Anzeige
Mehr »
Login
Dienstag, 28.05.2024 Börsentäglich über 12.000 News von 690 internationalen Medien
Silber-Tsunami voraus: Silver Storm als ultimative Investment-Chance!
Anzeige

Indizes

Kurs

%
News
24 h / 7 T
Aufrufe
7 Tage

Aktien

Kurs

%
News
24 h / 7 T
Aufrufe
7 Tage

Xetra-Orderbuch

Fonds

Kurs

%

Devisen

Kurs

%

Rohstoffe

Kurs

%

Themen

Kurs

%

Erweiterte Suche

WKN: 766710 | ISIN: DE0007667107 | Ticker-Symbol: VOS
Xetra
27.05.24
17:35 Uhr
46,250 Euro
+0,350
+0,76 %
1-Jahres-Chart
VOSSLOH AG Chart 1 Jahr
5-Tage-Chart
VOSSLOH AG 5-Tage-Chart
RealtimeGeldBriefZeit
46,35046,65027.05.
46,35046,65027.05.
IR-Nachrichten
5.552 Leser
Artikel bewerten:
(2)

Vossloh AG: "Wir ermöglichen grüne Mobilität und profitieren nachhaltig von einer Renaissance der Bahn"

Der börsennotierte und global tätige Anbieter von Bahninfrastrukturlösungen Vossloh hat seinen Wachstumskurs im Geschäftsjahr 2023 auf beeindruckende Weise fortgesetzt.

Das krisenresistente, innovative und kundenorientierte Geschäftsmodell war dabei ein entscheidender Erfolgsfaktor. Der Umsatz erreichte ein historisches Rekordniveau, das EBIT übertraf das Vorjahresergebnis um über 26 Prozent und der Free Cash Flow wurde mehr als verdoppelt. Die EU-Taxonomiewerte sind vorbildlich und die Aktionäre sollen über eine steigende Dividende profitieren.

Derzeit arbeiten rund 4.000 Beschäftigte in 75 Tochtergesellschaften an mehr als 40 Standorten in knapp 30 Ländern täglich daran, die Verfügbarkeit des Fahrwegs Schiene zu steigern und so die nachhaltige Mobilität von Menschen und Gütern zu fördern. Schienenbefestigungssysteme, Betonschwellen, Weichensysteme und Kreuzungen sowie zunehmend innovative digitalbasierte Dienstleistungen gehören zum Portfolio und ermöglichen dem Unternehmen ein einzigartiges Fahrwegverständnis.

Die seit 1990 börsennotierte und im SDAX gelistete Vossloh AG erzielte im Geschäftsjahr 2023 ein bemerkenswertes Umsatzwachstum von 16,1 Prozent und konnte mit 1,21 Milliarden Euro einen neuen Umsatzrekord im Bereich Bahninfrastruktur erreichen. Einen wesentlichen Anteil an dem Anstieg hatte der Heimatmarkt Deutschland, in dem der Umsatz im Vergleich zum Vorjahr um knapp 40 Prozent zulegte. Hieran hatte die höhere Investitionstätigkeit der Deutschen Bahn einen entscheidenden Anteil. Das EBIT des Vossloh Konzerns erreichte im Berichtsjahr 98,5 Millionen Euro, was einer signifikanten Steigerung von 26,2 Prozent und dem höchsten Wert seit elf Jahren entspricht. Hervorzuheben ist zudem der Free Cashflow, der sich mehr als verdoppelte und im Berichtszeitraum 70,9 Millionen Euro erreichte. Die Aktionäre sollen über eine auf 1,05 Euro je Aktie erhöhte Dividende am Unternehmenserfolg im Jahr 2023 beteiligt werden.

Die Rahmenbedingungen für eine langfristig positive Entwicklung des Vossloh Konzerns in der Zukunft sind hervorragend: Der Verkehrsträger Schiene ist für die ökologisch und ökonomisch unverzichtbare Verkehrswende von entscheidender Bedeutung. Bevölkerungswachstum, Globalisierung und Urbanisierung führen weltweit zu einem stetig steigenden Transportbedarf für Güter und Menschen. Zugleich eröffnet die Digitalisierung ungeahnte neue Möglichkeiten - auch bei der Instandhaltung der Bahninfrastruktur.

Die zunehmende Verlagerung des Personen- und Güterverkehrs auf den umweltverträglichsten Massenverkehrsträger Schiene ist eine entscheidende Voraussetzung für das Erreichen ehrgeiziger Klimaziele. Grund genug für Regierungen rund um den Globus, milliardenschwere Infrastrukturprogramme aufzulegen, um den Neubau, den Ausbau und die Instandhaltung bestehender Streckenverbindungen zu finanzieren. Und in allen Konstellationen profitiert letztendlich auch Vossloh.

Die Kunden von Vossloh haben überwiegend einen staatlichen Hintergrund und tätigen Investitionen auf Basis langfristiger Planungs- und Entscheidungsprozesse. Die Investitionsbereitschaft der Entscheidungsträger in die Bahninfrastruktur ist trotz einer oftmals angespannten Haushaltslage ungebrochen. In vielen Ländern, zum Beispiel in Deutschland, ist in der Zukunft sogar von weiter steigenden Investitionsvolumina auszugehen. Die Kundenbasis von Vossloh, die sich auf über 100 Länder erstreckt, gibt zusätzliche Stabilität.

Die voranschreitende Digitalisierung bietet immense Möglichkeiten für neue Lösungen, um das zentrale Kundenbedürfnis nach einer höheren Verfügbarkeit der bestehenden Infrastruktur noch zielgerechter zu adressieren. Hierbei kommt Vossloh neben seinem breiten und hochwertigen Produkt- und Serviceportfolio insbesondere das umfassende Systemverständnis des Fahrwegs Schiene zugute. Seit Oktober 2023 bietet der Konzern die cloudbasierte Digitalplattform Vossloh connect an, mit der er seiner Vorreiterrolle bei der zustandsbasierten und prädiktiven Instandhaltung unterstreicht.

Als One-Stop-Shop finden Kunden aus allen Bereichen der Bahnindustrie dort modernste Lösungen, um das Management und die Instandhaltung der Schieneninfrastruktur zu optimieren und damit die Verfügbarkeit des Fahrwegs Schiene zu erhöhen. Dank ausgeklügelter Algorithmen, dem Einsatz künstlicher Intelligenz und einem breiten Portfolio an Sensorik erhalten sie einen Überblick über den Zustand ihrer Schieneninfrastruktur. Dabei können Vossloh Kunden auf die umfassenden Analysedaten, passende Handlungsempfehlungen oder maßgeschneiderte Instandhaltungslösungen jederzeit zugreifen.

Neben der Konjunkturunabhängigkeit und Innovationsstärke schätzen Investoren auch die Nachhaltigkeit des Geschäftsmodells von Vossloh. Das wird auch durch herausragende Ergebnisse im Rahmen der Klassifizierung nachhaltiger Wirtschaftsaktivitäten nach der EU-Taxonomieverordnung unterstrichen. Im Geschäftsjahr 2023 wurden 100 % der Umsatzerlöse von Vossloh als taxonomiefähig klassifiziert. 63 % wurden als taxonomiekonform bewertet und damit als ökologisch nachhaltige Aktivitäten eingestuft. Damit zählt Vossloh in beiden Kategorien zu den führenden Unternehmen Deutschlands.

Weitere Informationen unter www.vossloh.com

Enthaltene Werte: DE0007667107

Disclaimer:
Die hier angebotenen Beiträge dienen ausschließlich der Information und stellen keine Kauf- bzw. Verkaufsempfehlungen dar. Sie sind weder explizit noch implizit als Zusicherung einer bestimmten Kursentwicklung der genannten Finanzinstrumente oder als Handlungsaufforderung zu verstehen. Der Erwerb von Wertpapieren birgt Risiken, die zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die Informationen ersetzen keine, auf die individuellen Bedürfnisse ausgerichtete, fachkundige Anlageberatung. Eine Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen sowie für Vermögensschäden wird weder ausdrücklich noch stillschweigend übernommen. ABC New Media hat auf die veröffentlichten Inhalte keinerlei Einfluss und vor Veröffentlichung der Beiträge keine Kenntnis über Inhalt und Gegenstand dieser. Die Veröffentlichung der namentlich gekennzeichneten Beiträge erfolgt eigenverantwortlich durch Autoren wie z.B. Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen, Unternehmen. Infolgedessen können die Inhalte der Beiträge auch nicht von Anlageinteressen von ABC New Media und / oder seinen Mitarbeitern oder Organen bestimmt sein. Die Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen, Unternehmen gehören nicht der Redaktion von ABC New Media an. Ihre Meinungen spiegeln nicht notwendigerweise die Meinungen und Auffassungen von ABC New Media und deren Mitarbeiter wider. (Ausführlicher Disclaimer)
Werbehinweise: Die Billigung des Basisprospekts durch die BaFin ist nicht als ihre Befürwortung der angebotenen Wertpapiere zu verstehen. Wir empfehlen Interessenten und potenziellen Anlegern den Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen zu lesen, bevor sie eine Anlageentscheidung treffen, um sich möglichst umfassend zu informieren, insbesondere über die potenziellen Risiken und Chancen des Wertpapiers. Sie sind im Begriff, ein Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann.