Anzeige
Mehr »
Login
Samstag, 19.06.2021 Börsentäglich über 12.000 News von 662 internationalen Medien
Diese POWER-AKTIE trotzt allem und steigt einfach weiter! Ausbruch unter hohem Volumen
Anzeige

Indizes

Kurs

%
News
24 h / 7 T
Aufrufe
7 Tage

Aktien

Kurs

%
News
24 h / 7 T
Aufrufe
7 Tage

Xetra-Orderbuch

Fonds

Kurs

%

Devisen

Kurs

%

Rohstoffe

Kurs

%

Themen

Kurs

%

Erweiterte Suche

WKN: 929969 ISIN: GB0002405495 Ticker-Symbol: PYX 
Frankfurt
18.06.21
08:05 Uhr
42,250 Euro
-0,070
-0,17 %
1-Jahres-Chart
SCHRODERS PLC Chart 1 Jahr
5-Tage-Chart
SCHRODERS PLC 5-Tage-Chart
RealtimeGeldBriefZeit
41,12042,02012:55
41,20041,70018.06.
Asset Standard
321 Leser
Artikel bewerten:
(2)

Kristjan Mee (Schroders): Credit Lens zum zweiten Quartal - Guide zu den globalen Anleihemärkten

03.05.2021 -

Credit Lens: Quartalsanalyse mit allen Grafiken und Daten, die für Anleger in Unternehmensanleihen und Schwellenländeranleihen wichtig sind.

Die Ausgabe der Schroders Credit Lens zum zweiten Quartal beschreibt das Tauziehen zwischen teuren Bewertungen und verbesserten Fundamentaldaten sowie die Befürchtungen angesichts einer Belebung der M&A-Aktivitäten.

Inhalt:

  • Die Kreditrisikoaufschläge haben sich trotz der deutlich steigenden Renditen der Staatsanleihen behauptet. Die Bewertungen sind im historischen Vergleich weiterhin unattraktiv, was insbesondere für Investment-Grade-Anleihen gilt.
  • Die Erholung gewinnt zunehmend an Fahrt, und die Ratingagenturen haben mit der Heraufstufung von Emittenten begonnen. Phasen der Heraufstufungen von Ratings standen in der Vergangenheit mit stabilen oder engeren Spreads in Zusammenhang.
  • Die Fundamentaldaten der Unternehmen verbessern sich durchweg. Die Verschuldung ging in den meisten Märkten im vierten Quartal zurück, und die Zinsdeckung stieg leicht an. Höhere Renditen sollten die Fundamentaldaten auf kurze Sicht nicht allzu sehr belasten
  • Das Emissionsvolumen war 2021 bislang trotz bereits hoher Barmittelbestände erstaunlich hoch. Teilweise lässt sich dies dadurch erklären, dass die Unternehmen ihre Schulden in Erwartung höherer Renditen refinanzieren. Aber auch die M&A-Aktivität hat in letzter Zeit zugenommen.
  • Gleichzeitig blieb die Nachfrage nach Unternehmensanleihen robust, was selbst für Anleihen mit längerer Laufzeit galt. Grund dafür sind Pensionsfonds, die langfristige Anleihen kaufen, da sich der Finanzierungsstatus, unterstützt von den sehr robusten Aktienmärkten, verbessert.
  • Staatsanleihen der Schwellenländer in Lokal- und Hartwährung wurden von den höheren Renditen der Industrieländer unter Druck gesetzt. Unternehmensanleihen der Schwellenländer in Hartwährung haben sich relativ gut behauptet

Lesen Sie mehr im vollständigen Artikel "Credit Lens zum zweiten Quartal - Guide zu den globalen Anleihemärkten".


Die hierin geäußerten Ansichten und Meinungen stammen von dem Autor und stellen nicht notwendigerweise die in anderen Mitteilungen, Strategien oder Fonds von Schroders oder anderen Marktteilnehmern ausgedrückten oder aufgeführten Ansichten dar. Diese können sich ändern.

Finden Sie hier weitere Artikel von Schroders.

SCHRODERS-Aktie komplett kostenlos handeln - auf Smartbroker.de
© 2021 Asset Standard
Werbehinweise: Die Billigung des Basisprospekts durch die BaFin ist nicht als ihre Befürwortung der angebotenen Wertpapiere zu verstehen. Wir empfehlen Interessenten und potenziellen Anlegern den Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen zu lesen, bevor sie eine Anlageentscheidung treffen, um sich möglichst umfassend zu informieren, insbesondere über die potenziellen Risiken und Chancen des Wertpapiers. Sie sind im Begriff, ein Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann.