Anzeige
Mehr »
Login
Sonntag, 29.11.2020 Börsentäglich über 12.000 News von 646 internationalen Medien
Lithium und Kupfer explodieren! Tesla warnte bereits vor Engpässen! Diese Kupfer-Aktie hat 194% Upside!
Anzeige

Indizes

Kurs

%
News
24 h / 7 T
Aufrufe
7 Tage

Aktien

Kurs

%
News
24 h / 7 T
Aufrufe
7 Tage

Xetra-Orderbuch

Devisen

Kurs

%

Rohstoffe

Kurs

%

Themen

Kurs

%

Erweiterte Suche

WKN: 855705 ISIN: FR0000120628 Ticker-Symbol: AXA 
Xetra
27.11.20
17:35 Uhr
19,774 Euro
+0,048
+0,24 %
1-Jahres-Chart
AXA SA Chart 1 Jahr
5-Tage-Chart
AXA SA 5-Tage-Chart
RealtimeGeldBriefZeit
19,66419,84028.11.
19,73219,79227.11.
Asset Standard
534 Leser
Artikel bewerten:
(2)

Chris Iggo (AXA IM): "Unterschiedliche Vorzeichen"

20.10.2020 - Chris Iggo, CIO Core Investments, richtet seinen Blick auf die Märkte und sieht unterschiedliche Vorzeichen für Amerika, Europa und Großbritannien


USA: Aussicht auf Biden-Sieg treibt die Märkte - auch nach dem 3. November

Meiner Einschätzung nach könnten die Wähler erwarten, dass eine Biden-Administration der Kontrolle der Pandemie eine höhere Priorität einräumen würde. Es erscheint für viele offensichtlich, dass gerade in den Bundesstaaten die Infektionszahlen mit Covid-19 steigen, die bei der Durchsetzung von Social Distancing und des Tragens von Gesichtsbedeckungen nicht übermäßig streng waren. Dies hat wirtschaftliche Auswirkungen, da Staaten wie Wisconsin einen Anstieg der Infektionen und in der vergangenen Woche auch eine starke Zunahme der Erstanträge auf Arbeitslosenunterstützung zu verzeichnen hatten. Ein möglicher klarer Wahlsieg und zyklische reflationären Aussichten haben die Märkte in letzter Zeit angetrieben und werden wahrscheinlich vor dem 3. November und möglicherweise auch darüber hinaus die dominierenden Antriebskräfte bleiben.


Europa: Banken mit Kopfschmerzen

In eine Phase, in der die europäischen Volkswirtschaften auf einem niedrigeren Niveau als Ende 2019 stehen, werden neue Corona-Beschränkungen auferlegt. Die Sektoren, auf die sich die neuen Beschränkungen konzentrieren, sind diejenigen, die bereits durch frühere Maßnahmen und Veränderungen im Verbraucherverhalten getroffen wurden. Es ist wahrscheinlich, dass noch mehr Unternehmen schließen werden, die Arbeitslosigkeit weiter ansteigt und die Haushaltseinkommen und -ausgaben einen weiteren Schlag erleiden. Eine Verschlechterung der Kreditvergabe ist im Unternehmens- und Haushaltssektor wahrscheinlich, und das bereitet einem Bankensystem Kopfschmerzen, das bereits mit einem wenig hilfreichen Zinsumfeld zu kämpfen hat.


Brexit-Verhandlungen: UK nimmt Schaden

Nach einem Rückgang des Bruttoinlandsprodukts, der für das Vereinigten Königreich stärker ausfiel als für die meisten der eigenen Handelspartner, erscheint es nicht sehr vernünftig, den Export an diese Partner zu erschweren. Es ist schwer gegen die Ansicht zu argumentieren, dass britische Firmen durch eine solche Entwicklung sowohl auf der Kosten- als auch auf der Einnahmenseite getroffen werden könnten. Der erfolgreiche Umgang mit der Pandemie und die Aushandlung des größten Handelsabkommens in der modernen Geschichte - dem Brexit-Deal - wäre für jede Regierung eine Herausforderung, erweist sich aber für die derzeitige britische Regierung als außerordentlich schwierig. Obwohl britische Aktien relativ gesehen billig sind, gibt es derzeit kaum Meldungen, die internationale Vermögensverwalter in Bezug auf das Vereinigte Königreich ermutigen würde, ihre Gewichtung von UK-Titeln zu erhöhen.


Lesen Sie mehr in der ausführlichen Markteinschätzung "Second Look" von Chris Iggo, AXA IM.












Rechtliche Hinweise:


Nur für professionelle Kunden / nicht für Privat-/Kleinanleger. Bei diesem Dokument handelt es sich um Werbematerial und um kein investmentrechtliches Pflichtdokument. Anlagen enthalten Risiken, einschließlich dem des Kapitalverlustes. Die hier von AXA Investment Managers Deutschland GmbH bzw. mit ihr verbundenen Unternehmen ("AXA IM DE") bereitgestellten Informationen stellen weder ein Angebot zum Kauf bzw. Verkauf von Fondsanteilen noch ein Angebot zur Inanspruchnahme von Finanzdienstleistungen dar. Die Angaben in diesem Dokument sind keine Entscheidungshilfe oder Anlageempfehlung, (aufsichts-) rechtliche oder steuerliche Beratung durch AXA IM DE, sondern werden ausschließlich zu Informationszwecken zur Verfügung gestellt. Die vereinfachte Darstellung bietet keine vollständige Information und kann subjektiv sein. Dieses Dokument dient ausschließlich zu Informationszwecken des Empfängers.

AXA-Aktie komplett kostenlos handeln - auf Smartbroker.de
© 2020 Asset Standard
Werbehinweise: Die Billigung des Basisprospekts durch die BaFin ist nicht als ihre Befürwortung der angebotenen Wertpapiere zu verstehen. Wir empfehlen Interessenten und potenziellen Anlegern den Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen zu lesen, bevor sie eine Anlageentscheidung treffen, um sich möglichst umfassend zu informieren, insbesondere über die potenziellen Risiken und Chancen des Wertpapiers. Sie sind im Begriff, ein Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann.