

Bei den Marktzinsen war es zuletzt wieder ruhiger zugegangen, nachdem die Zinssenkungseuphorie am Markt stark abgeebbt war. Zum einen als Folge starker Konjunkturdaten, zum anderen als Folge falkenhafter Kommentare aus Kreisen der Notenbank. Zuletzt mahnte der Präsident der Fed von Richmond, Tom Barkin, zu Vorsicht in der Geldpolitik, weil sich die US-Wirtschaft während der Pandemie verändert habe und die Auswirkungen noch nicht vollständig überwunden seien. Daher sei Geduld bei Zinssenkungen sinnvoll. Aktuell ziehen die Anleiherenditen leicht an; im Zehnjahresbereich geht es um 1,7 Basispunkte auf 4,17 Prozent nach oben. Der Dollar zeigt sich derweil stabil.

Bei den Einzelwerten sacken Pinterest in der Vorbörse auf Nasdaq.com um 8,7 Prozent ab. Das Soziale Netzwerk hat mit dem Umsatz im vierten Quartal enttäuscht.

Auch für die Aktie des Zahlungsdienstleisters Affirm geht es um 8,6 Prozent steil abwärts. Hier sind die zwar die Quartalszahlen gut ausgefallen, nicht aber der Ausblick. Nicht besser sieht es bei Expedia (-15,3%) aus. Das Online-Reisebüro hat vor sinkender Reisenachfrage und fallenden Preisen gewarnt.

Die Ölpreise geben geringfügig nach, nachdem sie allerdings am Vortag kräftig zugelegt hatten. Gestützt werden sie nach wie vor von Befürchtungen einer Angebotsverknappung aufgrund der Krise im Nahen Osten. Israel und die radikalislamische Hamas haben sich noch immer nicht auf einen Waffenstillstand geeinigt. Gleichzeitig dauern die Angriffe der Huthi-Rebellen auf Schiffe im Roten Meer an.

=== 
US-Anleihen 
Laufzeit       Rendite   Bp zu VT Rendite VT +/-Bp YTD 
2 Jahre         4,48     +3,0    4,45    5,6 
5 Jahre         4,14     +1,9    4,12    13,7 
7 Jahre         4,17     +2,0    4,15    19,9 
10 Jahre         4,17     +1,7    4,15    29,1 
30 Jahre         4,36     +1,2    4,35    39,3 
 
DEVISEN        zuletzt    +/- %  Fr, 8:50 Do, 17:25  % YTD 
EUR/USD        1,0773    -0,0%   1,0780   1,0764  -2,5% 
EUR/JPY        160,98    +0,1%   160,98   160,83  +3,5% 
EUR/CHF        0,9428    +0,2%   0,9429   0,9413  +1,6% 
EUR/GBP        0,8547    +0,1%   0,8533   0,8537  -1,5% 
USD/JPY        149,44    +0,1%   149,34   149,41  +6,1% 
GBP/USD        1,2604    -0,1%   1,2633   1,2610  -0,9% 
USD/CNH (Offshore)   7,2169    +0,0%   7,2137   7,2164  +1,3% 
Bitcoin 
BTC/USD       47.305,68    +4,4%  46.248,62 45.272,72  +8,6% 
 
ROHOEL        zuletzt VT-Settlem.    +/- %  +/- USD  % YTD 
WTI/Nymex        76,07    76,22    -0,2%   -0,15  +5,4% 
Brent/ICE        81,42    81,63    -0,3%   -0,21  +5,8% 
GAS              VT-Settlem.        +/- EUR 
Dutch TTF       27,005    27,72    -2,6%   -0,72 -11,4% 
 
METALLE        zuletzt    Vortag    +/- %  +/- USD  % YTD 
Gold (Spot)     2.026,90   2.034,37    -0,4%   -7,47  -1,7% 
Silber (Spot)      22,59    22,58    +0,1%   +0,02  -5,0% 
Platin (Spot)     880,49    889,50    -1,0%   -9,01 -11,2% 
Kupfer-Future      3,67     3,70    -0,7%   -0,03  -5,6% 
 
YTD bezogen auf Schlussstand des Vortags 
=== 

Kontakt zum Autor: maerkte.de@dowjones.com

DJG/cln/mgo

(END) Dow Jones Newswires

February 09, 2024 08:29 ET (13:29 GMT)

Copyright (c) 2024 Dow Jones & Company, Inc.

Großer Insider-Report 2024 von Dr. Dennis Riedl
Wenn Insider handeln, sollten Sie aufmerksam werden. In diesem kostenlosen Report erfahren Sie, welche Aktien Sie im Moment im Blick behalten und von welchen Sie lieber die Finger lassen sollten.
Hier klicken
© 2024 Dow Jones News
Werbehinweise: Die Billigung des Basisprospekts durch die BaFin ist nicht als ihre Befürwortung der angebotenen Wertpapiere zu verstehen. Wir empfehlen Interessenten und potenziellen Anlegern den Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen zu lesen, bevor sie eine Anlageentscheidung treffen, um sich möglichst umfassend zu informieren, insbesondere über die potenziellen Risiken und Chancen des Wertpapiers. Sie sind im Begriff, ein Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann.