Anzeige
Mehr »
Login
Mittwoch, 17.04.2024 Börsentäglich über 12.000 News von 689 internationalen Medien
Biotech-Perle kurz vor entscheidender Meilenstein-Meldung!
Anzeige

Indizes

Kurs

%
News
24 h / 7 T
Aufrufe
7 Tage

Aktien

Kurs

%
News
24 h / 7 T
Aufrufe
7 Tage

Xetra-Orderbuch

Fonds

Kurs

%

Devisen

Kurs

%

Rohstoffe

Kurs

%

Themen

Kurs

%

Erweiterte Suche

WKN: 892502 | ISIN: AT0000922554 | Ticker-Symbol: ROI
Tradegate
16.04.24
21:37 Uhr
31,000 Euro
-0,200
-0,64 %
Branche
Fahrzeuge
Aktienmarkt
Sonstige
1-Jahres-Chart
ROSENBAUER INTERNATIONAL AG Chart 1 Jahr
5-Tage-Chart
ROSENBAUER INTERNATIONAL AG 5-Tage-Chart
RealtimeGeldBriefZeit
30,90031,60016.04.
30,90031,40016.04.
Dow Jones News
517 Leser
Artikel bewerten:
(2)

PTA-News: Rosenbauer International AG: Rosenbauer Konzern kehrt 2023 in die Gewinnzone zurück

DJ PTA-News: Rosenbauer International AG: Rosenbauer Konzern kehrt 2023 in die Gewinnzone zurück

Unternehmensmitteilung für den Kapitalmarkt

Leonding (pta/16.02.2024/07:00) -

* Höhere Verkaufspreise der ausgelieferten Fahrzeuge sowie Zuwächse bei Ausrüstung und Service lassen Umsatz auf 
1.064,5 Mio EUR steigen 
* EBIT bei 37,4 Mio EUR, zudem ist das EBT wieder positiv 
* Weiter starker Auftragseingang mit 1.450,3 Mio EUR, Auftragsbestand mit 1.788,0 auf historischem Höchststand 
* Unter der Annahme einer weiteren Verbesserung der Lieferketten soll der Umsatz 2024 auf zirka 1,2 Mrd EUR steigen, die 
EBIT-Marge soll bei rund 5% liegen 
KONZERNKENNZAHLEN (in Mio EUR)   2022  2023 vorläufig 
Umsatzerlöse           972,2  1.064,5 
EBIT (Operatives Ergebnis)    -10,6  37,4 
EBT (Ergebnis vor Steuern)    -30,2  7,3 
Auftragseingang          1.230,0 1.450,3 
Auftragsbestand zum 31. Dezember 1.469,7 1.788,0 
Der Rosenbauer Konzern hat nach vorläufigen Zahlen 2023 seinen Umsatz in einem schwachen Konjunkturumfeld deutlich auf 
1.064,5 Mio EUR (2022: 972,2 Mio EUR) gesteigert. Alle Vertriebsregionen und das Segment Vorbeugender Brandschutz konnten 
ihr Geschäftsvolumen ausweiten. Dabei hatte eine Cyberattacke im Februar zu Stehzeiten in der Produktion von bis zu 
zwei Wochen und entsprechenden Rückständen geführt. Der operative Turnaround hat sich bis zum Jahresende fortgesetzt 
und die Unternehmensgruppe ist dank der Maßnahmen zur Effizienzsteigerung sowie höherer Verkaufspreise der 
ausgelieferten Fahrzeuge wieder in die Gewinnzone zurückgekehrt. Das EBIT belief sich auf 37,4 Mio EUR (2022: -10,6 Mio 
EUR), auch das EBT ist trotz deutlich gestiegener Finanzierungskosten wieder positiv und lag bei 7,3 Mio EUR (2022: -30,2 
Mio EUR). 
Die Lieferketten haben sich im Verlauf des Berichtsjahres langsam stabilisiert. Insbesondere im ersten Halbjahr ist 
die Anzahl der gelieferten Fahrgestelle noch unter den vereinbarten Liefermengen zurückgeblieben. Erst im zweiten 
Halbjahr sind die Lieferzeiten schrittweise gesunken. Die Termintreue der OEM war aber bis zuletzt nicht 
zufriedenstellend und bei einzelnen Teilen gab es unverändert Lieferunterbrechungen. Das machte eine erhöhte 
Vorratshaltung nötig, die Belastung durch das Working Capital blieb weiter hoch. 
Auftragslage 
Die Nachfrage nach Feuerwehrtechnik von Rosenbauer ist weiter sehr stark. So erreichte der Auftragseingang im 
abgelaufenen Jahr einen Wert von 1.450,3 Mio EUR (2022: 1.230,0 Mio EUR). Dabei haben alle Segmente, mit Ausnahme des 
Vorbeugenden Brandschutzes deutliche Zuwächse verzeichnet. Besonders bemerkenswert ist die Bestellung von 45 
Industrielöschfahrzeugen durch Saudi Electricity, setzt der Kunde doch dabei auf Chassis aus der Rosenbauer-Produktion 
in den USA und Aufbauten aus Europa. Der Auftrag soll teils in den USA, teils in Österreich und teils in der Region 
vor Ort gefertigt werden. Der Auftragsbestand lag mit 1.788,0 Mio EUR zum 31. Dezember 2023 (2022: 1.469,7 Mio EUR) 
deutlich über einem Konzernjahresumsatz auf einem historischen Höchststand. 
Unter der Annahme einer weiteren Verbesserung der Lieferketten erwartet der Konzernvorstand von Rosenbauer für 2024 
einen Umsatz von ca. 1,2 Mrd EUR und eine EBIT-Marge von rd. 5 %. 
Die angeführten Zahlen für 2023 beruhen auf einer Vorschaurechnung nach IFRS. Die endgültigen Zahlen des Jahres 2023 
werden am 5. April 2024 veröffentlicht. 

(Ende)

Aussender: Rosenbauer International AG Adresse: Paschinger Straße 90, 4060 Leonding Land: Österreich Ansprechpartner: Tiemon Kiesenhofer Tel.: +43 664 80 679 6538 E-Mail: tiemon.kiesenhofer@rosenbauer.com Website: www.rosenbauer.com

ISIN(s): AT0000922554 (Aktie) Börsen: Amtlicher Handel in Wien; Freiverkehr in Düsseldorf, Freiverkehr in Hamburg, Freiverkehr in München, Freiverkehr in Stuttgart; Freiverkehr in Berlin, Tradegate

© pressetext Nachrichtenagentur GmbH Pflichtmitteilungen und Finanznachrichten übermittelt durch pressetext. Archiv: https://www.pressetext.com/channel/Adhoc . Für den Inhalt der Mitteilung ist der Aussender verantwortlich. Kontakt für Anfragen: adhoc@pressetext.com oder +43-1-81140-300.

(END) Dow Jones Newswires

February 16, 2024 01:00 ET (06:00 GMT)

Großer Insider-Report 2024 von Dr. Dennis Riedl
Wenn Insider handeln, sollten Sie aufmerksam werden. In diesem kostenlosen Report erfahren Sie, welche Aktien Sie im Moment im Blick behalten und von welchen Sie lieber die Finger lassen sollten.
Hier klicken
© 2024 Dow Jones News
Werbehinweise: Die Billigung des Basisprospekts durch die BaFin ist nicht als ihre Befürwortung der angebotenen Wertpapiere zu verstehen. Wir empfehlen Interessenten und potenziellen Anlegern den Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen zu lesen, bevor sie eine Anlageentscheidung treffen, um sich möglichst umfassend zu informieren, insbesondere über die potenziellen Risiken und Chancen des Wertpapiers. Sie sind im Begriff, ein Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann.