Anzeige
Mehr »
Login
Mittwoch, 29.05.2024 Börsentäglich über 12.000 News von 690 internationalen Medien
Künstliche Intelligenz lässt die Nachfrage explodieren - so profitieren Anleger
Anzeige

Indizes

Kurs

%
News
24 h / 7 T
Aufrufe
7 Tage

Aktien

Kurs

%
News
24 h / 7 T
Aufrufe
7 Tage

Xetra-Orderbuch

Fonds

Kurs

%

Devisen

Kurs

%

Rohstoffe

Kurs

%

Themen

Kurs

%

Erweiterte Suche

WKN: 852009 | ISIN: US7170811035 | Ticker-Symbol: PFE
Tradegate
29.05.24
09:45 Uhr
26,015 Euro
-0,055
-0,21 %
Branche
Pharma
Aktienmarkt
S&P 100
S&P 500
1-Jahres-Chart
PFIZER INC Chart 1 Jahr
5-Tage-Chart
PFIZER INC 5-Tage-Chart
RealtimeGeldBriefZeit
26,02526,05509:44
26,01526,06009:46
onemarkets Blog
526 Leser
Artikel bewerten:
(2)

Pfizer - mit Seagan soll die Wende kommen

Die Aktie von Pfizer hat sich seit dem Allzeithoch von Ende 2021 mehr als halbiert. Der Nachfrageeinbruch bei den Corona-Impfstoffen sorgte im abgelaufenen Geschäftsjahr für einen Umsatzeinbruch von 42 Prozent. Für das laufende Geschäftsjahr erwartet das Management einen leichten Gewinn- und Umsatzanstieg. Hoffnungsträger ist dabei die jüngste Akquisition. Der Aktienkurs signalisiert aktuell noch eine große Skepsis seitens der Marktteilnehmer.

Pfizer zählt mit dem gemeinsam mit BioNTech entwickelten Corona-Impfstoffen zu den größten Gewinnern der Pandemie. In den zurückliegenden beiden Jahren brachen die Umsätze in dem für Pfizer umsatzstärksten Medikament ein. Ende 2023 kam die nächste schlechte Nachricht. Der Konzern stoppte die Forschungen an einem potenziellen Blockbuster, der Diätpille Danuglipron.

Auf der anderen Seite hat Pfizer mehrere wichtige Medikamente und Impfstoffe in der Pipeline. Der RSV-Impfstoff Abrysvo hat nach einer ersten Zulassung im Mai im vergangenen Jahr 890 Millionen Dollar eingebracht. Hier wird künftig die Zulassung für Personen unter 60 Jahren angestrebt. Neben Abrysvo hat auch die Marke Nurtec ODT von Pfizer, die 2022 bei der Übernahme von Biohaven erworben wurde, fast die Schwelle zum Blockbuster überschritten und im Jahr 2023 928 Mio. USD erwirtschaftet, ein deutlicher Anstieg gegenüber 213 Mio. USD im Vorjahr. Das Pfizer-Duo Vyndaqel und Vyndamax gegen seltene Herzkrankheiten setzt seine starke Markteinführung fort und erwirtschaftet im Jahr 2023 3,3 Milliarden US-Dollar, was einem Anstieg von 36 Prozent entspricht.

In der Onkologie-Sparte von Pfizer sank der Umsatz des Brustkrebsmedikaments Ibrance im vergangenen Jahr um 6 Prozent auf 4,7 Mrd. USD. Zirabev, Ruxience, Xalkori, Retacrit und Sutent verzeichneten ebenfalls Umsatzrückgänge im zweistelligen Prozentbereich. Die 43 Milliarden US-Dollar-Übernahme Seagen im vergangenen Jahr soll dazu beitragen, eine führende Position in diesem Bereich zu erreichen. Mit Seagen verfügt Pfizer nach eigenen Angaben über 25 zugelassene Krebsmedikamente für mehr als 40 Indikationen. Neun der Medikamente sind Blockbuster oder haben das Potenzial, zu Medikamenten mit einem Umsatz von 1 Milliarde Dollar pro Jahr zu werden.

Mit einem Kurs-Gewinn-Verhältnis von 13 und einer Dividendenrendite von 6,6 Prozent (Quelle. Refinitiv) ist die Aktie moderat bewertet. Ein großer Teil der Analysten ist nach Angaben von Refinitiv mittelfristig zuversichtlich gestimmt. Die Marktteilnehmer teilen den Optimismus der Pfizer-Manager und Analysten noch nicht. Die Abhängigkeit vom Corona-Impfstoff ist weiterhin hoch. Zudem sind viele Medikamente noch in der Entwicklungsphase. Schlechte Studienergebnisse sind somit nicht ausgeschlossen und könnten die Aktie weiter unter Druck setzen.

Chart: Pfizer

Widerstandsmarken: 26,00/28,40 USD

Unterstützungsmarke: 22,30 USD

Die Aktie von Pfizer bildet einen Abwärtstrend und markiert aktuell den tiefesten Stand seit 2013. Mit dem Absinken unter die Unterstützung bei 26 USD droht nun eine Fortsetzung der Abwärtsbewegung bis 22,30 USD. Der RSI-Indikator hat die überverkaufte Zone erreicht. Allerdings ist das Abwärtsmomentum weiterhin hoch. Kaufimpulse sind frühestens bei einer Rückkehr über die Marke von 26 USD mit dem Ziel 28,40 USD zu erwarten.

Pfizer in US-Dollar; Tageschart (1 Kerze = 1 Tag)

Betrachtungszeitraum: 10.06.2023- 09.04.2024. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: tradingdesk.onemarkets.de

Pfizer in US-Dollar; Wochenchart (1 Kerze = 1 Woche)

Betrachtungszeitraum: 10.04.2019 - 09.04.2024. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: tradingdesk.onemarkets.de

Strukturierte Produkte wie Express Aktienanleihen Protect könnten eine interessante Investmentmöglichkeit sein. Bei der unten beschriebenen Express Aktienanleihe Protect wird eine Barriere bei 50 Prozent des Referenzpreises am Anfänglichen Beobachtungstag fixiert. Würde sie heute bei einem aktuellen Aktienkurs von 25,40 US-Dollar festgelegt, würde die Barriere somit bei 12,70 US-Dollar fixiert. Notiert die Aktie an einem der jährlichen Beobachtungstage auf Höhe des Anfänglichen Referenzpreises erhalten die Anleger neben dem Zinskupon den Nennwert des Papiers vorzeitig zurück. Andernfalls verlängert sich die Laufzeit bis zum nächsten Beobachtungstag. Am finalen Beobachtungstag greift die Barriere. Notiert die Pfizer-Aktie am 30. April 2027 auf Höhe der Barriere oder darüber, erhalten Anleger neben dem Zinssatz den Nennwert zurück. Andernfalls drohen Verluste. Turbo Open End Optionsscheine bieten risikofreudigen Anlegern die Möglichkeit, gehebelt von einer Auf- beziehungsweise Abwärtsbewegung der Aktie teilzunehmen. Es drohen jedoch hohe Verluste, wenn der Index in die entgegengesetzte Richtung einschlägt.

Investmentmöglichkeiten

Basiswert Produkttyp WKN Emissionspreis Finaler Beobachtungstag Bemerkung
Pfizer Expres Aktienanleihe Protect HV4XKP* 101,25%** 30.04.2027 Barriere: 50%***; Zinssatz: 7,9 % p.a.
* Zeichnungsfrist bis 02.05.2024 (vorbehaltlich einer vorzeitigen Schließung); ** des Nennbetrags; Quelle: onemarkets by UniCredit; Stand: 18.04.2024; 14:40 Uhr;

Turbo Bull Open End Optionsschein auf Pfizer für eine Spekulation auf einen Anstieg der Aktie

Basiswert WKN Verkaufspreis in EUR Basispreis in US-Dollar K.-O.-Barriere Hebel Letzter Bewertungstag
Pfizer HD2DP2 0,44 20,9055 20,9055 5,61 Open End
Pfizer HD159A 0,29 22,5345 22,5345 8,66 Open End
Pfizer HD4QKD 0,24 23,0118 23,0118 10,13 Open End
Quelle: onemarkets by UniCredit; Stand: 18.04.2024; 14:40 Uhr

Turbo Bear Open End Optionsschein auf Pfizer für eine Spekulation auf einen Kursverlust der Aktie

Basiswert WKN Verkaufspreis in EUR Basispreis in US-Dollar Reset-Barriere in US-Dollar Hebel Letzter Bewertungstag
Pfizer HD02MW 0,55 31,2525 31,2525 4,38 Open End
Pfizer HD1VSZ 0,40 29,6182 29,6182 6,03 Open End
Pfizer HD4QKF 0,25 28,0021 28,0021 9,74 Open End
Quelle: onemarkets by UniCredit; Stand: 18.04.2024; 14:40 Uhr

Weitere Produkte auf die Aktie von Pfizer finden Sie unter www.onemarkets.de oder emittieren Sie einfach ihr eigenes Hebelprodukt. Mit my.one direct bei Guidants können Sie in wenigen Schritten Ihr persönliches HVB Hebelprodukt konfigurieren und emittieren!

Bitte beachten Sie die wichtigen Hinweise und den Haftungsausschluss.

Diese Informationen stellen keine Anlageberatung, sondern eine Werbung dar. Das öffentliche Angebot erfolgt ausschließlich auf Grundlage eines Wertpapierprospekts, der von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht ("BaFin") gebilligt wurde. Die Billigung des Prospekts ist nicht als Empfehlung zu verstehen, diese Wertpapiere der UniCredit Bank GmbH zu erwerben. Allein maßgeblich sind der Prospekt einschließlich etwaiger Nachträge und die Endgültigen Bedingungen. Es wird empfohlen, diese Dokumente vor jeder Anlageentscheidung aufmerksam zu lesen, um die potenziellen Risiken und Chancen bei der Entscheidung für eine Anlage vollends zu verstehen. Sie sind im Begriff, ein Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann.

Funktionsweisen der Produkte

© 2024 onemarkets Blog
Werbehinweise: Die Billigung des Basisprospekts durch die BaFin ist nicht als ihre Befürwortung der angebotenen Wertpapiere zu verstehen. Wir empfehlen Interessenten und potenziellen Anlegern den Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen zu lesen, bevor sie eine Anlageentscheidung treffen, um sich möglichst umfassend zu informieren, insbesondere über die potenziellen Risiken und Chancen des Wertpapiers. Sie sind im Begriff, ein Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann.