Anzeige
Mehr »
Login
Sonntag, 19.05.2024 Börsentäglich über 12.000 News von 688 internationalen Medien
GOLD-MINEN vor Jahrhundert-Hausse?! Diese Aktie sofort kaufen!
Anzeige

Indizes

Kurs

%
News
24 h / 7 T
Aufrufe
7 Tage

Aktien

Kurs

%
News
24 h / 7 T
Aufrufe
7 Tage

Xetra-Orderbuch

Fonds

Kurs

%

Devisen

Kurs

%

Rohstoffe

Kurs

%

Themen

Kurs

%

Erweiterte Suche

WKN: A143DP | ISIN: FR0004125920 | Ticker-Symbol: ANI
Tradegate
17.05.24
20:55 Uhr
70,60 Euro
-0,25
-0,35 %
1-Jahres-Chart
AMUNDI SA Chart 1 Jahr
5-Tage-Chart
AMUNDI SA 5-Tage-Chart
RealtimeGeldBriefZeit
70,6571,0019:04
70,6571,0017.05.
Asset Standard
559 Leser
Artikel bewerten:
(2)

Vincent Mortier, Matteo Germano (Amundi): Das spätzyklische Umfeld setzt sich fort

09.04.2024 -

Eine robuste US-Wirtschaft - bedingt durch Konsum- und Vermögenseffekte - und hohe Gewinnerwartungen für das laufende Jahr sind die Ursachen für den jüngsten Aufwärtstrend bei Aktien und den Anstieg der Renditen. Die große Frage ist nun, ob dies angesichts der bereits starken Marktbewegungen weitergehen kann und ob diese Gewinnerwartungen realistisch sind.

In Bezug auf die Wirtschaft prognostizieren wir aufgrund der zuletzt gezeigten Stärke jetzt eine weniger gravierende Abschwächung in den USA, wodurch sich das spätzyklische Umfeld verlängert. Dennoch sehen wir dies nicht als Beginn eines neuen Zyklus. Wir erwarten eine Verlangsamung um die Jahresmitte und eine anhaltende Desinflation. Die nachstehend angeführten Faktoren werden entscheidend sein, um die Richtung der Wirtschaft und der Märkte zu verstehen:

  • US-Arbeitsmarkt: Es ist mit einer Abschwächung der Nachfrage zu rechnen, die durch den Aufbau höherer Ersparnisse, geringeren Konsum und schwache Arbeitsmärkte sowie durch gedämpfte Investitionen verursacht wird.
  • Geldpolitische Divergenzen, wobei die Inflation im Mittelpunkt steht: Während die Bank of Japan die Zinsen erstmals seit 17 Jahren erhöhte, beabsichtigen die US-Notenbank Fed und die Europäische Zentralbank EZB, die Zinsen zu senken, wollen aber zuerst Gewissheit über die weitere Entwicklung der Inflation haben.
  • US-Wahlen und Geopolitik: Die Volatilität könnte steigen, da wir in eine aktivere Phase des US-Wahlkampfs eintreten. Die Geopolitik und die weltweiten Risiken hoher Verschuldung könnten Gold langfristig unterstützen.
  • Widerstandsfähigkeit der Schwellenländer: Wir haben unsere Wachstumsprognosen für die Schwellenländer leicht angehoben, was vor allem an Asien und Indien liegt, die starke Binnennachfrage und Exporte verzeichnen. Unsere Wachstumserwartungen für China ändern sich nicht.
Die Entwicklung der Anlageklassen sehen wir wie folgt:

  • Anlageklassen-übergreifende Perspektive: Die risikobehafteten Anlageklassen haben die verbesserten Ertrags- und Wachstumsaussichten offenbar eingepreist und profitieren nach unserer Auffassung weiterhin von der positiven Marktstimmung. Wir behalten unsere positive Haltung in Bezug auf Duration bei, gehen aber keine zusätzlichen Risiken ein. Duration ist ein Maß für die Zinssensitivität von Anleihen. Bei den Anleihen sind wir auch für italienische Staatsanleihen leicht positiv gestimmt, bei japanischen Staatsanleihen sind wir jedoch zurückhaltend. Bei Aktien ist unsere Haltung insgesamt positiv. Bei japanischen Aktien sind wir leicht konstruktiv, während wir in den USA und jetzt auch in Europa neutral eingestellt sind. Bei den Schwellenländern sind wir für Anleihen und Aktien - Indien, Indonesien und Südkorea - positiv gestimmt. Bei Fremdwährungen sehen wir eine gewisse Stärke des US-Dollar, des Brasilianischen Real und der Indischen Rupie, haben aber unsere Ansichten auf der Grundlage der jüngsten Bewegungen etwas angepasst. Insgesamt bevorzugen wir eine diversifizierte Haltung, wobei eine ausreichende Absicherung gegenüber geopolitischen Spannungen (Öl) im derzeitigen Umfeld wesentlich ist.
  • Aktien: Die überzogene Stimmung bei US-Aktien spricht für einen gleichgewichteten Ansatz. Wir bleiben ausgewogen, indem wir uns eher defensive, einzelfallbezogene Möglichkeiten ansehen als einen bestimmten traditionellen Sektor. Bei den Industriewerten hingegen sind nach unserer Auffassung hochwertige Grundstoffe selektiv ein attraktiver Teilsektor. In Europa bevorzugen wir eine Mischung aus zyklischen Qualitätstiteln und einer defensiven Haltung. Das schleppende Wachstum in der Region sollte anhalten, was uns dazu veranlasst, Basiskonsumgüter höherzustufen, während wir bei Technologie vorsichtig sind. Insgesamt schätzen wir Qualität, sowie Value in Japan und den USA.
  • Schwellenländer: Unsere strukturelle Haltung zu den Schwellenländern ist konstruktiv. Wir kombinieren Faktoren wie fiskalische Risiken und externe Anfälligkeit der Länder mit unseren Bottom-up-Ansichten. Dies ermöglicht uns eine positive Einschätzung von Indien, Indonesien, Südkorea und Lateinamerika (Brasilien, Mexiko). Schwellenländeranleihen dürften von den Zinssenkungen der Fed und der anhaltenden Desinflation in den Schwellenländern profitieren. Geopolitische und länderspezifische Risiken lassen uns jedoch wachsam bleiben.

Rechtliche Hinweise: Sofern nicht anders angegeben, stammen alle Informationen in diesem Dokument von Amundi Asset Management und sind aktuell mit Stand 01.03.2024. Die in diesem Dokument vertretenen Einschätzungen der Entwicklung von Wirtschaft und Märkten sind die gegenwärtige Meinung von Amundi Asset Management. Diese Einschätzungen können sich jederzeit aufgrund von Marktentwicklungen oder anderer Faktoren ändern. Es ist nicht gewährleistet, dass sich Länder, Märkte oder Sektoren so entwickeln wie erwartet. Diese Einschätzungen sind nicht als Anlageberatung, Empfehlungen für bestimmte Wertpapiere oder Indikation zum Handel im Auftrag bestimmter Produkte von Amundi Asset Management zu sehen. Es besteht keine Garantie, dass die erörterten Prognosen tatsächlich eintreten oder dass sich diese Entwicklungen fortsetzen.

KI-Champions: 3 Top-Werte, die Ihr Portfolio revolutionieren
Fordern Sie jetzt den brandneuen kostenfreien Sonderreport an und erfahren Sie, wie Sie von den enormen Wachstumschancen im Bereich Künstliche Intelligenz profitieren können - 100 % kostenlos.
Hier klicken
© 2024 Asset Standard
Werbehinweise: Die Billigung des Basisprospekts durch die BaFin ist nicht als ihre Befürwortung der angebotenen Wertpapiere zu verstehen. Wir empfehlen Interessenten und potenziellen Anlegern den Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen zu lesen, bevor sie eine Anlageentscheidung treffen, um sich möglichst umfassend zu informieren, insbesondere über die potenziellen Risiken und Chancen des Wertpapiers. Sie sind im Begriff, ein Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann.