Anzeige
Mehr »
Login
Freitag, 03.12.2021 Börsentäglich über 12.000 News von 683 internationalen Medien
Depotchance: Kurz vor “Megaevent” am Freitag? Alle Metriken auf “Strong Buy”
Anzeige

Indizes

Kurs

%
News
24 h / 7 T
Aufrufe
7 Tage

Aktien

Kurs

%
News
24 h / 7 T
Aufrufe
7 Tage

Xetra-Orderbuch

Fonds

Kurs

%

Devisen

Kurs

%

Rohstoffe

Kurs

%

Themen

Kurs

%

Erweiterte Suche
Asset Standard
285 Leser
Artikel bewerten:
(1)

Dr. Oliver Stolte (Alpine Trust): Newsletter - September 2021

Status Quo

Europas Aktienmärkte blieben noch gefühlt in der Sommerpause und tendierten nahe der all-time-highs seitwärts. In den USA fand eine klare Sektorenrotation aus der Old Economy (Dow Jones) in die New Economy (Nasdaq) statt. In Asien glänzte der Nikkei mit einem Sprung über die 30.000er Marke und die breiteren asiatischen Märkte als auch China komplettierten ihre Bodenbildungen. Nichts wirklich Neues geschah

Outlook

Wahrscheinlich wird es - bei Versand des folgenden Newsletters Oktober in rund vier Wochen - eine neue Regierung in Deutschland geben. Welche Zusammensetzung sie haben wird ist völlig offen. Auch eine Worst-Case-Variante für Investoren bestehend aus rot-rot-grün ist möglich. Eine derartige Konstellation wäre mittelfristig für Deutschland mit erheblichen wirtschaftlichen Nachteilen verbunden. Kurzfristig dürften bei einem derartigen Wahlausgang die Kurse am Montag des 27.9 stärker korrigieren - dies allerdings sehr zeitig wieder aufholen.

Wir halten nur noch rund ein Viertel Deutsche/Europäische Aktien - entsprechend gering und nur von kurzer Dauer wäre der Einfluß für unsere Anleger. Ferner würde bei rot-rot-grün der Euro sicherlich deutliche Schwäche zeigen - und sogar den USD etwaig aus dem charttechnischen engen Band ausbrechen lassen. Letztgenanntes wäre für unser USD-orientiertes Portfolio sehr positiv. Langfristig dürfte rot-rot-grün keine Stabilität bringen - aus unserer Sicht wahrscheinlich auch keine gesamte Wahlperiode überleben.

Außerhalb Deutschlands wird sich die Welt unverändert weiterdrehen. Daher unverändert positiv und völlig identisch zum letzten Newsletter: Wir erwarten auf Sicht der nächsten drei bis vier Jahre deutlich höhere Aktienkurse. Dies dürfte immer wieder von leichten Kursrücksetzern von um die 10% durchzogen werden, wie wir es jüngst in China und dem weiteren asiatischen Raum gesehen haben. Diese Korrektur sehen wir nun als abgeschlossen, so dass wir kurzfristig hier das größte Kurspotential sehen.

Vermutlich werden kommende Rücksetzer in Europa und den USA nicht stark sein - vielmehr noch werden sie sehr wahrscheinlich bereits in ein paar folgenden Handelstagen wieder ausgeglichen sein. Wir planen daher weiterhin voll investiert zu bleiben. Wir befinden uns am Anfang eines neuen Konjunkturzyklus. Die wirtschaftliche Erholung nach der Pandemie ist in vollem Gange ist - sie stützt sich insbesondere auf eine stabile Verbrauchernachfrage. Diese wird gesteigert durch einen immensen Nachholeffekt nach rund einem Jahr des Zwangssparen im Lock-down. Die Zentralbanken haben ihre Inflationsziele bereits heute nach oben angepaßt und sich selbst damit laxere Regeln bei einer später steigenden Inflation gegeben. Wir werden entsprechend keine oder nur minimale Zinserhöhungen in den nächsten Jahren sehen, so dass Sachwerte in Form von Aktien, Gold und Rohstoffe der Zukunft die erste Wahl der Anlageklassen bleiben.

Gold sollte von weiter fallenden Renditen und potentiell steigender Inflation ohne Zinserhöhungen durch die Zentralbanken profitieren, so dass wir uns das Erreichen und auch das Überspringen des All-time-highs von 2.060 $/Unze in den nächsten Monaten sehr gut vorstellen können. Wasser-Aktien werden durch die natürliche Knappheit dieses Rohstoffes als auch durch die Zugehörigkeit zum ESG-Anlagebereich weiter profitieren. Wasserstoff steht unseres Erachtens in den Startlöchern, wenn die technischen Nachteile von Elektro-PKWs und insbesondere Elektro-LKWs offenkundiger werden - wir halten diese kleinere Position entsprechend mit einem kleinen Anteil perspektivisch. Genauso können wir uns einen weiterhin festen US-$ sehr gut vorstellen.


Finden Sie hier weitere Artikel von Dr. Oliver Stolte.

Kostenloser Wertpapierhandel auf Smartbroker.de
© 2021 Asset Standard
Werbehinweise: Die Billigung des Basisprospekts durch die BaFin ist nicht als ihre Befürwortung der angebotenen Wertpapiere zu verstehen. Wir empfehlen Interessenten und potenziellen Anlegern den Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen zu lesen, bevor sie eine Anlageentscheidung treffen, um sich möglichst umfassend zu informieren, insbesondere über die potenziellen Risiken und Chancen des Wertpapiers. Sie sind im Begriff, ein Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann.