Anzeige
Mehr »
Login
Donnerstag, 20.06.2024 Börsentäglich über 12.000 News von 685 internationalen Medien
Warum diese Aktie jetzt massiv durchstartet und wie Sie zu neuen Gratis-Aktien kommen…
Anzeige

Indizes

Kurs

%
News
24 h / 7 T
Aufrufe
7 Tage

Aktien

Kurs

%
News
24 h / 7 T
Aufrufe
7 Tage

Xetra-Orderbuch

Fonds

Kurs

%

Devisen

Kurs

%

Rohstoffe

Kurs

%

Themen

Kurs

%

Erweiterte Suche

WKN: A3C9S4 | ISIN: CA92859G2027 | Ticker-Symbol: 0G3
Tradegate
20.06.24
16:04 Uhr
1,660 Euro
+0,026
+1,59 %
Branche
Rohstoffe
Aktienmarkt
Sonstige
1-Jahres-Chart
VIZSLA SILVER CORP Chart 1 Jahr
5-Tage-Chart
VIZSLA SILVER CORP 5-Tage-Chart
RealtimeGeldBriefZeit
1,6581,69216:14
1,6521,69016:13
Jörg Schulte
709 Leser
Artikel bewerten:
(2)

Neue Hochs und Verluste...: Wochenrückblick KW 20-2024 - Viel Zahlensalat und explodierende Rohstoffpreise!

Anzeige / Werbung

Eine Achterbahnfahrt der Emotionen. In der vergangenen Börsenwoche setzte sich die Rekordjagd fort, wobei der Dow Jones-Index erstmals die 40.000-Punkte-Marke erreichte und der DAX an Wert verlor.

Sehr geehrte Leserinnen und Leser,

trotz anfänglicher Feierstimmung beim Deutschen Aktienindex führten Gewinnmitnahmen letztendlich zu Verlusten, während die US-Indizes die Woche mit einem Plus abschlossen. Entsprechend legte der Dow Jones rund +1,25 %, die Nasdaq100 +2,12 % zu, während der DAX annähernd -0,4 % an Wert verloren hat.

Quelle: WallstreetOnline.de

Getrieben von Daten zur US-Inflation und überraschend niedrigen Aktivitätsindikatoren, die die Hoffnung auf eine bevorstehende Zinssenkung in den Vereinigten Staaten wiederbelebten, stiegen die Märkte einhellig auf neue Rekordhöhen.

Am Ende der Woche, die reich an Daten zur US-Inflation war, gilt es Bilanz zu ziehen. Der Erzeugerpreisindex lag über den Erwartungen, ebenso wie der Importpreisindex. Trotzdem bevorzugten Anleger den Verbraucherpreisindex, der mit +3,4 % gegenüber dem Vorjahr im Einklang mit den Erwartungen lag, was einen leichten Rückgang um 0,1 Punkte gegenüber dem Vormonat bedeutet. Die leichte Kontraktion hat jedoch erneut Spekulationen über eine mögliche Zinssenkung bereits im Septemberhervorgerufen, die von einer zweiten im Dezember verfolgt werden könnte.

Erwähnenswert ist auch, dass die Zahlen (BIP, Einzelhandelsumsätze) die Verlangsamung des Wirtschaftswachstums in den USA in den letzten Monaten bestätigen. Diese Abschwächung wurde bisher von der Finanzgemeinschaft positiv aufgenommen, die sie als konkreten Beweis für die restriktiven Bedingungen der Geldpolitik betrachtet. Der Markt, immer einen Schritt voraus, setzt somit auf Zinssenkungen, um den Wachstums-Motor wieder in Gang zu bringen. Es bleibt abzuwarten, ob die Verlangsamung vielleicht sogar nicht mit einer Stagflation einhergeht.

Auch Rohstoffe gehen steil!

Im Bereich der Metalle bleiben die Kupferpreise in London über der Marke von 10.000,- USD, genauer gesagt bei rund bei 10.400,- USD für Kassapreise. China, dass seine Stimulusmaßnahmen für den Immobiliensektor verstärkt, treibt ebenfalls die Metallpreise an.

Quelle: MinerDeck auf X

Darüber hinaus hat die chilenische Kupferkommission ihre Kupfer-Preisprognosen für 2024 und 2025 erhöht. In diesem Zusammenhang befürchtet die Internationale Energieagentur Spannungen bei globalen Metalllieferungen und weist auf unzureichende Investitionen zur Deckung der Nachfrage hin.

Was das Gold betrifft, so nähert sich das "barbarische Relikt' seinem Intraday-Höchststand vom 12. April 2024 von rund 2.431,- und ging mit rund 2.420,- USD je Feinunze aus dem Handel. Der Silberpreis konnte am Freitag einen fulminanten rund 6,5 % Ausbruch für sich verbuchen und katapultierte sich damit über die hart umkämpfte 30,- USD je Feinunze Marke, genauer gesagt auf 31,49 USD je Feinunze!

Fazit: Neue Woche, neue Zahlen und der Abschluss der Berichtssaison durch Nvidia!

In der kommenden Woche wird die Aufmerksamkeit erneut auf die Zentralbanker gerichtet sein und natürlich auf den KI-Wert Nvidia. Nachdem zuerst die Notenbanker im wirtschaftlichen Rampenlicht stehen werden, durch geplante Interventionen im Laufe der Woche und diskreter durch die Veröffentlichung der Protokolle des letzten Treffens der US-Notenbank am Mittwochabend. Dann übrigens wird auch Nvidia im Mittelpunkt stehen, wenn der KI-Spezialist seine Finanzergebnisse vorlegen wird.

Am Donnerstag erhalten wir dann einen Einblick in die globale wirtschaftliche Gesundheit mit der Veröffentlichung der vorläufigen PMI-Indizes für den Mai aus den wichtigsten Volkswirtschaften. Die Woche wird am Freitag mit der Veröffentlichung der Daten zu den US-Bestellungen langlebiger Güter enden.

Nach wie vor sind vor allem ausgesuchte Rohstoff-Aktien noch stark unterbewertet, da sie von der Rallye an den Rohstoffmärkten noch nicht profitiert haben. Lesen Sie in unserem folgenden Wochenrückblick warum man diese Assetklasse gerade jetzt im Fokus haben sollte.

**MINEN-AKTIEN EXPLODIEREN **

KAUF-ALARM: GOLD knallt hoch! GOLD-MINEN vor Jahrhundert-Hausse?! Diese Aktie sofort kaufen!

Weitere GEWINNE vorprogrammiert! Analysten vergeben MEGA-KURSZIELE! Zur richtigen Zeit am richtigen Ort! Mit Eröffnung der "Eagle'-Goldmine von Victoria Gold beginnt in Kanadas Yukon-Territorium ein neuer Goldrausch!

Lesen Sie mehr

Calibre Mining / Collective Mining

Vulkane spucken auch Gold

In der Antarktis gibt es einen Vulkan, den Mount Erebus, der täglich zirka 800 Gramm Gold in die Luft spuckt.

Lesen Sie mehr

++ Gold-Produzenten freut's ++

Goldpreis steigt weiter! Sinkende US-Inflation und schwächerer Einzelhandel beflügeln auch Goldminen-Aktien!

Am vergangenen Mittwoch kletterte der Goldpreis auf ein beinahe ein Monats-Hoch, nachdem neue Daten aus den USA eine nachlassende Inflation und schwächere Einzelhandelsumsätze zeigten.

Lesen Sie mehr

Premier American Uranium / Uranium Royalty

Die Entwicklung in der Uranbranche

Der Uransektor stellt sich auf höhere Uranpreise ein, nachdem die USA russischen Kernbrennstoff verboten haben.

Lesen Sie mehr

Tudor Gold / Chesapeake Gold

Statistische Goldbetrachtung

Nach dem Januar ist der Mai aus statistischer Sicht der zweitbeste Goldmonat.

Lesen Sie mehr

Fury Gold Mines / Karora Resources

Goldpreis trotzig

Zwar gelingt die Inflationsbekämpfung in den USA noch nicht so richtig, aber dem Goldpreis kann dies kaum was anhaben, selbst wenn es mit den avisierten Zinssenkungen noch etwas länger dauern sollte.

Lesen Sie mehr

Tin One Resources / U.S. GoldMining

Der Zinn- und der Kupfermarkt befinden sich im Defizit

Befinden sich Rohstoffe im Defizit, können Chancen für Anleger entstehen.

Lesen Sie mehr

Der neue Star der Industrie...

Nickel: Warum dieser defizitäre Rohstoff unsere moderne Welt antreibt und warum sein Mangel uns alle betrifft!

Nickel, eines der viertwichtigsten Metalle der Welt, hat in den letzten Jahren eine zunehmende Bedeutung in der Batteriemetall-Revolution erlangt. Nach einer unverständlich kräftigen Korrektur geht es nun wieder steil!

Lesen Sie mehr

Wann platzt der Knoten?

Defizit erreicht Rekordniveau! Diese Aktie wird profitieren und durch die Decke gehen!

Kennen Sie den Markt, wo die Nachfrage das Angebot schon seit mehreren Jahren übersteigt und der deshalb massiv im Defizit steht? Silber: Hier bietet sich eine spannende Gelegenheit für Investoren!

Lesen Sie mehr

Viele Grüße und ein glückliches Händchen beim Handeln,

Ihr

Jörg Schulte

Quellen: marketscreener, onvista.de, eigener Research, Bildquellen: die jeweiligen Unternehmen, tradingeconomics.com, WallstreetOnline.de, MinerDeck, Intro Bild: stock.adobe.com,

Gemäß §34 WpHG weise ich darauf hin, dass Jörg Schulte, JS Research GmbH oder Mitarbeiter des Unternehmens jederzeit eigene Geschäfte in den Aktien der vorgestellten Unternehmen erwerben oder veräußern (z.B. Long- oder Shortpositionen) können. Das gilt ebenso für Optionen und Derivate, die auf diesen Wertpapieren basieren. Die daraus eventuell resultierenden Transaktionen können unter Umständen den jeweiligen Aktienkurs des Unternehmens beeinflussen. Die auf den "Webseiten", dem Newsletter oder den Research-Berichten veröffentlichten Informationen, Empfehlungen, Interviews und Unternehmenspräsentationen werden von den jeweiligen Unternehmen oder Dritten (sogenannte "third parties") bezahlt. Zu den "third parties" zählen z.B. Investor Relations- und Public Relations-Unternehmen, Broker oder Investoren. JS Research GmbH oder dessen Mitarbeiter können teilweise direkt oder indirekt für die Vorbereitung, elektronische Verbreitung und andere Dienstleistungen von den besprochenen Unternehmen oder sogenannten "third parties" mit einer Aufwandsentschädigung entlohnt werden. Auch wenn wir jeden Bericht nach bestem Wissen und Gewissen erstellen, raten wir Ihnen bezüglich Ihrer Anlageentscheidungen noch weitere externe Quellen, wie z.B. Ihre Hausbank oder einen Berater Ihres Vertrauens, hinzuzuziehen. Deshalb ist auch die Haftung für Vermögensschäden, die aus der Heranziehung der hier behandelten Ausführungen für die eigenen Anlageentscheidungen möglicherweise resultieren können, kategorisch ausgeschlossen. Die Depotanteile einzelner Aktien sollten gerade bei Rohstoff- und Explorationsaktien und bei gering kapitalisierten Werten nur so viel betragen, dass auch bei einem Totalverlust das Gesamtdepot nur marginal an Wert verlieren kann. Besonders Aktien mit geringer Marktkapitalisierung (sogenannte "Small Caps") und speziell Explorationswerte sowie generell alle börsennotierten Wertpapiere sind zum Teil erheblichen Schwankungen unterworfen. Die Liquidität in den Wertpapieren kann entsprechend gering sein. Bei Investments im Rohstoffsektor (Explorationsunternehmen, Rohstoffproduzenten, Unternehmen die Rohstoffprojekte entwickeln) sind unbedingt zusätzliche Risiken zu beachten. Nachfolgend einige Beispiele für gesonderte Risiken im Rohstoffsektor: Länderrisiken, Währungsschwankungen, Naturkatastrophen und Unwetter (z.B. Überschwemmungen, Stürme), Veränderungen der rechtlichen Situation (z.B. Ex- und Importverbote, Strafzölle, Verbot von Rohstoffförderung bzw. Rohstoffexploration, Verstaatlichung von Projekten), umweltrechtliche Auflagen (z.B. höhere Kosten für Umweltschutz, Benennung neuer Umweltschutzgebiete, Verbot von diversen Abbaumethoden), Schwankungen der Rohstoffpreise und erhebliche Explorationsrisiken.

Disclaimer: Alle im Bericht veröffentlichten Informationen beruhen auf sorgfältiger Recherche. Die Informationen stellen weder ein Verkaufsangebot für die besprochenen Aktien noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Dieser Bericht gibt nur die persönliche Meinung von Jörg Schulte wieder und ist auf keinen Fall mit einer Finanzanalyse gleichzustellen. Bevor Sie irgendwelche Investments tätigen, ist eine professionelle Beratung durch ihre Bank unumgänglich. Den Ausführungen liegen Quellen zugrunde, die der Herausgeber und seine Mitarbeiter für vertrauenswürdig erachten. Für die Richtigkeit des Inhalts kann trotzdem keine Haftung übernommen werden. Für die Richtigkeit der dargestellten Charts und Daten zu den Rohstoff-, Devisen- und Aktienmärkten wird keine Gewähr übernommen. Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung: für den Inhalt, für die Richtigkeit, der Angemessenheit oder der Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Lesen Sie hier - https://www.js-research.de/disclaimer-agb/.

Enthaltene Werte: CA92625W5072,CA91702V1013,CA13515Q1037,CA48575L2066,CA36117T1003,CA19425C1005,CA92859G2027,US90291W1080,CA74048R1091,CA8875892082

Disclaimer:
Die hier angebotenen Beiträge dienen ausschließlich der Information und stellen keine Kauf- bzw. Verkaufsempfehlungen dar. Sie sind weder explizit noch implizit als Zusicherung einer bestimmten Kursentwicklung der genannten Finanzinstrumente oder als Handlungsaufforderung zu verstehen. Der Erwerb von Wertpapieren birgt Risiken, die zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die Informationen ersetzen keine, auf die individuellen Bedürfnisse ausgerichtete, fachkundige Anlageberatung. Eine Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen sowie für Vermögensschäden wird weder ausdrücklich noch stillschweigend übernommen. ABC New Media hat auf die veröffentlichten Inhalte keinerlei Einfluss und vor Veröffentlichung der Beiträge keine Kenntnis über Inhalt und Gegenstand dieser. Die Veröffentlichung der namentlich gekennzeichneten Beiträge erfolgt eigenverantwortlich durch Autoren wie z.B. Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen, Unternehmen. Infolgedessen können die Inhalte der Beiträge auch nicht von Anlageinteressen von ABC New Media und / oder seinen Mitarbeitern oder Organen bestimmt sein. Die Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen, Unternehmen gehören nicht der Redaktion von ABC New Media an. Ihre Meinungen spiegeln nicht notwendigerweise die Meinungen und Auffassungen von ABC New Media und deren Mitarbeiter wider. (Ausführlicher Disclaimer)
Werbehinweise: Die Billigung des Basisprospekts durch die BaFin ist nicht als ihre Befürwortung der angebotenen Wertpapiere zu verstehen. Wir empfehlen Interessenten und potenziellen Anlegern den Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen zu lesen, bevor sie eine Anlageentscheidung treffen, um sich möglichst umfassend zu informieren, insbesondere über die potenziellen Risiken und Chancen des Wertpapiers. Sie sind im Begriff, ein Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann.