Anzeige
Mehr »
Login
Sonntag, 16.06.2024 Börsentäglich über 12.000 News von 685 internationalen Medien
Kennen wir bei East Africa bislang nur die Spitze des Goldberges?!
Anzeige

Indizes

Kurs

%
News
24 h / 7 T
Aufrufe
7 Tage

Aktien

Kurs

%
News
24 h / 7 T
Aufrufe
7 Tage

Xetra-Orderbuch

Fonds

Kurs

%

Devisen

Kurs

%

Rohstoffe

Kurs

%

Themen

Kurs

%

Erweiterte Suche
Clickout Media
998 Leser
Artikel bewerten:
(2)

Bitcoin News: Das sind die Gründe für die Korrektur und so geht es weiter

Anzeige / Werbung

Bitcoin News Das sind die Gruende fuer die Korrektur und so geht es nun weiter

Am heutigen Tage gab es einige negative Nachrichten, welche den Bitcoin-Kurs unter Druck gesetzt haben. Ebenso erwartet der Kryptomarkt auch mit Spannung die Inflationsdaten und den Zinsentscheid der USA. Was zuletzt alles Wichtiges passiert ist und in Zukunft zu beachten ist, erfahren Sie nun in diesem Beitrag.

Bitcoin-Wal sendet halbe Milliarde USD an Binance

Die Nachricht von Lookonchain über einen Bitcoin-Wal, welcher nach 5,5 Jahren wieder seine Wallet verwendete, hatte am heutigen Tage den Kryptomarkt erschüttert. Denn dieser hat 8.000 BTC mit einem Wert von aktuell 537,92 Mio. USD an die Kryptobörse Binance gesendet. Aufgrund eines so hohen Betrages wuchs die Angst einer möglichen Korrektur. Denn mit einem Kaufpreis von 3.810 USD hat er einen Gewinn von rund 507,44 Mio. USD erzielt.

Rückgang der aktiven Adressen auf Bitcoin

Ebenso kam es zu einem Rückgang der aktiven Adressen auf Bitcoin. Diese sind während der vergangenen 30 Tage von 1,17 Mio. auf 0,61 Mio. gefallen. Zurückzuführen ist dies auf die Zunahme der Handelsaktivität auf alternativen Wegen außerhalb der Blockchain wie beispielsweise ETFs und andere externe Investmentvehikel.

Verkaufsdruck auf Bitcoin wird von Minern ausgelöst

Laut Ansicht des viel beachteten Kryptoanalysten Will Woo ist der Abverkauf hauptsächlich auf die Miner-Kapitulation zurückzuführen. Denn gerade werden die schwachen Kryptominer aus dem Markt gedrängt. In diesem Zusammenhang würden sie alle ihre Bitcoin-Bestände im Umfang von Zehntausenden verkaufen.

Willy Woo Tweet

https://x.com/woonomic/status/1800305774952149055

Aufgrund der fallenden Preise werden wiederum weitere Miner zur Kapitulation gezwungen. Nun müsse man erst einmal abwarten, bis sich dieser Trend geändert hat sowie die Auswirkungen des Halvings vollständig gezeigt haben.

Jetzt in neues Bitcoin-Projekt investieren!

EU verweist auf kriminelle Nutzung des Minings und der Layer-2s

Eine weitere negative Nachricht war ein Bericht von EU Homeland Security Innovation Center. Ihrer Meinung nach würden Kriminelle Bitcoin-Mining verwenden, um ihr Geld zu waschen. Ebenso würden auch das Bitcoin Lightning Network und Layer-2s aufgrund von Zero-Knowledge-Proofs für kriminelle Aktivitäten verwendet werden.

Bitcoin-Verbot für Glücksspiele in Australien belastet

Ebenso wurde der Optimismus der GambleFi- und Bitcoin-Investoren durch das neue Verbot der australischen Regierung belastet. Denn künftig sollen neben Kreditkarten auch Bitcoins nicht mehr in Glücksspielen nutzbar sein.

Somit wollen sie ihre Bevölkerung vor der Verschwendung von Geld besser schützen, wenn sie dieses nicht hat. Unternehmen, die sich nicht an die Gesetze halten, müssen mit Strafen von bis zu 234.750 AUD rechnen.

Kryptomarkt bleibt bis zu den Wirtschaftsdaten am Mittwoch zurückhaltend

Morgen werden in den USA der Verbraucherpreisindex, die Zinsprognosen und der Zinsentscheid bekannt gegeben. Derzeit rechnen die Finanzmärkte laut dem CME FedWatch Tool morgen zu 99,4 % noch nicht mit einer Zinssenkung.

CME Fed Watch Tool Zinssenkungserwartungen 11.06

CME FedWatch Tool | Quelle: CME Group

Somit werden die Anleger erst mal die wichtigen Wirtschaftsdaten abwarten und einige Gewinnmitnahmen tätigen. So kam es gestern auch bei den Bitcoin-ETFs zu Abflüssen in Höhe von 65 Mio. USD. Danach ist jedoch tendenziell mit einer Zunahme der Volatilität zu rechnen, insbesondere wenn Veröffentlichungen positiv oder negativ überraschen.

Allerdings haben die demokratischen Senatoren Elizabeth Warren, Jacky Rosen und John Hickenlooper nun einen Brief an der Fed-Vorsitzenden Jerome Powell geschrieben und ihm um eine sofortige Senkung der Leitzinsen von ihrem zwanzigjährigen Hoch von 5,5 % gebeten. Denn die hohe Inflationsrate sei schon zurückgegangen und das Anhalten hoher Zinsen könne die Wirtschaft in eine Rezession treiben.

Jetzt Seitwärtsphase mit BTCFi-Presales nutzen!

Interesse an Kryptowährung nahm in der letzten Zeit zu

Die börsennotierten Krypto-Investmentprodukte haben laut den Angaben von CoinShares Digital Asset Funds Weekly Report in der vergangenen Handelswoche Mittelzuflüsse im Umfang von 2 Mrd. USD verzeichnet. Dies war fast doppelt so hoch, wie die vier Wochen zuvor, welche maximal auf rund 1 Mrd. USD gekommen sind.

Somit handelte es sich bereits um die fünfte Woche in Folge, in welcher Anleger weiteres Kapital in Kryptowährung investiert haben. Insgesamt kamen in dieser Zeit weitere 4,3 Mrd. USD zusammen. Der größte Anteil davon ist wie immer in Bitcoin geflossen, wobei es in der letzten Woche 1,97 Mrd. USD waren.

Nachfrage nach Angeboten auf dem Bitcoin-Ökosystem steigt wieder

Überdies führt Bitcoin in Bezug auf das USD-Verkaufsvolumen der NFTs in den Zeiträumen von sieben bis dreißig Tagen. Dabei erreichte die Blockchain ein Volumen von 46,60 Mio. USD innerhalb der vergangenen Woche, was einem Anstieg von 36,10 % entspricht. Während der letzten 30 Tage waren es 170,26 Mio. USD und somit 65,69 % weniger.

Anteil der Bitcoin-Transaktionen nach Typ

Anteil der Bitcoin-Transaktionen nach Typ | Quelle: Dune - @cryptokoryo_research

Zudem scheint sich auch das Interesse an den Bitcoin Runes zu halten. Nachdem der erste Hype abgeklungen war und sie laut Dune bis zu 81,3 % der Netzwerkgebühren ausgemacht haben, ist dieser Wert bis auf 7,2 % gesunken. Zuletzt ist das Interesse jedoch wieder gestiegen, sodass sie nun wieder auf 51,0 % kommen.

Jetzt in BTCFi-Ökosystem investieren!

Beliebte Bildungsplattform auf Bitcoin erhält mehr als 2,14 Mio. USD

Ebenso erzielen die auf Bitcoin gestarteten Projekte in letzter Zeit einige große Erfolge. Neben einigen Layer-2s konnte auch der Vorverkauf der bereits im Jahr 2013 gestarteten Bildungsplattform 99Bitcoins schon mehr als 2,14 Mio. USD einwerben. Denn es hat bereits eine Nutzbasis von 709.000 Abonnenten und über 2,84 Mio. Kursteilnehmern aufgebaut.

Jetzt wurde erst die eigene Kryptowährung auf der Blockchain von Bitcoin gestartet. Damit ist das Projekt gleich ein doppelter Pionier, da es von den Bildungs-Coins bisher erst 13 Projekte gibt und sich das BTCFi-Ökosystem ebenfalls noch am Anfang seiner Entwicklung befindet. Schon jetzt erzielten die Angebote eine hohe Nachfrage.

99bitcoins News

Das Projekt 99Bitcoins will die Bildung in das nächste Zeitalter überführen, in welchen sie nicht nur tokenisiert wird. Außerdem gibt es neuartige Lernmethoden mithilfe der Gamifizierung sowie Belohnungen in Kryptowährungen über Learn-to-Earn. Dabei wurde das Konzept von den beliebten und revolutionären Play-to-Earn-Spielen abgeleitet.

Mithilfe von 99Bitcoins können die Nutzer wieder den Spaß und die Motivation am Lernen wiederentdecken, wie wir ihn alle noch als Kinder vor der Schule kannten. Dank wissenschaftlicher Erkenntnisse kann die Bildung somit motivierender, unterhaltsamer, effizienter und lukrativer werden.

Interessierte können sich die $99BTC-Coins noch für einen rabattierten Preis in Höhe von 0,00109 USD sichern. Allerdings wird dieser bereits in weniger als 7 Tagen erneut erhöht, sofern nicht vorher das Finanzierungsziel von 2.955.601 USD erreicht wurden. Interessant ist auch die hohe Staking-Rendite von derzeit 785 % pro Jahr.

Jetzt in 99Bitcoins investieren!

Investments aus China könnten Bitcoin künftig weiter antreiben

Wie China die Grenzen von Kryptowaehrungen neu definiert

Ein großer Erfolg wurde auch mit dem Interesse der weltgrößten Bank an Bitcoin und Ethereum erreicht. So berichtet die Industrial and Commercial Bank of China (ICBC) über die bedeutende Rolle von Bitcoin als digitales Gold und Ethereum als Benzin für das Web3.

Ebenso werden nach der Zulassung der Krypto-ETFs in Hongkong nun auch für das Festland Krypto-Investmentprodukte erwartet. Dies könnte wiederum bedeutende Mittel in Kryptowährungen wie vor allem Bitcoin und Ethereum fließen lassen.

Denn trotz des bisherigen Verbots in China, war das Land dennoch stets aufgeschlossen und interessiert an Blockchain-Technologien, was sich auch an dem eYuan erkennen lässt. Ebenso könnte China die Dominanz des USD somit leichter gefährden. Zudem hat die Kryptobörse Bybit jetzt auch Chinesen auf dem Festland die Eröffnung von Accounts ermöglicht.

Jetzt innovatives Bitcoin-Projekt entdecken!

Investieren ist spekulativ. Bei der Anlage ist Ihr Kapital in Gefahr. Diese Website ist nicht für die Verwendung in Rechtsordnungen vorgesehen, in denen der beschriebene Handel oder die beschriebenen Investitionen verboten sind, und sollte nur von Personen und auf gesetzlich zulässige Weise verwendet werden. Ihre Investition ist in Ihrem Land oder Wohnsitzstaat möglicherweise nicht für den Anlegerschutz geeignet. Führen Sie daher Ihre eigene Due Diligence durch. Diese Website steht Ihnen kostenlos zur Verfügung, wir erhalten jedoch möglicherweise Provisionen von den Unternehmen, die wir auf dieser Website anbieten. Zudem ist der Autor möglicherweise selbst in die Vermögenswerte investiert, wodurch ein Interessenkonflikt entstehen kann.

KI-Champions: 3 Top-Werte, die Ihr Portfolio revolutionieren
Fordern Sie jetzt den brandneuen kostenfreien Sonderreport an und erfahren Sie, wie Sie von den enormen Wachstumschancen im Bereich Künstliche Intelligenz profitieren können - 100 % kostenlos.
Hier klicken
© 2024 Clickout Media
Werbehinweise: Die Billigung des Basisprospekts durch die BaFin ist nicht als ihre Befürwortung der angebotenen Wertpapiere zu verstehen. Wir empfehlen Interessenten und potenziellen Anlegern den Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen zu lesen, bevor sie eine Anlageentscheidung treffen, um sich möglichst umfassend zu informieren, insbesondere über die potenziellen Risiken und Chancen des Wertpapiers. Sie sind im Begriff, ein Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann.