Anzeige
Mehr »
Login
Montag, 22.07.2024 Börsentäglich über 12.000 News von 685 internationalen Medien
FDA-Genehmigung könnte die 60-Milliarden-Dollar-Chance für diese Aktie entfesseln
Anzeige

Indizes

Kurs

%
News
24 h / 7 T
Aufrufe
7 Tage

Aktien

Kurs

%
News
24 h / 7 T
Aufrufe
7 Tage

Xetra-Orderbuch

Fonds

Kurs

%

Devisen

Kurs

%

Rohstoffe

Kurs

%

Themen

Kurs

%

Erweiterte Suche
XTB
459 Leser
Artikel bewerten:
(2)

Chart des Tages | NZDUSD (10.07.2024)

Der neuseeländische Dollar ist heute die am schlechtesten abschneidende Hauptwährung und die RBNZ kann dafür verantwortlich gemacht werden. Die neuseeländische Zentralbank beließ die Zinssätze zwar unverändert und entsprach damit den Erwartungen des Marktes, gab aber neben der Entscheidung auch eine dovishe Erklärung ab. Die RBNZ erklärte, sie erwarte, dass die Gesamtinflation in der zweiten Jahreshälfte in den Zielbereich von 1-3 - zurückkehren werde. Diese Aussage hat die Hoffnungen der Märkte auf einen raschen Beginn des Lockerungszyklus in Neuseeland erheblich gestärkt.

Die Geldmärkte rechnen jetzt mit einer Lockerung um 14 Basispunkte für die August-Sitzung und um 33 Basispunkte für die Oktober-Sitzung. Dies bedeutet, dass die Märkte eine über 50 %ige Chance sehen, dass die erste Zinssenkung bereits im nächsten Monat erfolgen wird. Es sei daran erinnert, dass die Märkte vor der heutigen Sitzung eine 26%ige Chance für eine Zinssenkung im August sahen. Bis zum Jahresende wird derzeit eine Lockerung um insgesamt 60 Basispunkte eingepreist, was auf 2 oder 3 Zinssenkungen der RBNZ schließen lässt. Es ist zu beachten, dass im Jahr 2024 nur noch drei RBNZ-Sitzungen (August, Oktober und November) anstehen, so dass unabhängig davon, ob die erste Senkung im August oder im Oktober erfolgt, weitere Senkungen auf den nächsten Sitzungen folgen werden....


Vollständigen Artikel weiterlesen


- Handeln Sie verantwortungsvoll -

Jeder Handel beinhaltet auch Risiken. CFDs sind Hebelprodukte und nicht für jeden geeignet! Der Hebel multipliziert Ihre Gewinne, wenn Ihre Handelsentscheidung richtig war, aber auch die Verluste, sollte Ihre Markteinschätzung unkorrekt gewesen sein. CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 77 - der Retail Kunden verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Die Autoren können ganz oder teilweise in den besprochenen Werten investiert sein. Diese Inhalte stellen keine Finanzanalyse dar: Es handelt sich um eine Werbemitteilung, welche nicht allen gesetzlichen Vorschriften zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen genügt und keinem Handelsverbot vor der Veröffentlichung der Analysen unterliegt.

© 2024 XTB
Werbehinweise: Die Billigung des Basisprospekts durch die BaFin ist nicht als ihre Befürwortung der angebotenen Wertpapiere zu verstehen. Wir empfehlen Interessenten und potenziellen Anlegern den Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen zu lesen, bevor sie eine Anlageentscheidung treffen, um sich möglichst umfassend zu informieren, insbesondere über die potenziellen Risiken und Chancen des Wertpapiers. Sie sind im Begriff, ein Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann.